Bomb The Music Industry
Bomb The Music Industry!
Jeff Rosenstock, Rick Johnson und Matt Kurz
Jeff Rosenstock, Rick Johnson und Matt Kurz
Gründung 2004
Genre Ska-Punk, Hardcore-Punk, Skacore
Website http://www.bombthemusicindustry.com/
Aktuelle Besetzung
  • Jeff Rosenstock
  • John DeDomenici
  • Laura Stevenson
  • Mike Costa
  • James Lynch
  • Dave Solomon
  • Jason Rutcofsky
  • Jenna Beatty
  • Sean McCabe
  • Steve Foote
  • Sean Qualls
  • Christine Mackie
  • Jeff Tobias
  • Craig Howe
  • Rick Johnson
  • Matt Kurz

Bomb The Music Industry! ist eine Skacore-Band aus Long Island, New York. Sie nimmt ihre Musik in Eigenproduktion auf und verbreitet sie kostenlos übers Internet. Gleichzeitig existieren von einigen Alben Schallplatten- und CD-Ausgaben.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Bomb the Music Industry! wurde Ende 2004 von Jeff Rosenstock mit anderen Mitgliedern seiner Band The Arrogant Sons of Bitches gegründet. Das Debütalbum Album Minus Band erschien im Februar 2005, To Leave or Die in Long Island folgte im Oktober. Im Juni 2006 erschien mit Goodbye Cool World bereits das dritte Album der Band. Im Herbst 2006 spielte Bomb The Musik Industry! eine Tournee mit Mustard Plug und Against All Authority. Asbestos Records veröffentlichte die Alben der Band auf Schallplatte. Im Frühling 2007 unterschrieb Bomb The Music Industry! einen Plattenvertrag mit dem kalifornischen Do-It-Yourself-Label Asian Man Records. Das neueste Album Get Warmer erschien trotzdem auch kostenlos auf der Website im Juli 2007. Am 4. Oktober 2008 begann die Band mit de Studioaufnahmen für das Album „Scrambles”, das zunächst für den 20. Januar 2009 angekündigt wurde[1] und am 15. Februar 2009 erschien.[2]

Stil

Allgemein

Der Multiinstrumentalist Rosenstock ist Hauptsongwriter und Bandleader. Die Besetzung für Konzerte und Aufnahmen, die größtenteils mit einem Homecomputer gemacht wurden, wechselt häufig – auf Konzerten dürfen sogar Zuschauer mitspielen, wenn sie ihr eigenes Instrument mitbringen. Der Name nimmt Bezug zum Begriff „Bombing“, der aus der Graffiti-Szene stammt. Da Rosenstock kein Geld für das Pressen von CDs und das Bedrucken von T-Shirts ausgeben wollte, veröffentlichte er seine Musik kostenlos auf der Website. „Offizielle“ Band-Shirts werden auf Konzerten mit Stiften angefertigt.

Musik

Bomb the Music Industry! spielt eine Mischung aus Ska und Punk. Sie werden oft mit Bands vorheriger Ska-Wellen wie Blue Meanies, Fishbone oder Big D and the Kids Table verglichen, da all diese Bands unterschiedliche Stile und experimentelle Effekte mit dem üblichen Ska ihrer jeweiligen Ära vermischten. BTMI! hat außerdem Gemeinsamkeiten mit gängigen Ska-Punk-Bands wie Catch 22. Laut Rosenstock sind die Songs außerdem stark von Bands wie Harvey Danger und Neutral Milk Hotel beeinflusst.

Diskografie

Release-Datum Titel Label
2005 Album Minus Band Quote Unquote Records(Digital) / Asbestos Records (Vinyl)
2005 To Leave or Die in Long Island Quote Unquote Records (Digital) / Asbestos Records (Vinyl)
2006 President's Day Split 7" Asbestos Records
2006 Goodbye Cool World! Quote Unquote Records (Digital) / Asbestos Records (Vinyl)
2007 Get Warmer Quote Unquote Records (Digital) / Asian Man Records (CD/Vinyl)
2007 O Pioneers! Split 10″ Quote Unquote Records (Digital) / Team Science (CD) / Asbestos Records (Vinyl)
2008 Mustard Plug Split 7″
2009 Scrambles

Einzelnachweise

  1. Recording dates cited.. Punknews.org (6. Oktober, 2008).
  2. „Scrambles” Release Details.. Punknews.org (12. April, 2009).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bomb the Music Industry! — Jeff Rosenstock, Rick Johnson, and Matt Kurz (L to R). Background information Origin Baldwin, Nassau County, New York, USA …   Wikipedia

  • Bomb The Music Industry! — Jeff Rosenstock, Rick Johnson und Matt Kurz …   Deutsch Wikipedia

  • Bomb the Bass — Infobox musical artist | Name = Bomb the Bass Img capt = Tim Simenon, Zurich 08 Img size = 250 Landscape = Yes Formed = 1987 London, England Genre = Dance Electronica Hip hop Years active = 1987 Present Labels = !K7 Phantom Electric Tones Stoned… …   Wikipedia

  • Sympathy for the Record Industry — Founded 1988 Founder Long Gone John Distributor(s) Mordam Records …   Wikipedia

  • Music of Long Island — Part of the article series on Main article Topics Geography History Economy Transportation Politics Music People Popular culture …   Wikipedia

  • The Dirtbombs — Golden Plains Festival, Australia March 2008 Photo: Mandy Hall Background information Origin Detroit, Mi …   Wikipedia

  • The D4 — Origin Auckland, New Zealand Genres Garage rock revival Years active 1998–2006 Labels Hollywood Records/Flying Nun Records/Infectious …   Wikipedia

  • Music of Japan — The music of Japan includes a wide array of performers in distinct styles both traditional and modern. The word for music in Japanese is 音楽 (ongaku), combining the kanji 音 ( on sound) with the kanji 楽 ( gaku fun, comfort).[1] Japan is the second… …   Wikipedia

  • The Format — Infobox musical artist 2 Name = The Format Img capt = The Format performing in 2007 at the Opera House in Toronto Landscape = yes Background = group or band Origin = Peoria, Arizona, United States Genre = Indie rock Years active = 2001–2008 Label …   Wikipedia

  • The Hellacopters — Infobox Musical artist Name = The Hellacopters Img capt = Img size = Background = group or band Alias = Origin = Sweden Genre = Hard rock, garage rock, garage punk Occupation = Years active = 1994 ndash;present Label = Psychout Records Man s Ruin …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”