Bombycilla cedrorum
Zedernseidenschwanz
Zedernseidenschwanz (Bombycilla cedrorum)

Zedernseidenschwanz (Bombycilla cedrorum)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Seidenschwänze (Bombycillidae)
Gattung: Seidenschwänze (Bombycilla)
Art: Zedernseidenschwanz
Wissenschaftlicher Name
Bombycilla cedrorum
Vieillot, 1808
Verbreitung des Zedernseidenschwanzes: gelb:Brutgebiet
grün:Vorkommen als Standvogel
blau:Überwinterungsgebiet

Der Zedernseidenschwanz (Bombycilla cedrorum) ist ein Singvogel aus der Familie der Seidenschwänze.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der 15 cm lange Zedernseidenschwanz ist ein mittelgroßer Vogel mit schlichtem graubraunen Gefieder. Wie der altweltliche (paläarktische) Seidenschwanz besitzt er eine aufrichtbare Federhaube, eine schwarze Kehle, eine schwarze Augenbinde mit weißen Rändern und eine gelbe Schwanzspitze. Im Unterschied zum Seidenschwanz ist beim Zedernseidenschwanz der Bauch gelb und die Unterschwanzdecken weiß gefärbt.

Vorkommen

Der Zedernseidenschwanz brütet in offenen Waldgebieten in Nordamerika, vor allem im südlichen Kanada und den nördlichen USA. Er lebt in lichten Wäldern, Farmen, Parks und Gärten am Stadtrand. Wenn im Winter die Nahrung knapp wird, wandern die Vögel als Invasionsvögel in den Süden. In Großbritannien wurde der Vogel zweimal gesichtet.

Nahrung

Zedernseidenschwänze ernähren sich von Früchten und Beeren, inklusive der Beeren von Eiben. Allerdings ist der Vogel anfällig für Alkoholvergiftung und er kann sterben, wenn er zu große Mengen vergorenes Obst zu sich genommen hat. In der Brutzeit gehören auch Insekten zur Nahrung. Seine Vorliebe für die Beerenzapfen der Virginischen Rotzeder gab dem Vogel seinen Namen. Außerhalb der Brutsaison gehen die Vögel in Schwärmen auf Nahrungssuche.

Fortpflanzung

In einem lockeren, schalenförmigen Nest aus Zweigen, Gras und Moos auf einem waagrechten Ast werden 3–6 Eier gelegt, die 12–14 Tage bebrütet werden. Nach 17–19 Tagen verlassen die Jungen das Nest.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bombycilla cedrorum — Saltar a navegación, búsqueda ? Ampelis Americano Estado de conservación …   Wikipedia Español

  • Bombycilla cedrorum — Jaseur d Amérique Jaseur d Amérique …   Wikipédia en Français

  • Bombycilla cedrorum — cedar waxwing ce dar wax wing, n. (Zo[ o]l.) a species of chatterer ({Bombycilla cedrorum}, formerly {Ampelis cedrorum}) widely distributed over temperate North America, so named from its frequenting cedar trees; called also {cedar bird}, {cherry …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bombycilla cedrorum — kedrinis svirbelis statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Bombycilla cedrorum angl. cedar waxwing vok. Zedernseidenschwanz, m rus. американский свиристель, m; кедровый свиристель, m pranc. jaseur d Amerique, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Bombycilla cedrorum — …   Википедия

  • Bombycilla — Bombycillidés …   Wikipédia en Français

  • Bombycillidae cedrorum — Zedernseidenschwanz Zedernseidenschwanz (Bombycilla cedrorum) Systematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Ampelis cedrorum — cedar waxwing ce dar wax wing, n. (Zo[ o]l.) a species of chatterer ({Bombycilla cedrorum}, formerly {Ampelis cedrorum}) widely distributed over temperate North America, so named from its frequenting cedar trees; called also {cedar bird}, {cherry …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Jaseur — Bombycilla Bombycillidés …   Wikipédia en Français

  • Jaseur d'Amérique — Bombycilla cedrorum Bombycilla cedrorum …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”