AS-4 Kitchen

AS-4 Kitchen
AS-4 Kitchen

Raduga Kh-22.jpg

Allgemeine Angaben
Typ: Langstrecken-Anti-Schiff-Lenkwaffe
Hersteller: Konstruktionsbüro Raduga
Entwicklung: 1959
Technische Daten
Länge: 11,65 m
Durchmesser: 920 mm
Gefechtsgewicht: 5.635 kg
Spannweite: 3.000 mm
Antrieb: Raketenmotor für Flüssigtreibstoff
Geschwindigkeit: Mach 3,4
Reichweite: 500 km
Ausstattung
Zielortung: Trägheitsnavigationsplattform plus Daten-Updates während des Marschfluges plus aktive Radarzielsuche
Gefechtskopf: 900 kg SAP oder nuklear 350 kT
Waffenplattformen: Flugzeuge
Listen zum Thema

Die AS-4 Kitchen ist eine flugzeuggestützte, Langstrecken-Anti-Schiff-Lenkwaffe aus russischer Produktion. Der GRAU-Index lautet Ch-22 Burja (russisch Х-22 Буря).

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die AS-4 Kitchen wurde als Langstrecken Anti-Schiffs-Lenkwaffe und als Marschflugkörper gegen Landziele konzipiert. Die Entwicklung im Konstruktionsbüro Raduga begann 1958. Das System wurde schließlich 1964 bei den sowjetischen Marine-Fliegerstreitkräften eingeführt. Die AS-4 Kitchen dient primär zur Bekämpfung von Flugzeugträgergruppen und Seekriegsverbänden. Die Lenkwaffe wurde dafür konzipiert, ein großes Kriegsschiff mit einem einzelnen Treffer zu versenken oder zumindest operationsunfähig zu machen. Mit der nuklearen Variante kann ein ganzer Flottenverband mit einem Schlag vernichtet werden.

Varianten

AS-4A Kitchen

  • Ch-22PG: 1. Serienversion mit aktiver Radarzielsuche und konventionellem 900-kg-Penetrations-Sprengkopf. Fluggeschwindigkeit Mach 3,4. Reichweite 400 km.
  • Ch-22N: Marschflugkörper gegen Landziele. Mit 1.000-kT-Nuklearsprengkopf. Fluggeschwindigkeit Mach 3,4. CEP: 3.000 m. Reichweite 500 km.
  • Ch-22PSI: Version gegen Landziele und Schiffe. Mit 350-kT-Nuklearsprengkopf. Reichweite 550 km.
  • Ch-22B: Experimental-Lenkwaffe. Flughöhe 70.000 m mit Mach 6,0.
  • Ch-22M: 2. Serienversion mit einem neuen Suchkopf und verbessertem Triebwerk. Mit aktiver Radarzielsuche und konventionellem 900-kg-Penetrations-Sprengkopf. Reichweite 400 km.
  • Ch-26MP: Version mit passivem Radarsuchkopf. Reichweite 400 km.
  • Ch-22MPSI: Version gegen Landziele und Schiffe. Mit 350-kT-Nuklearsprengkopf. Reichweite 550 km.

AS-4B Kitchen

  • Ch-22N: Version für Einsatz im Tiefflug. Mit aktiver Radarzielsuche und konventionellem 900-kg-Penetrations-Sprengkopf. Fluggeschwindigkeit Mach 2,2. Reichweite 200 km.
  • Ch-22NA: Version für Einsatz im Tiefflug gegen Landziele und Schiffe. Mit aktiver Radarzielsuche und 350-kT-Nuklearsprengkopf. Reichweite 360 km.

AS-4C Kitchen

  • Ch-22MN: 3. Serienversion mit einem neuen Suchkopf und verbessertem Triebwerk. Mit aktiver Radarzielsuche und konventionellem 900-kg-Penetrations-Sprengkopf. Reichweite 380 km.
  • Ch-26MNP: Version mit passivem Radarsuchkopf. Reichweite 380 km.
  • Ch-22MNPSI: Version gegen Landziele und Schiffe. Mit 350-kT-Nuklearsprengkopf. Reichweite 570 km.
  • Ch-32: Neue Version eingeführt 1995. Mit komplett neuer Elektronik und Triebwerk. Fluggeschwindigkeit Mach 3,5. Reichweite bis 700 km.

Technik

Die Lenkwaffe wird von einem Zweikammer-Triebwerk für Flüssigtreibstoff angetrieben. Im Lenkwaffenrumpf befinden sich 3.000 kg Liter Treibstoff TG-02 und Oxidator AK-2. Nach dem Lenkwaffenstart entwickelt das Triebwerk einen Schub von 83 kN. Während des Marschfluges liegt die Schubkraft bei 5,9 kN. Nach dem Abwurf beschleunigt die Lenkwaffe auf Mach 3,4 und steigt auf eine Marschflughöhe von 20.000 m. Der Zielanflug erfolgt im Sturzflug in einem Winkel von 60°.

