Bombay (Insel)
Die ehemaligen 7 Inseln Mumbais

Die Insel Bombay bestand als küstennahe Insel bis in das 17./18. Jahrhundert hinein. Durch Landgewinnung wuchs sie mit den sieben Inseln Mahim, Mazagaon, Parel, Worli, Colaba und Old Woman’s Island zusammen, die im 20. Jahrhundert schließlich mit den nördlich gelegenen Inseln Salsette und Trombay verbunden wurden.

Die Insel Bombay bildete den Kern der späteren Stadt Bombay (heute Mumbai). Ihren Namen erhielt sie 1508 durch den portugiesische Forscher und Händler Francisco de Almeida, der sie Bom Bahia (Gute Bucht) nannte.

Auf dem Gebiet der ehemaligen Insel Bombay befindet sich heute noch der Haupthafen Mumbais. Sie erstreckte sich etwa vom heutigen Dongri im Osten zum Malabar Hill im Westen.

Die Geschichte der Insel ist untrennbar mit derjenigen der Stadt Bombay/Mumbai verbunden, siehe daher zur Geschichte hier.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bombay (Begriffsklärung) — Bombay bezeichnet: bis 1995 den offiziellen Namen der Stadt Mumbai im indischen Bundesstaat Maharashtra Bombay (Insel), eine der sieben Inseln, auf denen Mumbai entstand Bombay (Staat), ehemaliger indischer Bundesstaat Erzbistum Bombay… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombay — Mumbai Basisdaten Staat: Indien Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

  • Bombay — Bombay, 1) eine der drei Präsidentschaften des britischen Ostindiens, so benannt nach der Hauptstadt, umfaßt der Hauptsache nach die Gestadelandschaften der Westküste Vorderindiens, wozu jedoch in neuerer Zeit noch Sind (s.d.) gekommen ist. Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bombay [2] — Bombay, Hauptstadt der gleichnamigen Präsidentschaft (s. oben), unter 18°55 nördl. Br. und 72°54 östl. L., nächst Kalkutta die volkreichste Stadt Britisch Indiens, auf der Südostseite der 55 qkm großen Insel B., die ein schmaler Kanal, über den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bombay (Geographie) — Bombay (Geographie), eine der drei großen Präsidentschaften der englischen Handelscompagnie in Ostindien (die andern sind Calcutta und Madras) ist reich an allen Produkten des südlichen Asiens, hat Gewürze, edle Metalle und Steine, besonders Gold …   Damen Conversations Lexikon

  • Bombay — (Bombeh), eine der vier Präsidentschaften in britisch Indien, an der Westküste Vorderindiens, mehr als 2000 QM. groß mit 12 Mill. E., umfaßt die Provinzen Kandesch, Vittoria, Aurungabad, Bejapur, Guzurate und Adschmir, die Inseln Salsette und B.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bombay — Mumbai * * * Bombay   [ bɔmbeɪ], Marathi Mumbai [nach dem hinduistischen Gott des Meeres], Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra, größte Stadt (vor Kalkutta) und bedeutendster Hafen Indiens, Finanz und Wirtschaftsmetropole des Landes, 9,9 Mio …   Universal-Lexikon

  • Bombay (Präsidentschaft) — Der nördliche Teil der Präsidentschaft Bombay 1909 Der …   Deutsch Wikipedia

  • Bombay City Police — Polizeipräsidium, auch heute noch im Bereich des Fort Die koloniale Bombay City Police entstand als solche aus den gesamtindischen Rechtsreformen der Jahre 1793–1809, als Nachfolgerin der paramilitärischen Bhandari Miliz, auf der diesen Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombay Dockyard — Naval Dockyard, Mumbai Der im Jahre 1735 gegründete Bombay Dockyard in Mumbai, Indien, auch Naval Dockyard genannt, ist die größte Ausrüstungs und Überholungswerft der Indischen Marine. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”