Bombon (Philippinen)
Municipality of Bombon
Lage von Bombon in der Provinz Camarines Sur
Karte
Basisdaten
Bezirk: Bicol-Region
Provinz: Camarines Sur
Barangays: 8
Distrikt: 2. Distrikt von Camarines Sur
PSGC: 051704000
Einkommensklasse: 5. Einkommensklasse
Haushalte: 2335
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 14.083
Zensus 1. August 2007
Bevölkerungsdichte: 318,5 Einwohner je km²
Fläche: 44,21 km²
Koordinaten: 13° 41′ N, 123° 12′ O13.682123.201Koordinaten: 13° 41′ N, 123° 12′ O
Postleitzahl: 4404
Bürgermeister: Ma. Luisa D. Angeles
Geographische Lage auf den Philippinen
Bombon (Philippinen)
Bombon
Bombon

Bombon ist eine philippinische Stadtgemeinde. Sie liegt im südöstlichen Teil der Insel Luzón in der Bicol-Region in der Provinz Camarines Sur etwa 260 km südöstlich von Manila und etwa acht Kilometer nördlich der Stadt Naga.

Sie grenzt im Norden an die Stadtgemeinde von Calabanga, im Osten an Teile der Stadtgemeinde Naga und an den Mt.Isarog, im Süden an die Stadtgemeinde von Magarao, und im Westen an den Bicol River und die Stadtgemeinde Libmanan. Es wird Bikolano, Filipino/Tagalog und Englisch gesprochen. Bikolano wird etwa zu 98% und Tagalog etwa zu 1,7% gesprochen.

Die Stadtgemeinde von Bombon besteht aus acht Barangays. Vier von ihnen sind städtische Barangays, während die anderen vier ländliche Barangays sind. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt vom Reisanbau, es werden aber auch Zuckerrohr und Mais angebaut. Etwa 95% der Bevölkerung wird der röm.-kath. Kirche zugeordnet, etwa 5% gehören anderen Religionen an. So zum Beispiel: Iglesia ni Cristo, UCCP, Zeugen Jehovas.

Barangays

Bombon ist unterteilt in acht Barangays.

Barangay Einwohner Haushalte
San Antonio 3058 539
San Francisco 1334 248
San Isidro 1111 202
San Jose 1152 206
Pagao 443 84
San Roque 2341 442
Siembre 1644 329
Santo Domingo 1760 285

Weblinks

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bombon — steht für: Bombon (Philippinen), eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Camarines Sur Bombon (Seine et Marne), eine Gemeinde im Département Seine et Marne in Frankreich Bombon (Film), einen Film mit Dogo Argentino Siehe auch: Bonbon …   Deutsch Wikipedia

  • Naga (Philippinen) — Naga City Ciudad nin Naga Lungsod ng Naga Lage von Naga in der Provinz Camarines Sur Basisdaten Bezirk: Bicol Region …   Deutsch Wikipedia

  • Poro (Barangay) — Municipality of Canaman Lage von Canaman in der Provinz Camarines Sur Basisdaten Bezirk: Bicol Region …   Deutsch Wikipedia

  • Camarines Sur (Provinz) — Lage der Provinz Camarines Sur Camarines Sur ist eine Provinz der Philippinen im Bezirk V, welcher sich auf der Insel Luzon befindet. Die Hauptstadt der Provinz ist Pili. Camarines Sur ist mit 5267 km² die größte Provinz des Bezirkes. Insgesamt… …   Deutsch Wikipedia

  • PH-CAS — Lage der Provinz Camarines Sur Camarines Sur ist eine Provinz der Philippinen im Bezirk V, welcher sich auf der Insel Luzon befindet. Die Hauptstadt der Provinz ist Pili. Camarines Sur ist mit 5267 km² die größte Provinz des Bezirkes. Insgesamt… …   Deutsch Wikipedia

  • Taalsee — Satellitenfoto des Taalsees mit der Vulkaninsel in seiner Mitte Geographische Lage Philippinen …   Deutsch Wikipedia

  • Baao — Municipality of Baao Lage von Baao in der Provinz Camarines Sur Basisdaten Bezirk …   Deutsch Wikipedia

  • Lake Taal — Satellitenfoto des Taalsees mit der Vulkaninsel in seiner Mitte Der Lake Taal oder Taalsee ist ein Süßwassersee auf der philippinischen Insel Luzon. Innerhalb des Sees befindet sich eine Caldera, die durch einen starken Vulkanausbruch vor etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Taal-See — Satellitenfoto des Taalsees mit der Vulkaninsel in seiner Mitte Der Lake Taal oder Taalsee ist ein Süßwassersee auf der philippinischen Insel Luzon. Innerhalb des Sees befindet sich eine Caldera, die durch einen starken Vulkanausbruch vor etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Balatan — Municipality of Balatan Lage von Balatan in der Provinz Camarines Sur Basisdaten Bezirk …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”