Bonenburg
Bonenburg
Stadt Warburg
Koordinaten: 51° 34′ N, 9° 3′ O51.5588888888899.0513888888889Koordinaten: 51° 33′ 32″ N, 9° 3′ 5″ O
Fläche: 12,38 km²
Einwohner: 1.107
Eingemeindung: 1. Jan. 1975
Postleitzahl: 34414
Vorwahl: 05642
Karte

Lage von Bonenburg in Warburg

Bonenburg ist ein Stadtteil von Warburg im Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen (Deutschland) mit etwa 1.107 Einwohnern.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Ort liegt etwa 12 km nordwestlich der Kernstadt Warburg auf einem schmalen Bergrücken.

Geschichte

Der Name geht wahrscheinlich auf den Grafen von Boyneburg zurück, der als Lehnsherr des Bischofs von Paderborn hier Lehnbesitz hatte und diesen durch eine Burg schützte. Das Kloster Hardehausen erwarb im Raum Bonenburg Landflächen und kam später unter die Herrschaft des Klosters. Im Dreißigjährigen Krieg und im Siebenjährigen Krieg wurde der Ort stark zerstört. Bonenburg gehörte bis 1831 zur Pfarrei Scherfede, seit 1650 hat es eine eigene Kapelle. Heute steht dort die im Jahre 1741 errichtete Kirche von Bonenburg. 1803 wurde Bonenburg eine selbständige Gemeinde. Mit dem Eisenbahnbau von Altenbeken nach Warburg erhielt Bonenburg einen eigenen Bahnhof.

Am 1. Januar 1975 wurde Bonenburg in die Stadt Warburg eingegliedert.[1]

Einzelnachweise

  1. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X.

Literatur

  • Leifeld, Josef (1986): Bonenburg. In: Mürmann, Franz (Hrsg.): Die Stadt Warburg 1036-1986. Beiträge zur Geschichte einer Stadt. Band 2. Warburg: Hermes, S. 435-436. ISBN 3-922032-07-9.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kreuzweg Bonenburg — Der Kreuzweg in Bonenburg, einem Ortsteil von Warburg(Westf.) wurde auf dem Hoppenberg bei Bonenburg angelegt. Inhaltsverzeichnis 1 Planung/Bau 2 Einweihung 3 Unterhaltung 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Heilig-Kreuz-Kirche (Bonenburg) — Die katholische Pfarrkirche Heilig Kreuz ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Bonenburg, einem Stadtteil von Warburg im Kreis Höxter, Nordrhein Westfalen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte und Architektur 2 Ausstattung 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Warburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Warburg — Das Amt Warburg Land, zuvor Amt Warburg, war ein bis 1974 bestehendes Amt im ostwestfälischen Kreis Warburg in Nordrhein Westfalen. Inhaltsverzeichnis 1 Amtsgliederung und Bevölkerung 2 Geographie 3 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Eder (Eggel) — Eder Gewässerkennzahl DE: 44544 Lage Nordrhein Westfalen, Deutschland Flusssystem Weser …   Deutsch Wikipedia

  • Warburg-Land — Das Amt Warburg Land, zuvor Amt Warburg, war ein bis 1974 bestehendes Amt im ostwestfälischen Kreis Warburg in Nordrhein Westfalen. Inhaltsverzeichnis 1 Amtsgliederung und Bevölkerung 2 Geographie 3 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Warburg-Land — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • B 252 — Basisdaten Gesamtlänge: ca. 160 km Bundesländer: Hessen Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • BahnBus Hochstift — GmbH (BBH) Basisinformationen Unternehmenssitz Paderborn Web …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hamm-Warburg — Hamm–Warburg Kursbuchstrecke (DB): 430 Streckennummer: 2930 (Hamm–Soest) 1760 (Soest–Altenbeken) 2970 (Altenbeken–Warburg) Streckenlänge: 131 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”