Bonaqua
Verkauf von Coca-Cola-Produkten

Die Coca-Cola GmbH, die deutsche Tochter der Coca-Cola Company, vertreibt diverse Getränke unter unterschiedlichen Markennamen. Die bekanntesten Produkte sind Coca-Cola, Fanta und Sprite.

Inhaltsverzeichnis

Bonaqa

Logo von Dasani

Bonaqa ist sowohl als Tafelwasser (Classic, Medium, Still) als auch als stilles Mineralwasser (Silver; nur bei McDonald’s) erhältlich. Die Eintragung der Marke Bonaqua, ein Kunstwort aus dem Lateinischen für bona aqua - „gutes Wasser“, wurde in Deutschland abgelehnt, da es sich bei Aqua um einen Gattungsbegriff handelt. Deutschland ist deshalb das einzige Land, in dem der Markenname Bonaqa geschrieben wird. Die etwa dreißig Abfüllbetriebe für Bonaqa in Deutschland beziehen ihr Wasser aus eigenen Brunnen oder von den jeweiligen Stadtwerken. Im Abfüllbetrieb wird dieses Wasser nochmals gefiltert, mit Mineralien wie Natrium, Calcium und Magnesium angereichert und schließlich mit Kohlensäure versetzt. Das so produzierte Wasser soll überall gleich schmecken. Das Wasser aus diesem Filterprozess wird auch zur Herstellung aller anderen auf Sirup basierenden Getränken des Coca-Cola-Konzerns verwendet, um einen global gleich bleibenden Geschmack zu gewährleisten.

Seit Ende der 1980er-Jahre drängt der Konzern insbesondere durch Verdrängungswettbewerb in Mensen und Kantinen verstärkt auf den deutschen Markt, um auch diese Marktnische zu füllen. Langfristig sollte Dasani als Mineralwassermarke auch in Deutschland etabliert und zur vierten weltweit erhältlichen Marke (neben Coca-Cola, Fanta und Sprite) werden. Nachdem in Großbritannien bekannt geworden war, dass dort letztlich auch nur Leitungswasser für Dasani abgefüllt wurde (legalerweise, weil dort Tafel- und Mineralwasser rechtlich nicht unterschieden werden), wurden entsprechende Pläne für Deutschland fallen gelassen. Da zunehmend stille Wässer auch im deutschen Markt bevorzugt werden, wurden 2003 die Sorten Medium und Still als Tafelwässer sowie 2005 Bonaqa Silver als stilles Mineralwasser eingeführt. In Deutschland gehören zumeist lokale oder regionale Mineralbrunnen wie Sodenthaler Mineralbrunnen oder Urbacher Mineralquellen zu den Coca-Cola-Abfüllern.

2004 wurde auch Bonaqa Fruits in den Sorten Apfel-Birne und Orange-Ananas eingeführt, 2006 folgte die Sorte Traube-Kiwi, welche nach nicht zufrieden stellendem Erfolg im Frühjahr 2007 durch die Geschmacksrichtung Limette-Himbeere ersetzt wurde. Ab der 14. Kalenderwoche 2008 wurden die Sorten Fresh & Spice Mango-Chili und Fresh & Spice Apfel-Minze eingeführt. 2009 wurde die Geschmacksrichtung "Limette-Himbeere" durch die neuen Sorten Pfirsich-Maracuja und Zitrone-Passionsfrucht ersetzt.

Coca-Cola

Coca-Cola light plus in den Geschmacksrichtungen "Lemon C" und "Green Tea"

Coca-Cola wird seit 1929 in Deutschland vertrieben.

aktuell im deutschen Sortiment

  • 1929 Coca Cola
  • 1983 Coca-Cola light (seit 1991, 1995 und 2005 jeweils mit neuem Geschmack)
  • 1990 Coca-Cola light koffeinfrei
  • 2000 Coca-Cola Cherry (1985-1986 Cherry Coca-Cola; 1986-2000 Cherry Coke)
  • 2006 Coca-Cola Zero
  • 2008 Coca-Cola light Plus Lemon C (ersetzt Coca-Cola light Lemon)
  • 2008 Coca-Cola light Plus Green Tea
  • 2008 Coca-Cola Vanilla (2003-2008 Vanilla Coke)

