Bonelly

Rafael Filiberto Bonelly (Bonnelly) Fondeur (* 22. August 1904 in Santiago de los Caballeros; † 28. Dezember 1979 in Santo Domingo) war ein dominikanischer Politiker und Präsident der Dominikanischen Republik.

Biografie

Nach dem Schulbesuch absolvierte er ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universidad Autónoma de Santo Domingo, das er am 27. März 1926 mit einem Bachelor of Laws (LL.B.) abschloss. Anschließend war er bis 1930 als Lehrer an der Escuela Normal von Santo Domingo tätig.

Bereits als Lehrer wurde er politisch aktiv in dem er sich im Februar 1930 an einer erfolgreichen Revolte zum Sturz von Präsident Horacio Vásquez beteiligte, die von Rafael Estrella Ureña und dem damaligen Oberkommandierenden der Streitkräfte, General Rafael Leónidas Trujillo Molina, angeführt wurde. Daraufhin wurde er Abgeordneter des Nationalkongresses (Congreso Nacional), allerdings kam es schnell zu einem Verwürfnis zwischen Trujillo und dem jetzigen Präsidenten Estrella Ureña, dem Bonelly nahestand, nachdem durch Trujillo ein Entwurf für ein Erziehungsgesetz in den Nationalkongress eingebracht wurde. Die darauf folgende Machtübernahme durch Trujillo am 18. August 1930 führte dazu, dass Bonelly wegen seiner Nähe zu Estrella Ureña mit einem zwölfjährigen Berufsverbot als Rechtsanwalt belegt wurde. Erst eine von Trujillo verfügte Amnestie im Jahr 1942 führte zu einer Rehabilitierung von Estrella Ureña und Bonelly sowie die Rückkehr ins politische Leben, die dazu führte, dass Bonelly zunächst von 1942 bis 1944 Senator und dann bis 1946 Innenminister war.

Nach dem Tode seines Förderers Estrella Ureña 1945 begann Bonellys nunmehr durch Trujillo ermöglichter Aufstieg. Zwischen 1946 und 1948 war er dann zunächst Arbeitsminister, ehe bis 1949 eine Tätigkeit als Generalstaatsanwalt (Fiscal General) folgte. Zwischen 1949 und 1953 war er nicht nur Professor für Zivilrecht und Verfassungsrecht, sondern auch Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universidad Autónoma de Santo Domingo. Anschließend war bis 1954 Premierminister unter dem neuen Präsidenten und Bruder Trujillos, Hector Bienvenido Trujillo Molina, der ihn anschließend für kurze Zeit zum Erziehungsminister ernannte, ehe er von 1954 bis 1956 als Botschafter in Spanien akkreditiert war. Nach seiner Rückkehr war er kurzzeitig Justizminister, ehe er zwischen 1957 und 1959 Botschafter in Venezuela war.

1960 wurde er zunächst Vizepräsident und als solcher vom 1. bis zum 17. Januar 1962 amtierender Präsident der Dominikanischen Republik, nach dem sich Präsident Joaquín Balaguer weigerte, die Einsetzung eines Staatsrates zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung anzuerkennen. Nach einem zweitägigen übergangsweise regierenden Zivil-Militärischen Rates unter dem Vorsitz von Humberto Bogaert wurde er am 19. Januar 1962 erneut Präsident und übergab dieses Amt am 27. Februar 1963 an den zuvor mit 60 Prozent der Stimmen gewählten Kandidaten des Partido Revolucionario Dominicano (PRD), Juan Bosch Gavino.

1966 kandidierte Bonelly erfolglos gegen den von US-Präsident Lyndon B. Johnson unterstützten ehemaligen Präsidenten Balaguer, mit dem er seit der Kindheit zwar befreundet, jedoch nach der Amtsenthebung von Balaguer am 31. Dezember 1961 verfeindet war.

Im Sommer 1979 wurde ihm ein Ehrendoktortitel durch die führende Privatuniversität der Dominikanischen Republik, der Pontificia Universidad Católica Madre y Maestra (PUCMM), verliehen. Wenige Monate starb er an Krebs in Santo Domingo.

Quellen



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rafael Filiberto Bonelly — (Bonnelly) Fondeur (* 22. August 1904 in Santiago de los Caballeros; † 28. Dezember 1979 in Santo Domingo) war ein dominikanischer Politiker und Präsident der Dominikanischen Republik. Biografie Nach dem Schulbesuch absolvierte er ein Studium der …   Deutsch Wikipedia

  • Rafael Bonelly — Saltar a navegación, búsqueda Rafael Filiberto Bonnelly Fondeur Presidente de República Dominicana Enero del 1962 …   Wikipedia Español

  • Humberto Bogaert — Humberto (Huberto) Carlos Conrado Godofred Bogaert Román (* 1. März 1901 in Santiago de los Caballeros; † 1962) war ein dominikanischer Politiker und für zwei Tage Präsident der Dominikanischen Republik. Biografie Bogaert war zunächst vom 16.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bom–Boq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Präsidenten der Dominikanischen Republik — Name Personendaten Amtszeit Pedro Santana (* 1801, † 1863) 21. Februar 1844 – 4. August 1848 Manuel Jiménez (* 1808, † 1854) 4. September 1848 – 29. Mai 1849 …   Deutsch Wikipedia

  • San Juan (República Dominicana) — Saltar a navegación, búsqueda San Juan Provincia de la República Dominicana San Juan en la República Dominicana …   Wikipedia Español

  • Bonnelly — ist der Familienname folgender Personen: Aída Bonnelly de Díaz (* 1926), dominikanische Musikwissenschaftlerin, kritikerin und pädagogin Rafael Filiberto Bonelly (Rafael Filiberto Bonelly (Bonnelly) Fondeur; 1904–1979), dominikanischer Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Miss Dominican Republic 1989 — Date December 19, 1988 Venue Palacios de los Deportes, Santo Domingo, Dominican Republic Broadcaster Color Vision Entrants 28 Returns Santo Domingo de Guzmán …   Wikipedia

  • Joaquin Balaguer — Joaquín Balaguer 1977 Joaquín Antonio Balaguer Ricardo (* 1. September 1906 in Villa Navarrete, Provinz Santiago; † 14. Juli 2002 in Santo Domingo) war Staatspräsident der Dominikanischen Republik und Schriftsteller. Joaquín Balaguer zählt zu den …   Deutsch Wikipedia

  • Joaquín Antonio Balaguer Ricardo — Joaquín Balaguer 1977 Joaquín Antonio Balaguer Ricardo (* 1. September 1906 in Villa Navarrete, Provinz Santiago; † 14. Juli 2002 in Santo Domingo) war Staatspräsident der Dominikanischen Republik und Schriftsteller. Joaquín Balaguer zählt zu den …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”