Einsatz

Während des Irak-Iran-Kriegs setzte der Irak mehrfach die Ch-22MP zur Bekämpfung iranischer MIM-23B I-HAWK Flugabwehrlenkwaffen-Stellungen ein. Als Einsatzplattform diente der Bomber Tupolew Tu-22K Blinder. Bei diesen Einsätzen wurden eine grosse Anzahl Lenkwaffen auf verschiedenen MIM-23 Stellungen verschossen. Es wurde aber lediglich ein einziger Treffer erzielt. Dieser mangelnde Gefechtserfolg lag zu einem Teil an der schlechten Ausbildung der Tu-22-Besatzungen sowie der mangelhaften Wartung der Lenkwaffen. Zum anderen Teil war der passive Radarsuchkopf der Ch-22MP nicht in der Lage die Radarstrahlung der MIM-23 auf grosse Distanzen zu lokalisieren. Die Lenkwaffen mussten aus Entfernungen von 60 km oder weniger gestartet werden.[1] Weitere Ch-22 wurden von Tupolew Tu-16 Badger Bombern gegen Flächenziele im Iran gestartet. Wiederholt wurden Erdölraffinerien, Teheran und andere Städte mit Ch-22 Lenkwaffen beschossen.[2]

Trägerflugzeuge

Verbreitung

Quellen

  • JANE'S AIR-LAUNCHED WEAPON SYSTEMS Edition 2002 Jane's Verlag
  • Das Luft-Boden Lenkwaffensystem AS-4 Kitchen DTIG – Defense Threat Informations Group, Dez 1997
  • RUSSIA'S ARMS 2004 CATALOG Military Parade Publishing House

Weblinks

 Commons: AS-4 Kitchen – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. ACIG.org: Bombed by Blinders - Part 1, Zugriff am 22. Februar 2011
  2. ACIG.org: Bombed by Blinders - Part 2, Zugriff am 22. Februar 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kitchen cabinet — Kitchen cabinets are the built in furniture installed in many kitchens for storage of food, cooking equipment, and often silverware and dishes for table service. Appliances such as refrigerators, dishwashers, and ovens are often integrated into… …   Wikipedia

  • Kitchen (surname) — Kitchen is a surname, and may refer to:* Ashley Kitchen * Bethuel Kitchen * Bill Kitchen * Bill Kitchen (speedway rider) * Curtis Kitchen * Dennis Kitchen * Garry Kitchen * Hobie Kitchen * Joseph Kitchen * Kenneth Kitchen * Lauren Kitchen *… …   Wikipedia

  • Kitchen Sink (magazine) — Kitchen Sink , published in Oakland, California, was a nonprofit, quarterly print magazine and monthly web publication that explored thought, art, culture, identity and politics. Founded by a community of writers, artists and editors in 2002,… …   Wikipedia

  • Kitchen Nightmares — Título Pesadilla en la cocina (España) Kitchen Nightmares (Hispanoamérica) Género Telerrealidad Reparto Gordon Ramsay País de origen …   Wikipedia Español

  • Kitchen Kabaret — was a 13 minute audio animatronic show at EPCOT Center, Walt Disney World Resort, located in The Land pavilion. Kitchen Kabaret was present on EPCOT s opening day, October 1, 1982.The host, Bonnie Appetite, introduces the various acts in a… …   Wikipedia

  • Kitchen exhaust cleaning — (often referred to as hood cleaning ) is the process of removing grease that has formed on the walls of ducts, hoods, fans and vents in restaurant kitchen exhaust systems. Process Several processes are used to clean kitchen exhaust systems. The… …   Wikipedia

  • Kitchen sink realism — was an English cultural movement which developed in the late 1950s and early 1960s in theatre, art, novels, film and television plays. It used a style of social realism which often depicted the domestic squalor working class Britons living in… …   Wikipedia

  • Kitchen Sink Press — was a comic book publishing company founded by Denis Kitchen in 1969. Kitchen owned and operated Kitchen Sink Press until 1999. Kitchen Sink Press was a pioneering publisher of underground comics, and was also responsible for numerous… …   Wikipedia

  • Kitchen Academy — Kitchen Academy, a branch of California School of Culinary Arts, is accredited by the Accrediting Council for Independent Colleges and Schools. The academy is located in the heart of Hollywood on Sunset Boulevard and the surrounding Los Angeles… …   Wikipedia

  • Kitchen — Kitch en (k[i^]ch [e^]n), n. [OE. kichen, kichene, kuchene, AS. cycene, L. coquina, equiv. to culina a kitchen, fr. coquinus pertaining to cooking, fr. coquere to cook. See {Cook} to prepare food, and cf. {Cuisine}.] 1. A room equipped for… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Kitchen garden — Kitchen Kitch en (k[i^]ch [e^]n), n. [OE. kichen, kichene, kuchene, AS. cycene, L. coquina, equiv. to culina a kitchen, fr. coquinus pertaining to cooking, fr. coquere to cook. See {Cook} to prepare food, and cf. {Cuisine}.] 1. A room equipped… …   The Collaborative International Dictionary of English


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.