100-Schlösser-Route
Markierung der Hauptwege im Uhrzeigersinn (um das Münsterland)
Markierung der Hauptwege gegen den Uhrzeigersinn (um das Münsterland)
Markierung für Verbindungswege (mit Nummerierung)

Die 100-Schlösser-Route führt quer durch das 6.500 km2 große Münsterland.

Die 100-Schlösser-Route ist ein ca. 960 km langer Radwanderweg, der sich von Burgen zu Wasserschlössern, Herrensitzen und Gräftenhöfen weitgehend abseits von Autostraßen über Münsterländer Pättkes oder Wirtschaftswege schlängelt. Sie ist in vier miteinander verbundene Rundkurse zwischen 210-310 km Länge aufgeteilt. Auch Tagestouren auf der 100 Schlösser Route sind in Verbindung mit dem Radwegenetz des Münsterlandes problemlos möglich. Interessant ist vor allem die Vielfalt der verschiedenen Sehenswürdigkeiten entlang der Wegstrecke. Der Radfahrer findet bekannte Schlösser, wie zum Beispiel Schloss Ahaus, Schloss Lembeck und Schloss Nordkirchen, wehrhafte Burgen, wie die Burg Anholt und die Burg Vischering sowie sehenswerte Herrenhäuser. Hier sind insbesondere das Haus Rüschhaus und das Haus Vornholz zu nennen. Die Klöster Bentlage, Gravenhorst und Marienfeld runden das Angebot an historischen Objekten entlang der Route durch das Münsterland ab. Die Wegstrecke ist meist sehr eben, nur in Bereichen der Baumberge und des Tecklenburger Landes gibt es einige Steigungen. Seit Oktober 2007 ist die 100 Schlösser Route als Qualitätsradroute vom ADFC ausgezeichnet. Sie darf vier der fünf Klassifizierungssterne führen, die der ADFC an qualitativ hochwertige Radfernwege vergibt.

Das schwarze nummerierte Burgsymbol für die Verbindungswege gibt es offiziell nicht mehr.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten am Wegesrand

Die 100 Schlösser Route führt an zahlreichen Schlössern, Burgen und Herrenhäusern vorbei. Die schönsten und bedeutendsten sind:

Siehe auch

Literatur

  • Das Münsterland & Die 100 Schlösser-Route, Erler Mühle Verlag, ISBN 3-9807586-6-4
  • bikeline-Radtourenbuch 100 Schlösser-Route, Verlag Esterbauer, ISBN 978-3-85000-047-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 100 Schlösser Route — Markierung der Hauptwege im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn …   Deutsch Wikipedia

  • Dortmund-Ems-Kanal-Route — Markierungen der DEK Route Die Dortmund Ems Kanal Route (abgekürzt: DEK Route) ist ein rund 350 km langer und quasi steigungsfreier Radfernweg in Deutschland, der das Ruhrgebiet mit der Nordseeküste verbindet. Die 1999 zum 100 jährigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Radelpark Münsterland — bezeichnet ein touristisches Radverkehrsnetz mit einer Streckenlänge von über 4000 km und einer Streckenführung überwiegend abseits des Straßenlärms. Die Münsterland Touristik nennt das ausgeschilderte Netz wabenförmig. Die Randlinie einer Wabe… …   Deutsch Wikipedia

  • Münsterland — Lage in Deutschland Das Münsterland ist eine Region im nordwestlichen Westfalen im Bundesland Nordrhein Westfalen. Zentrum des Münsterlands ist die westfälische Großstadt und ehemalige Provinzialhauptstadt Münster. Je nach Zusammenhang lässt es… …   Deutsch Wikipedia

  • Radregion Münsterland — bezeichnet ein touristisches Radverkehrsnetz mit einer Streckenlänge von über 4.500 km und einer Streckenführung überwiegend abseits des Straßenlärms. Viele der Radwege führen über die sogenannten Pättkes ruhige landwirtschaftliche Wege. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Radfernwege in Deutschland — Dies ist die alphabetische Liste der Radfernwege in Deutschland, die im Wesentlichen die Mindestkriterien des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs erfüllen. Diese Liste ist gedacht als Einstiegspunkt zur Beschreibung der verschiedenen Radfernwege …   Deutsch Wikipedia

  • Rhede — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Darfeld — Das Wasserschloss Darfeld Das Wasserschloss Darfeld ist ein historisches Gutshaus in der Nähe des Dorfes Darfeld, Kreis Coesfeld in Nordrhein Westfalen. Schloss Darfeld wurde als sehr ehrgeiziges Projekt in den Jahren 1612–1616 von dem Bildhauer… …   Deutsch Wikipedia

  • Schuter — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Haltern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”