Bombus pascuorum
Ackerhummel
Ackerhummel-Weibchen (Bombus pascuorum)

Ackerhummel-Weibchen (Bombus pascuorum)

Systematik
Überfamilie: Bienen und Grabwespen (Apoidea)
ohne Rang: Bienen (Apiformes)
Familie: Apidae
Unterfamilie: Apinae
Gattung: Hummeln (Bombus)
Art: Ackerhummel
Wissenschaftlicher Name
Bombus pascuorum
(Scopoli, 1763)

Die Ackerhummel (Bombus pascuorum) ist eine häufige Art der Hummeln.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen

Sie ist an Kopf und Brustrücken braunrot, der Pelz ist gelb und struppig. Es gibt zwei Typen, einer mit einem dunklen und einer mit einem hellen Hinterleib. Wie bei allen staatenbildenden Arten aus der Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera) gibt es drei unterschiedliche Kasten im Hummelvolk: Königin, Arbeiterin und Drohn. Die Königin wird bis zu 22 Millimeter groß und fliegt ab Ende April. Die Drohnen erreichen eine Größe von bis zu 18 Millimeter und sind ab August zu beobachten. Die Arbeiterinnen sind deutlich kleiner, insbesondere die aus dem ersten Brutsatz, die von der Königin allein gepflegt und versorgt werden müssen.

Vorkommen

Sie ist besonders häufig in Wiesen und Kleefeldern zu finden, aber auch in Mauern und Gebäuden.

Nahrung

Zur bevorzugten Tracht gehören neben Obstbäumen der Bunte Hohlzahn, das Herzgespann, die Taubnessel und die Flockenblumen.

Lebensweise

Die Königin überwintert und erscheint im März oder April. Der Nistplatz kann oberirdisch (z.B.: ein altes Vogelnest) oder unterirdisch (z.B.: ein verlassenes Mäusenest) sein. Aus Moos, Gras oder Tierhaaren wird eine 3-4 cm große Hohlkugel geformt, die innen mit Wachs abgedichtet wird. Die Königin formt aus Wachs ein wenige Millimeter großes Tönnchen, in dem sie Pollen einlagert und 5 - 15 Eier legt. Ein weiteres größeres mit Nektar gefülltes Tönnchen dient als Nahrungsreserve für Schlechtwettertage. Wenige Tage bebrütet sie die Eier, bis die Larven schlüpfen. 3- 4 Wochen nach der Eiablage ist die erste Generation von Arbeiterinnen einsatzfähig. Die Arbeiterinnen übernehmen jetzt die Nahrungssuche sowie Nestbau- und Brutpflegearbeiten. Bis zum August wächst das Volk auf 60 - 150 Tiere an. Zu diesem Zeitpunkt schlüpfen auch die ersten Königinnen und Drohnen. Nach der Begattung sterben die Männchen. Bis auf die jungen Königinnen, die sich mit Nektar versorgen, stirbt das Volk im September oder Oktober aus.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bombus Pascuorum — Bourdon des champs …   Wikipédia en Français

  • Bombus pascuorum — Bourdon des champs …   Wikipédia en Français

  • Bombus pascuorum — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum …   Wikipedia

  • Bombus pascuorum — Bourdon des champs …   Wikipédia en Français

  • Bombus pascuorum — ? Полевой шмель Bombus pascuorum Научная классификация …   Википедия

  • Bombus — Pour les articles homonymes, voir bourdon …   Wikipédia en Français

  • Bombus — Dieser Artikel beschreibt die Insektengattung der Hummeln. Zum gleichnamigen Ort in Südböhmen siehe Homole. Hummeln Ackerhummel (Bombus pascuorum) Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Bombus — Pour les articles homonymes, voir bourdon. Bourdon …   Wikipédia en Français

  • Bombini — Bombus Pour les articles homonymes, voir bourdon …   Wikipédia en Français

  • Hummel-Paradoxon — Dieser Artikel beschreibt die Insektengattung der Hummeln. Zum gleichnamigen Ort in Südböhmen siehe Homole. Hummeln Ackerhummel (Bombus pascuorum) Systematik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”