Bonaventura von Brederlow

Heinrich Friedrich Bonaventura von Brederlow (* 3. Juni 1791 auf Gut Groß-Saalau; † 1867) war ein königlich-preußischer Generalmajor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er entstammte einem alten pommerschen, reich begüterten Adelsgeschlecht, das im Jahr 1319 erstmals urkundlich genannt ist, und war der Sohn des Adam Carl Wilhelm von Brederlow und der Caroline von Pogwisch, Gutsherrin auf Groß- und Klein-Salau und anderen. Brederlow war ein Vetter von Goethes Schwiegertochter Ottilie von Goethe, geborene von Pogisch.

Brederlow begann seine militärische Laufbahn im Jahr 1808 als Sekondeleutnant. 1813 wurde er zum Premierleutnant befördert und 1814 zum Stabskapitän. Im Jahr 1822 wurde er Major.[1]

Als Major heiratete Brederlow im Jahr 1836 Caroline Wilhelmine Antoniette von Branconi, die der alten kalabrischen Familie Pessina entstammte. Sie war die Tochter des königlich-preußischen Kammerherrn Anton von Branconi (1762-1827)[2], und einer geborenen von Rössing.[3] Beider Tochter Christiane von Brederlow (* 13. Dezember 1833 in Halberstadt; † 31. März 1916 in Merseburg) war mit dem preußischen General der Infanterie Emil von Schwartzkoppen (1810-1878) verheiratet.

Im Jahr 1838 wurde Brederlow zum Oberstleutnant befördert und 1840 zum Oberst. Im Jahr 1844 nahm er im Rang eines Generalmajors seinen Abschied.

Er war Ritter des Johanniterordens.[4]

Orden und Ehrenzeichen

Einzelnachweise

  1. Registereintrag des Goethe- und Schillerarchivs Nr.51474, Regestausgabe „Briefe an Goethe“, Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger
  2. Anton von Branconi, geboren als Antonio Francesco Salvatore Pessina de Branconi, Sohn italienisch-deutscher Eltern, war Domherr in Halberstadt, Landrat des Kreises Osterwieck und Bürgermeister, herzoglich dessauischer Reisemarschall (siehe hierzu: Palais Branconi) und Gutsherr auf Langenstein. - Kurz nach Erhebung seiner verwitweten Mutter Maria Antonia Pessina de Branconi, geborene Elsener (1746-1793), war auch er am 3. Dezember 1774 in Wien in den rittermäßigen Reichsadelsstand mit Namensführung „von Branconi“ erhoben worden. - Quelle: Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon Band II, Seite 55, Band 58 der Gesamtreihe, C. a. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 1974. Siehe hierzu auch : Maria Antonia von Branconi und Branconi (Adelsgeschlecht).
  3. Ernst Heinrich Kneschke: Neues allgemeines deutsches Adels-Lexicon, Band 2, Seite 8, Verlag Friedrich Voigt, Leipzig 1860 (Digitalisat)
  4. Leopold von Zedlitz-Neukirch: Neues preussisches Adelslexicon, Verlag Gebr. Reichenbach, 1836, Seite 303 (Digitalisat)

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonaventura (Name) — Bonaventura ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 2 Pseudonym 3 Nachname 4 Siehe auch Namenst …   Deutsch Wikipedia

  • Brederlow (Adelsgeschlecht) — Das Wappen der Familie von Brederlow Brederlow ist der Name eines alten pommerschen Adelsgeschlechts, das mit Henningus de Brederlo am 29. September 1319 urkundlich erstmals erscheint. Die Stammreihe der Familie beginnt mit Konrad von Brederlow… …   Deutsch Wikipedia

  • Emil von Schwarzkoppen — Ferdinand Emil Karl Friedrich Wilhelm von Schwartzkoppen[1] (* 15. Januar 1810 in Obereimer bei Arnsberg, Westfalen; † 5. Januar 1878 in Stuttgart) war ein königlich preußischer General der Infanterie und kommandierender General.… …   Deutsch Wikipedia

  • Emil von Schwartzkoppen — Ferdinand Emil Karl Friedrich Wilhelm von Schwartzkoppen[1] (* 15. Januar 1810 in Obereimer bei Arnsberg, Westfalen; † 5. Januar 1878 in Stuttgart) war ein königlich preußischer General der Infanterie und kommandierender General.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton von Branconi — Franz Anton Salvator von Branconi, geboren als Antonio Mariano Salvatore Francesco Pessina de Branconi (* 31. Oktober 1762 in Neapel, Italien; † 20. Mai 1828 in Langenstein[1]) war ein anhalt dessauischer Hofbeamter, preußischer Politiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Erich von Schwartzkoppen — Erich Hans Bonaventura Emil von Schwartzkoppen (* 2. Dezember 1870 in Hannover; † 26. September 1919 in Kamenz) war Hofmarschall der beiden preußischen Prinzen Friedrich Heinrich und Friedrich Wilhelm, des späteren deutschen Kaisers Wilhelm II.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Brd–Bre — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Reisemarschall — Der Reisemarschall war ein höherer Hofbeamter. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Reisemarschälle 3 Literatur 4 Weblinks Definition …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”