Bones - Die Knochenjägerin
Seriendaten
Deutscher Titel: Bones – Die Knochenjägerin
Originaltitel: Bones
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Produktionsjahr(e): seit 2005
Episodenlänge: etwa 42 Minuten
Episodenanzahl: 82+ in 4 Staffeln
Originalsprache: Englisch
Titellied: The Crystal MethodCreated
Idee: Kathy Reichs
Genre: Kriminalfilm, Drama
Erstausstrahlung: 13. September 2005
auf FOX
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 19. Oktober 2006
auf RTL
Besetzung

Bones – Die Knochenjägerin ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die seit 2005 von der 20th Century Fox für das US-Fernsehnetwork FOX produziert wird. Ihr Originaltitel lautet Bones (dt.: Knochen). Im deutschen Sprachraum wird sie auf RTL und ATV ausgestrahlt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Im Mittelpunkt der Serie steht die forensische Anthropologin Dr. Temperance Brennan (Emily Deschanel), deren Spitzname Bones ist. Dabei wird sie als herausragende, aber etwas weltfremde Wissenschaftlerin porträtiert: Während sie in ihrem komplizierten Fachgebiet eine absolute Koryphäe ist, zeigt sie große Schwierigkeiten, Mitmenschen gegenüber den richtigen Ton zu treffen. Anspielungen auf die Pop- und Alltagskultur kommentiert sie oft mit den Worten: „Ich weiß nicht, was das bedeutet“.

Ihre Arbeit besteht darin, am (fiktiven) staatlichen Jeffersonian Institute in Washington die skelettierten Überreste von Opfern des Ersten Weltkrieges und anderer Kriege zu identifizieren. Sie und ihr Team werden dabei immer wieder zur Mithilfe bei der Aufklärung von Verbrechen hinzugezogen die vom FBI untersucht werden. Als ihr männliches Gegenstück fungiert der charismatische und gut aussehende Ermittler Seeley Booth (David Boreanaz).