Namensänderungen

  • 1985 Cherry Coca-Cola (1986-2000 Cherry Coke; seit 2000: Coca-Cola Cherry)
  • 2002 Coca-Cola light Lemon (seit 2008 Coca-Cola light Plus Lemon C)
  • 2003 Vanilla Coke (seit 2008 Coca-Cola Vanilla)

nicht mehr im deutschen Sortiment

  • 1984 Coca-Cola koffeinfrei (eingestellt)

Fanta

Logo der Marke Fanta

Fanta ist ein kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk. Der Name Fanta leitet sich aus dem Wort Fantasie ab. Die Flasche, in der die Fanta-Limonade verkauft wird, ist seinerzeit vom Designer Raymond Loewy gestaltet worden, der neben der Coca-Cola-Flasche auch Greyhound-Busse entworfen hat. Da die kriegsbedingte Verknappung der Rohstoffe die Produktion von Coca-Cola in Deutschland erschwerte, wurde 1940 vom Chef-Chemiker Dr. Schetelig in Essen Fanta als Ersatzprodukt zunächst auf Molkebasis entwickelt, so dass Coca-Cola nicht auf das Geschäft in Deutschland verzichten musste. Von 1942 bis 1949 wurde die Produktion von Coca-Cola in Deutschland vollständig eingestellt und durch Fanta ersetzt. Alternativ wurde der Name Cappy vom belgischen Coca-Cola-Chef Carl West ins Gespräch gebracht[1].

Die ursprüngliche Geschmacksrichtung ist Orange. Für Fanta werden häufig neue Produktlinienerweiterungen generiert, denen meist nur eine kurze Lebenszeit beschieden ist. Derzeit sind in der klassischen Produktlinie die Geschmacksrichtungen Orange, Mandarine, Lemon und Fanta World (abwechselnde Geschmacksrichtungen) erhältlich.

Im März 2007 wurde der Geschmack der klassischen Fanta Orange geändert. Neu ist Fanta jetzt in der Splash-Bottle erhältlich.

Die Produktion von Fanta Citrell mit weniger Zucker, in den Geschmacksrichtungen Blood Orange, Lemon und Passion Fruit & Blood Orange, wurde Ende 2005 eingestellt. Die Fantasorten in Deutschland (mit Einführungsjahr in Klammern):

aktuell im deutschen Sortiment

  • 1940: Orange
  • 1996: Mandarine
  • 2006: Lemon – Neueinführung der Fanta mit Zitronengeschmack, von 1986–2000 Fanta Zitrone und 2000–2006 Fanta Fresh Lemon
  • 2007: Zero – Entstand aus Fanta light (1986–2007), die wiederum aus Diät Fanta entstand (1983–1986)
  • 2009: Fanta World Jamaica Citrus Mix (als limitierte Edition)

zukünftig im deutschen Sortiment

  • 20XX: Fanta World Mexico
  • 20XX: Fanta World Hawaii
  • 20XX: Fanta World Serbien

Namensänderungen

  • 1966: Klare Zitronewurde 1968 zu Sprite
  • 1983: Diät Fanta – wurde 1986 zu Fanta Light und diese wiederum 2007 zu Fanta Zero
  • 1986: Fanta light – entstand aus Diät Fanta und wurde 2007 zu Fanta Zero
  • 1986: Zitrone – wurde 2000 nach einer Rezepturänderung zu Fanta Fresh Lemon und 2006 zu Fanta Lemon

