Bolzen (Geschoß)
Bolzen einer Armbrust
Bolzen auf der Sportarmbrust, Markierung nach oben
Bolzen und Scheibenhalter nach dem Armbrustschießen

Ein Bolzen ist ein Geschoss, das einem Pfeil ähnlich ist, aber nicht mit einem Bogen, sondern mit einer Armbrust abgefeuert wird. Bolzen sind in der Regel deutlich kürzer als ein Pfeil und nicht gefiedert. Deshalb ist ihre Flugbahn weniger stabil, die effektive Reichweite einer Armbrust ist daher geringer, als beispielsweise die eines Langbogens. Auf der anderen Seite fliegen Bolzen jedoch schneller als Pfeile und verursachen mehr Schaden. Aus diesem Grund wurden sie im Mittelalter hauptsächlich als Geschosse gegen Widersacher in Plattenrüstungen verwendet.

Beim Schießen mit einer Sportarmbrust wird auf eine Entfernung von 10 m geschossen. Als Ziel dient wie beim Schießen mit einem Luftgewehr eine normale Schießscheibe. Der Scheibenhalter ist in der Mitte mit einem Bleikern versehen, über den die Schießscheibe platziert wird. Der Bolzen hinterlässt auf der Scheibe ein Einschlagsloch wie es auch Luftgewehr-Munition verursacht (ca. 4,5 mm Durchmesser).

Sonstiges

Einige andere Geschosse werden unter Umständen ebenfalls als Bolzen bezeichnet. So nennt man beispielsweise die Munition eines Elektroschockers manchmal „Blitzbolzen“.

In der Fantasy-Literatur und fernöstlichen Kampfsportarten gibt es auch Wurfbolzen. Dabei handelt es sich dann um Bolzen, die per Hand auf ein Ziel geworfen werden.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschoß [3] — Geschoß, im allgemeinen jeder Wurfkörper, im besondern der mittels Fernwaffen nach einem fernen Ziel fortgetriebene, geschossene Körper. Der mit der Hand geschleuderte Stein oder zugespitzte Stab bezeichnet die Anfänge solcher Fernwaffen. Aber… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschoß — Geschoß, 1) jeder Körper, welcher mittelst einer Maschine in die Ferne geschleudert wird, um als Waffe zu wirken. Die Form der G e war von jeher eine doppelte; entweder die Kugel od. die Bolzen (Pfeil ) Form. Die erstere wurde im Alterthum bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geschoß — Geschoß, Wurfkörper, Projektil, auch Kugel, Körper, welcher mittels einer mechan. Vorrichtung geschleudert wird; ursprünglich Steine, die mit der Schleuder oder Balliste geworfen wurden, dann Bolzen und Pfeile, mit Bogen, Armbrust, Katapult… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bolzen — Bolzen, sehr große Nägel aus Eisen, selten Kupfer oder Messing zur Verbindung von Holz und Metallteilen durch Vernieten (Nietbolzen) oder durch Verschraubung (Schraubenbolzen). B., zur Befestigung von Holzwerk oder Eisenteilen an Steinen, werden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschoß — Beleuchtungsgeschosse 105 mm der Schweizer Armee Das Geschoss (in Österreich, Süddeutschland Geschoß, langer Vokal) ist in der Ballistik ein fest geformter Körper, der durch eine Abwurf oder Abschussvorrichtung auf eine hohe Geschwindigkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Bolzen — So schnell wie ein Bolzen: sehr schnell. Die Schnelligkeit des Bolzens dient schon Hans Sachs zum sprichwörtlichen Vergleich: »so schwind als wie ein polz«. Der ›Bolzen‹ bezeichnet das Geschoß für die Armbrust, bestehend aus einem kurzen Holzstab …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Geschütz — (hierzu Tafeln »Geschütze I IV«), Feuerwaffe von solcher Schwere, daß sie den Handgebrauch ausschließt, besteht im allgemeinen aus dem Geschützrohr und der Laffete (s.d.). Allgemeines. Man unterscheidet Feld , Gebirgs , Belagerungs , Festungs ,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zündungen — Unter Schlagröhren versteht man Röhrchen aus Messing oder Kupferblech, die einen Reibsatz enthalten, der durch Herausziehen eines gerauhten Drahtes entzündet wird (daher Friktionsschlagröhren). Die Entzündung wird auf eine im untern Teil des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Jagdgewehre [1] — Jagdgewehre. Je nach der Jagdart und der Verwendung unterscheidet man zwei Arten von Jagdgewehren, solche mit glatten Läufen für den Schrotschuß (Schrotflinten, Doppelflinten) und solche mit gezogenen Läufen nur für den Kugelschuß bestimmte… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kriegsmaschinen — (hierzu Tafel »Kriegsmaschinen«), maschinelle Vorrichtungen für Angriff und Deckung im Kriege, besonders vor Einführung der Feuerwaffen. Schon die Perser unter Xerxes führten fahrbare Wurfmaschinen, Sturmdächer und Sturmböcke, ebenso Assyrer,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”