Bondzio

Oliver Bondzio (* 29. Juli 1967 in Düsseldorf) ist ein deutscher Techno-DJ und Musikproduzent. Oliver Bondzio bildet zusammen mit Ramon Zenker das Duo Hardfloor, das einer der wichtigsten Harthouse-Acts war und mit seinen Veröffentlichungen die internationale Techno-Szene stark mitgeprägt hat. Ab 1999 arbeiteten sie auch unter dem Namen Da Damn Phreak Noize Phunk und veröffentlichten drei Alben. 2003 gründete er ebenfalls zusammen mit Ramon Zenker das Label Hardfloor Records, auf dem zuerst nur eigene Schallplatten veröffentlicht wurden, später auch in der "Versus" Serie Split EPs mit befreundeten Produzenten.

Zusammen mit Heinrich Tillack gründete er 1995 das Plattenlabel "Jakpot". Zusammen veröffentlichten sie darauf unter dem Namen "Co-Jack" zwei EPs im Bereich Minimal Techno und Detroit Techno. Auch Roland Casper, Daze Maxim und Cari Lekebusch nutzten Jakpot als Plattform. 2000 erschien die Mix-CD "In Case of Oliver Bondzio", 2003 veröffentlichte er zum ersten mal unter seinem eigenen Namen ein Album ("Straight outta D Town").

Inhaltsverzeichnis

Diskographie

  • 2000: In Case of Oliver Bondzio (DJ-Mix, Harthouse)
  • 2003: Portrait of a Masterpiece (Single, Cocoon)
  • 2003: Straight outa D-Town (Album, Cocoon)

als Co-Jack (mit Heinrich Tillack)

  • 1995: Night Shift (12", Jakpot)
  • 1996: Down by Law (12", Jakpot)

als Hardfloor (mit Ramon Zenker)

  • 1991: Let da Bass go (12", Eye Q)
  • 1992: Hardtrance Acperience (12", Harthouse)
  • 1992: Drug Overlord (12", Harthouse)
  • 1993: Trancescript (12", Harthouse)
  • 1993: Trancescript Remixes (12", Harthouse)
  • 1993: Acperience (12", Moonshine)
  • 1993: TB Resuscitation (Album, Harthouse)
  • 1994: Funalogue (12", Harthouse)
  • 1994: Lost in the Silver Box (12", Harthouse)
  • 1994: Fish & Chips (12", Harthouse)
  • 1994: Into the Nature (12", Planet Earth)
  • 1994: Into the Nature Remixes (12", Harthouse UK)
  • 1995: Dadamnphreaknoizphunk (12", Harthouse)
  • 1995: Mahogany Roots (12", Harthouse)
  • 1995: Respect (Album, Harthouse)
  • 1995: Respect Remixes (12", Harthouse)
  • 1996: Beavis at Bat (12", Harthouse)
  • 1996: Home Run (Album, Harthouse)
  • 1996: Strikeout (12", Harthouse)
  • 1997: Acperience The Mixes (12", Rough Trade Records)
  • 1997: Mahogany Roots (12", Eye Q UK)
  • 1997: The Best of Hardfloor (Album, Sony Music)
  • 1998: All Targets down (Album, Harthouse)
  • 1998: Hardfloor will survive (12", Harthouse)
  • 1998: Tilt (7", Harthouse)
  • 1999: Skill shot Remixes (12", Harthouse)
  • 2000: Communication 2 none (12", Harthouse UK)
  • 2003: Alphabetical (12", Hardfloor)
  • 2003: Da Revival (12", Hardfloor)
  • 2003: Acid Energy (12", Hardfloor)
  • 2005: Four out of five Aliens recommend this (Album, Hardfloor)
  • 2005: Groupie Love (12", Hardfloor)
  • 2005: Murano (12", Hardfloor)

außerdem zahlreiche Remixe, unter anderem für New Order (Blue Monday), Mori Kante (Yeke Yeke), Depeche Mode (It's no good), Anne Clark (Our Darkness) und ein DJ Mix-Album (X-Mix: Jack the Box)

als Da Damn Phreak Noiz Phunk (mit Ramon Zenker)

  • 1999: Electric Crate Digger (Album, Stud!o K7)
  • 1999: Grand Royal (12", Stud!o K7)
  • 2002: Complex Dinner Wardrobe (12", Combination)
  • 2002: Take off da hot Sweater (Album, Combination)
  • 2003: Cashmere Sprags (12", Combination)
  • 2003: Lost & Found (Album, Combination)

als Two Basement Boys (mit Cari Lekebusch)

  • 1997: Crazy Shite (12", Trainspotter's Nightmare)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oliver Bondzio — (* 29. Juli 1967 in Düsseldorf) ist ein deutscher Techno DJ und Musikproduzent. Oliver Bondzio bildet zusammen mit Ramon Zenker das Duo Hardfloor, das einer der wichtigsten Harthouse Acts war und mit seinen Veröffentlichungen die internationale… …   Deutsch Wikipedia

  • Landhaus Bondzio — (Langen Brütz,Германия) Категория отеля: Адрес: Hauptstraße 21 a, 19067 Langen Brü …   Каталог отелей

  • Markus Stanislaw Manowski — Daze Maxim (* 29. März 1977 in Zabrze, Polen; eigentlich Markus Stanislaw Manowski) ist Musiker, der sich im Bereich Elektronische Musik international einen Namen gemacht hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskografie 2.1 Veröffentlichungen 2.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Hardfloor — in 2007 Background information Origin Germany Genres Techno …   Wikipedia

  • 2007 Oregon Ducks football team — NCAATeamFootballSeason Year=2007 Team=Oregon Ducks Conference=Pacific 10 Conference Division= ShortConference=Pac 10 CoachRank= 24 APRank= 23 BCSRank= Record=9 4 ConfRecord=5 4 HeadCoach=Mike Bellotti OffCoach=Chip Kelly DefCoach=Nick Aliotti… …   Wikipedia

  • Acid Techno — (sample) Acid Techno (meist nur „Acid“ genannt) ist ein Musikstil und eine Unterkategorie von Techno. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte und Charakteristika 2 Stiltypische Tracks …   Deutsch Wikipedia

  • Althir — Oliver ist ein männlicher Vorname, der vor allem im englischsprachigen Raum auch als Familienname Verwendung findet. Im deutschen Sprachraum fand der Vorname Oliver erst ab den späten 1950er Jahren weitere Verbreitung. Die feminine Version des… …   Deutsch Wikipedia

  • Daze Maxim — (* 29. März 1977 in Zabrze, Polen; eigentlich Markus Stanislaw Manowski) ist ein deutscher Musiker, der sich im Bereich Elektronische Musik international einen Namen gemacht hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskografie 2.1 Veröffentlichungen …   Deutsch Wikipedia

  • Der letzte Zeuge — Seriendaten Originaltitel Der letzte Zeuge Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Harthouse — Logo des Labels Mutterunternehmen daredo music GmbH Aktive Jahre seit 1992 Gründer Sven Väth Matthias Hoffmann Heinz Roth …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”