nicht mehr im deutschen Sortiment

  • 1986: Apfel – als „Limonade mit Apfelauszug“; 1988 wieder eingestellt
  • 1987: Mangowurde Anfang 2001 nur in den neuen Bundesländern wieder eingeführt und erschien 2008 als Fanta World Thailand
  • 1994: Herb Orange – 1996 wieder eingestellt
  • 1995: Pink Grapefruit2000 wieder eingestellt
  • 1998: Limette2003 wieder eingestellt; erschien Anfang 2008 als Fanta World Brasilien
  • 1999: Wild Berries – 2003 wieder eingestellt
  • 2000: Piña de Coco (Kokos und Ananas) – nur als Limitierte Edition erschienen
  • 2000: Sunny Melon2002 wieder eingestellt
  • 2002: Exotic – eingestellt
  • 2002: Blood Orange – Limitierte Edition zu Halloween und erschien Ende 2007 unter Fanta World Südafrika
  • 2004: Berry Blue – eingestellt
  • 2004: Citrell Blood Orange – Ende 2005 eingestellt
  • 2004: Citrell Lemon – Ende 2005 eingestellt
  • 2004: Citrell Passion Fruit & Blood Orange – Ende 2005 eingestellt
  • 2005: Splash Tropical Orange plus Peach2007 eingestellt
  • 2005: Splash Orange plus Lemon – eingestellt


In anderen Ländern gibt es etliche weitere Varianten wie Ananas, Cassis, Traube, Chinotto, Icy Lemon, Papay, Passionsfrucht, Twisted Fruits, Vanille, White Strawberry und viele mehr.

Fanta Orange, Fanta Zero und Fanta Mandarine enthalten Spuren von Fischgelatine, die als Träger für Farbstoffe aus der Gruppe der Carotine (E 160a) eingesetzt wird.

Mezzo Mix

Mezzo Mix ist ein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk mit Pflanzenextrakten und einem leichten Orangengeschmack. Es hat große Ähnlichkeiten mit Spezi. Das Getränk entstand 1973 in Bayern als alkoholfreies Gegenstück zu Radler und wurde ab den achtziger Jahren in der ganzen Bundesrepublik vertrieben.

Inhalt: Wasser, Zucker, Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat (1,5 %), Kohlensäure, Säuerungsmittel: Citronensäure, Farbstoff E 150d, Aroma: Koffein, Stabilisator E 412.

Im Jahre 1995 wurde „Mezzo Mix Zitrone“ eingeführt, dessen Produktion 2005 mangels Erfolgs eingestellt wurde.

Anfang Juli 2007 wurde „Mezzo Mix Zero“ ohne Zucker eingeführt.

Mezzo Mix wird nur in Deutschland und Österreich verkauft.

Sprite

aktuelles Logo der Marke Sprite
altes Logo der Marke Sprite

Sprite war ursprünglich eine Zitronenlimonade, d. h. sie enthielt Wasser, Zucker und Zitronensaft. Sie entstand 1966 als Geschmacksrichtung „Klare Zitrone“ von Fanta und wurde 1968 zu Sprite. Der Name Sprite, der wörtlich übersetzt Kobold bedeutet, setzt sich aus den englischen Wörtern sprinkle („spritzen“) und lite („leicht“) zusammen. Neben Coca-Cola und Fanta ist Sprite eine der drei weltweiten Coca-Cola-Marken. Heute enthält sie keinen Zitronensaft mehr, sondern nur noch Citronensäure und Aromastoffe sowie Säureregulator und Konservierungsmittel.

Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, Aroma, Säureregulator Natriumcitrat.

Es gibt außerdem den Ableger Sprite Zero (bis Mai 2005 Sprite Light), welcher weniger bzw. gar keinen Zucker und weniger Kalorien enthält. In den USA gibt es außerdem noch Sprite Remix, das einen Moosbeeren-Geschmack aufweist und Sprite Ice Cube (z. B. in Belgien) mit Pfefferminze-Geschmack.

