Bondoukou

Bondoukou ist die Hauptstadt der ivorischen Region Zanzan, in der Nähe der Grenze zu Ghana. Bondoukou liegt im Osten des Départements de Bondoukou und ist auch dessen Hauptort.. Die Stadt ist bekannt für ihre zahlreichen Moscheen, weswegen sie La ville aux mille mosquées (Stadt der tausend Moscheen) genannt wird.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprünglich war die Stadt das Handelszentrum der Dioula, bis es zu Beginn des 17. Jahrhunderts von abransprachigen Gruppen der Akan erobert wurde. Sie wurde bald ein Knotenpunkt des Gyaaman Reiches. Für kurze Zeit war die Stadt in der Hand von Samory Touré, bis sie 1897 in Französisch-Westafrika eingegliedert wurde.[1]

Die Händler der Dioula brachten die Stadt nicht nur als Handelszentrum zwischen dem gold- und kolanussproduzierenden Osten und den Handelsmetropolen im Westen zu wirtschaftlicher Bedeutung, sondern bauten Bondoukou auch zu einem wichtigen islamischen Missionsstützpunkt aus. In beiden Bereichen besitzt Bondoukou auch heute noch große Bedeutung.

Bevölkerung

Die Kommune Bondoukou zählt 65.350 Einwohner, wobei 50.350 Personen der Stadt und 15.000 dem Einzugsgebiet mit seinen zahlreichen Dörfern zugerechnet werden.[2] Auf dem Gebiet der Kommune leben heute hauptsächlich drei große ethno-kulturelle Gruppierungen. In großer Mehrheit ist die voltaische Sprachgruppe mit den Ethnien Kulango, Nafana, Gbin, Noumou, Djimini, Lobi und Dêgha vertreten. Weitere Gruppen sind die Akan mit dem Volk der Abron und die Mandé mit den Malinké.

Infrastruktur

Neben mehreren Grundschulen, befinden sich zwei staatliche Sekundarschulen (Lycée moderne und Collège moderne) und fünf private weiterführende Schulen (Collège Moderne Nanan Adou Koffi, Collège Moderne Honoré de Balzac, Groupe Scolaire les Professionnels, Collège Moderne Amani N’Guessan Michel und Collège Moderne Ouattara Mahama) in Bondoukou.

Quellen

  1. Muhammad, Akbar. The International Journal of African Historical Studies 10.2 (1977): 242-258.
  2. www.bondoukou.ci

Weblinks

8.0400277777778-2.8016388888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bondoukou —  Cote d Ivoire !Côte d Ivoire Gentilé Bondoukois(e) Région Région du Zanzan …   Wikipédia en Français

  • Bondoukou — Infobox Settlement official name = Bondoukou other name = native name = nickname = settlement type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = mapsize = 300px map caption = Bondoukou Department …   Wikipedia

  • Bondoukou — Original name in latin Bondoukou Name in other language BDK, Bondoukau, Bondoukou, Bonduku, Boudoukou, Gontoukou, Бондуку State code CI Continent/City Africa/Abidjan longitude 8.0402 latitude 2.80003 altitude 350 Population 58297 Date 2012 02 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bondoukou (département) — Bondoukou Bondoukou  Côte d Ivoire Gentilé Bondoukois(e) Région Région du Zanzan Gouverneur …   Wikipédia en Français

  • Bondoukou (Stadt) — Bondoukou ist die Hauptstadt der ivorischen Region Zanzan. Bondoukou liegt im Osten des gleichnamigen Départements Bondoukou, in der Nähe der Grenze zu Ghana. Die Stadt ist bekannt für ihre zahlreichen Moscheen, weswegen sie La ville aux mille… …   Deutsch Wikipedia

  • Bondoukou Kulango — ISO 639 3 Code : kzc ISO 639 2/B Code : ISO 639 2/T Code : ISO 639 1 Code : Scope : Individual Language Type : Living …   Names of Languages ISO 639-3

  • Département de Bondoukou — Bondoukou ist eines der 58 Départements der Elfenbeinküste und liegt im Nordosten des Landes. Inhaltsverzeichnis 1 Struktur 2 Geographie …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Bondoukou — Basisdaten Staat Elfenbeinküste …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Bondoukou — Infobox Diocese| jurisdiction=Diocese name=Bondoukou latin=Dioecesis Bondukuensis country=Côte d Ivoire metropolitan=Bouaké rite=Latin Rite area= 40,000 population=680,000 population as of=2006 catholics=97,800 catholics percent=14.4 bishop=Félix …   Wikipedia

  • Diocèse de Bondoukou — Pays Côte d Ivoire Église catholique Rite liturgique Romain Type de juridiction Diocèse Création 3 juillet 1987 Province ecclésiastique Province ecclésiastique de Bouaké Siège …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”