Bonasses

Bonnassess oder auch Bonasses (beides Pluralwörter) sind private Fotoaufnahmen von jungen Frauen.

Die Schönheit der Mädchen steht hierbei im Vordergrund. Oft ist auch nur das Gesicht auf dem Bild zu sehen. Fotografiert werden die Amateurmodelle meist von ihrem Freund, einer Freundin oder sie betätigen die Kamera selbst. Häufige Locations sind Diskotheken und der Strand aber auch das eigene Zimmer dient oft als Schauplatz. Videoaufnahmen in diesem Stil werden auch als Bonnasses bezeichnet. Bonnasses grenzen sich deutlich von der Pornografie ab, da diese Frauen meist bekleidet und nicht in sexuellen Handlungen dargestellt sind.

Trotzdem setzt sich der Begriff "bonasses" aus französisch "bon, bonne (Adjektiv)", gut, angenehm, zünftig, allerbest, sowie "asses" "ass" (amerikanisch, vulgär), Hinterteil, Arsch zusammen. Das zusammengesetzte Kunstwort bezeichnet insofern zweifellos schön anzusehende (weibliche) Hinterteile. So ist es wenig verwunderlich, dass Bon(n)asses-Bildersammlungen neben den bereits erwähnten reinen Portraitfotografien meist auch in großer Zahl rückwärtige oder frontale Posen enthalten, in denen Po beziehungsweise Schritt der zumeist jungen Frau das Kernmotiv darstellen. Sehr häufig anzutreffen sind auch Schnappschüsse von oberhalb des Hosenbundes sichtbaren String-Tangas oder generell knapper Lingerie oder Bikinis in mitunter lasziver Pose. Eine gewisse Form naiver Amateur-Erotik ist derartigen Foto-Sammlungen daher in der Regel nicht abzusprechen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bonasse — [ bɔnas ] adj. • fin XVe aussi « calme »; it. bonaccio → bonace ♦ Qui est faible, d une bonté excessive par simplicité d esprit, par peur des conflits. ⇒ faible, 1. mou. Par ext. Un air, un ton bonasse. « Tout leur visage est calme ou reposé,… …   Encyclopédie Universelle

  • Bonnasses — Bonnassess oder auch Bonasses (beides Pluralwörter) sind private Fotoaufnahmen von jungen Frauen. Die Schönheit der Mädchen steht hierbei im Vordergrund. Oft ist auch nur das Gesicht auf dem Bild zu sehen. Fotografiert werden die Amateurmodelle… …   Deutsch Wikipedia

  • bonhomme — [ bɔnɔm ] , plur. bonshommes [ bɔ̃zɔm ] n. m. • XIIe, repris XVIe; de 1. bon et homme I ♦ Adj. (plur. bonhommes [ bɔnɔm ] ) …   Encyclopédie Universelle

  • BONASSE — adj. des deux genres Qui est simple, sans malice et de peu d’esprit, Il est si bonasse que vous lui ferez croire tout ce que vous voudrez. Il est familier. Par extension, Figure, air, manières bonasses …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Mouvement gymnique allemand — Le mouvement gymnique allemand, créé à la fin du XVIIIe siècle dans la lignée de l éducation rousseauiste est devenu au cours de la première moitié du XIXe siècle, dans la ferveur pangermaniste née de l invasion napoléonienne un… …   Wikipédia en Français

  • mouton — [ mutɔ̃ ] n. m. • v. 1160; motun fin XIe; gaul. °multo, gallois molt, irland. molt « mâle châtré » I ♦ 1 ♦ Mammifère ruminant (ovidés), à toison laineuse et frisée, domestiqué pour fournir de la laine, de la viande et du lait. Mouton mâle (⇒… …   Encyclopédie Universelle

  • oeuvre — n. rI./r n. f. d1./d Ce qui est fait, produit par quelque agent et qui subsiste après l action. Faire oeuvre utile. Loc. être le fils de ses oeuvres: être arrivé au succès par son propre mérite. d2./d Action, activité, travail. Prov. à l oeuvre… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”