Sonstige

Logo der Marke Georgia
Logo der Marke Nestea
Logo der Marke Powerade
  • The Spirit of Georgia: kohlensäurearme Limonade in den Geschmacksrichtungen Blutorange-Kaktusfeige, Mango-Kiwi und Zitrone-Wacholderbeere (seit Juli 2008, wurde speziell für den deutschen Markt entwickelt)
  • Lift: war von 1974 bis Anfang der 1990er-Jahre als Zitronenlimonade, geschmacklich vergleichbar mit der heutigen Fanta Lemon, auf dem Markt, ab 1982 auch kurzzeitig als Apfel- und Kräuterlimonade. Es kehrte 1996 als Apfelschorle zurück.
    • Produkte: Apfel-Schorle, Apfel-Grapefruit (seit 2007, vorher Lift Active, seit 2005)
    • Eingestellte Produkte: Apfel-Cassis-Schorle (2006 eingestellt)
  • Nestea: Vertrieb durch Coca-Cola, Schutzmarke der Société des Produits Nestlé S.A. (Schweiz).
    • Produkte: Pfirsich, Grüntee Citrus, Waldfrucht, Citrus, Weißer Pfirsich Light und Zitrone (alle seit 2008 auch als 1,5 Liter PET Einwegflasche erhältlich).
  • Powerade (isotonisch)
    • Produkte: Mountain Blast, Wild Cherry, Orange, Grapefruit-Lemon, Mango (2006 unter Skorgolian Storm)
    • zwischenzeitlich auch auf dem Markt: Zitrone (Lemon), und Kiwi-Wassermelone (Matrix-Edition).
    • Powerade Sportsdrink: seit Anfang 2007 als Orange, Grapefruit-Lemon und Mango
    • Powerade Sportswater: ab April 2008 als Lime und Grapefruit
  • Burn
  • Minute Maid (hieß bis August 2004 Cappy; Andere Vertriebsstrategie als in den USA.)
    • Produkte in Deutschland:
      • Fruitopia 100% Saft: Orange, Apfel mit Acerola, Multifrucht
      • Fruitopia Frühstück to GO: Gelber Multifrucht, Roter Multifrucht
      • Fruitopia Multifrucht: ANTIOXIDANT, PREBIOTIC
    • Produkte in den USA:
      • Minute Maid:Heart Wise, Multi-Vitamin, Active, Country Style, Extra Vitamins C&E plus Zinc, Home Squeezed Style + Calcium & Vitamin D, Kids+, Low Acid, Orange Passion, Orange Tangerine, Original, Original + Calcium, Pulp Free
      • Minute Maid Light: Orange Juice Beverage, Orangeade, Cherry Limeade, Lemonade, Pink Lemonade, Raspberry Lemonade, Lemonade Iced Tea, Limonada-Limeade, Cherry Limeade, Country Style Lemonade, Berry Punch, Citrus Punch, Fruit Punch, Grape Punch, Tropical Punch, Raspberry Passion, Orange Tangerine, Enhanced Pomegranate Blueberry, Apple juice, Apple Strawberry, Apple White Grape, Grapefruit Juice, Fruit Medley, Grape, Fruit Punch, Mixed Berry, Orange Tropical, Cranberry Apple Raspberry, Cranberry Grape, Juice Cocktail, Ruby Red Grapefruit, Strawberry Raspberry, Lemon Juice
      • Minute Maid Brakefast Blends: Berry, Citrus, Tropical
      • Minute Maid Coolers: Pink Lemonade, Berry Punch, Tropical Punch, Fruit Punch, Clear Cherry, Orange Strawberry
      • Minute Maid Fruit Falls: Berry, Tropical
      • Minute Maid Just 10: Fruit Punch
      • HI-C: Blazin' Blueberry, Boppin Strawberry, Flashin' Fruit Punch, Grabbin' Grape, Orange Lava Burst, Poppin' Lemonade, Smashin' Wild Berry, Strawberry Kiwi Kraze, Torrential Tropical Punch, Wild Cherry, Blast Berry Blue, Blast Blue Waterlemon, Blast Frit Pow, Blast Fruit Punch, Blast Orange, Orange Supernova, Blast Raspberry Kiwi, Blast Strawberry, Blast Strawberry Kiwi, Blast Wild Berry
      • Five Alive
      • Bright & Early
    • Produkte in Belgien:
      • Minute Maid Cocktails:' Sunshine Cocktail, Nova Cocktail, Tatanka Cocktail, Rosita Cocktail, Bloody Cocktail, Caipirinha Cocktail, Tropic Cocktail, Pom Pom Cocktail, Fuego Cocktail, Sunrise Cocktail, Exotic Cocktail, Sunset Cocktail, Limelight Cocktail, Banango Cocktail, Red Cocktail, Rosas Cocktail, Icy Apple Cocktail, Coco Cocktails, Esquimau Cocktail, Colada Cocktail
      • Minute Maid Seven Fruits du Monde
  • Kinley (Bittergetränke, seit 1998; Bitter Lemon, früher u. a. auch Apfel, nur im Gastronomiebereich: auch Club Soda und Tonic Water, exklusiv im Flugzeug: auch Ginger Ale)
  • Valser (Schweizer Mineralwasser aus Vals, Vertrieb durch Coca-Cola Company)
    • Produkte:
      • Classic
      • Naturell
      • Viva
  • Apollinaris:
    • Produkte:
      • Classic
      • Medium
      • Silence
      • Selection
      • Lemon
      • Big Apple
      • Active +
      • ViO
      • Heppinger extra
      • PRESTA Light
  • Sodenthaler:
    • Produkte:
      • SODENTHALER Andreas-Quelle: Classic, Still, Natur
      • SODENTHALER Mineral-Quelle: Classic, Still
      • SODENTHALER Gourmet: Classic, Still
      • Aqualance: Apfel, Pfirsich, Zitrone
      • SODENTHALER Limonade: Zitrone, Orange, Cola-Mix
      • Blood-O
      • Sodenthaler Leicht + fruchtig: Tropic A-C-E, Zitrone
      • Sodenthaler Iso-Sport
      • Sodenthaler Plus Apfel
      • Sodenthaler A-C-E
  • Urbacher
    • Produkte:
      • Mineralwasser: Classic, Medium
      • Mineralwasser Gourmet: Gourmet, Gourmet Still
      • F-ACE: Vitamindrink Orange-Nektarine
      • Sport: Grapefruit-Zitrone
      • Schorlen: Apfelschorle, Rote Schorle (Apfel-Kirsch-Holunder)
      • Erfrischungsgetränke: Orange, Klare Zitrone, Trübe Zitrone, Cola-Mix, Blutorange, Apfel-Holler
      • Drive Light: Orange-Maracuja-Kiwi, Grapefruit
      • Schurwald Mineralwasser: Classic, Medium, Still
      • Schurwald Erfrischungsgetränke: Silber, Gold, Limette, Mandarina, Cola-Mix

Eingestellte Marken

Einzelnachweise

  1. Quelle: M. Pendergrast: Für Gott, Vaterland und Coca-Cola; S.253

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • List of Coca-Cola brands — List of all brands (fully or partially) owned by The Coca Cola Company: Contents: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z See also – References – …   Wikipedia

  • BurgerKing — Burger King Corporation Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Burgerking — Burger King Corporation Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Hungry Jack's — Burger King Corporation Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Baptist Kerner — Johannes B. Kerner (2007) Johannes Baptist Kerner (* 9. Dezember 1964 in Bonn) ist ein deutscher Fernsehmoderator und Autor[1]. Außerdem ist er Mitinhaber/ geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma Fernsehmacher Inhalts …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Kerner — Johannes B. Kerner (2007) Johannes Baptist Kerner (* 9. Dezember 1964 in Bonn) ist ein deutscher Fernsehmoderator und Autor[1]. Außerdem ist er Mitinhaber/ geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma Fernsehmacher Inhalts …   Deutsch Wikipedia

  • Экономика США — (U.S. Economy) Экономика США это крупнейшая экономика в мире, локомотив мировой экономики, определяющая ее направление и состояние Определение экономики США, ее история, структура, элементы, периоды роста и краха, экономические кризисы в Америке …   Энциклопедия инвестора

  • Mickey's WaterWorks — Hong Kong Disneyland Attraction type Parade Opening date July 14, 2007 Closing date August 29, 2010 Mickey s WaterWorks is the summertime parade at Hong Kong Disneyland …   Wikipedia

  • Bonaqa — Verkauf von Coca Cola Produkten Die Coca Cola GmbH, die deutsche Tochter der Coca Cola Company, vertreibt diverse Getränke unter unterschiedlichen Markennamen. Die bekanntesten Produkte sind Coca Cola, Fanta und Sprite. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Cherry Coke — Verkauf von Coca Cola Produkten Die Coca Cola GmbH, die deutsche Tochter der Coca Cola Company, vertreibt diverse Getränke unter unterschiedlichen Markennamen. Die bekanntesten Produkte sind Coca Cola, Fanta und Sprite. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”