Charaktere

  • Dr. Temperance „Bones“ Brennan – gespielt von Emily Deschanel – ist ein Mensch, der sich sehr auf seine Arbeit fokussiert. Es ist ihre Leidenschaft die Geheimnisse der Toten zu erforschen und so kann sie im Privatleben nur selten abschalten. Dadurch macht es sehr oft den Eindruck, dass sie emotional und sozial abgestumpft ist. Es fällt ihr schwer auf Mitmenschen zuzugehen und ihnen gegenüber Gefühle zu zeigen. Zum Teil kann man ihr Verhalten auch als Misstrauen bezeichnen, was vor allem daher rührt, dass sie noch als Kind von ihren Eltern verlassen wurde. Was aus ihnen geworden ist, konnte sie nie in Erfahrung bringen und es blieb immer ein Fünkchen Hoffnung, dass die beiden noch leben. Als die Zusammenarbeit mit Special Agent Seeley Booth beginnt, merkt man, wie sich Bones’ Charakter langsam verändert. Sie wird offener anderen Menschen gegenüber und setzt sich mit dem Verschwinden ihrer Eltern auseinander. Was sie immer verdrängt hat, wird wieder in Erinnerung gerufen und Booth kann ihr helfen ihren Eltern und auch ihrem Bruder Russ wieder auf die Spur zu kommen. Doch eines Tages hat Bones eine Leiche zu identifizieren, die sich als ihre Mutter herausstellt. Ihr ganzes bisheriges Leben stellt sich auf den Kopf, als sie erfährt, dass ihre Eltern unter einem falschen Namen gelebt haben und zu einer Gruppe von Bankräubern gehört haben. Temperances richtiger Name ist eigentlich Joy Keenan und ihr Bruder heißt Kyle. Auch sollen ihre Eltern die beiden verlassen haben, um sie zu beschützen. Durch diese Erkenntnisse scheint es zu einer positiven Entwicklung in der Beziehung zwischen Temperance und ihrem Bruder zu kommen. Im Finale der 1. Staffel erfahren die beiden durch einen Anruf, dass ihr Vater noch lebt, doch er will sie schützen und bleibt deshalb im Verborgenen. Bevor Booth in Bones’ Leben aufgetaucht ist, stand sie jedoch keineswegs alleine da. Sie hat gute Freunde in ihren Kollegen am Jeffersonian gefunden. Dazu gehört auch ihre beste Freundin Angela Montenegro, die sie so manches Mal versucht aufzurütteln und unter die Menschen zu bringen. Angela macht sich oft Sorgen, dass Temperance sich zu sehr in ihrer Arbeit vergräbt und sozialen Kontakten aus dem Weg geht. Als Booth auftaucht, macht sie sich Hoffnungen, dass aus ihm und Bones ein Paar werden könnte, wenn Temperance offener ihm gegenüber wäre. Ihre Gebete scheinen erhört zu werden, denn immer mal wieder merkt man ein Knistern zwischen den beiden.
  • Special Agent Seeley Booth – gespielt von David Boreanaz – ist ein ehemaliger Scharfschütze der US Army und arbeitet inzwischen für das FBI. Über seine Arbeit kommt er in Kontakt mit Dr. Temperance Brennan, die er von Beginn an „Bones“ nennt, was dieser gar nicht gefällt. Booth wird zu einer Art Mittelsmann zwischen dem FBI und dem Jeffersonian Institut. Anders als das Team rund um Bones geht er mit sehr viel mehr Gefühl an die Identifikation der Leichen heran und vertraut mehr auf seine Intuition als auf seinen Verstand. Dadurch wird er im Prinzip zum kompletten Gegensatz zu Bones, die eher nüchtern, objektiv und analytisch an die Fälle heran geht. Seine Vergangenheit bei der Army hängt Booth noch oft nach und beeinflusst ihn bei der Herangehensweise an einige Fälle. In eben diesen Momenten ist es gut, wenn er Bones an seiner Seite hat. Andererseits kommt es aber auch sehr häufig vor, dass er derjenige ist, der die aufbrausende Bones vor einer Dummheit bewahren muss. Anfangs steht eine gewisse Skepsis zwischen Booth und den Wissenschaftlern in Bones’ Team. Während er oft wie ein typischer Amerikaner auftritt, selbstsicher und weltmännisch, bildet er einen ziemlichen Gegensatz zu den unsicheren und manchmal weltfremden Wissenschaftlern wie Zack oder Hodgins. Da die Charaktere so unterschiedlich sind, herrscht häufig Unverständnis dem anderen gegenüber. Dennoch ist er kein Kind von Traurigkeit. Er hat einen vierjährigen Sohn namens Parker mit seiner ehemaligen Freundin Rebecca und auch sonst scheint es mit den Frauen gut zu laufen, denn Anfang der 1. Staffel ist er einige Zeit lang mit einer blonden Anwältin namens Tessa zusammen. Die Beziehung geht jedoch bald in die Brüche und der Weg für Booth und Bones scheint frei zu sein. Dass dort nämlich ein gewisses Knistern zwischen den beiden ist, merkt man spätestens, wenn man beobachtet wie eifersüchtig Booth auf männliche Bekannte von Bones reagiert. Vorerst bleiben die beiden jedoch gute Freunde und immer engere Vertraute. Außerdem hatte er eine Affäre mit Dr. Camille Saroyan.
  • Dr. Camille Saroyan – gespielt von Tamara Taylor – ist Gerichtsmedizinerin und hat in der 2. Staffel der Serie die Leitung der Forensischen Abteilung im Jeffersionian Institute von Dr. Goodman übernommen. Ihre und Brennans Meinungen und Ansichten differieren am Anfang oft, werden aber im Verlauf der Staffel geklärt. Dr. Saroyan hat mit Agent Booth eine Beziehung, die aber in der 2. Staffel beendet wird.
  • Angela Montenegro – gespielt von Michaela Conlin – gehört zwar auch zum Team von Dr. Temperance Brennan am Jeffersonian Institut, doch sie ist nicht direkt eine der Wissenschaftlerinnen, die die Leichen untersucht. Angela ist Künstlerin und sie hat ein Programm entwickelt, mit dem sie den unkenntlichen Toten ihr Gesicht zurückgeben kann. Diese dreidimensionale Holografie ist erstaunlich lebensecht, was es Bones und ihrem Team oft sehr erleichtert, auf die Spur des Toten zu kommen. Da sie ähnlich wie Booth nicht so gefühlskalt und wissenschaftlich an die Identifikation der Leichen heran geht, nehmen sie einige Fälle sehr mit. Trotzdem ist Angela eine sehr fröhliche und vor allem lebensfrohe Person. Sie ist diejenige, die immer wieder versucht Bones dazu zu bringen etwas mehr aus sich heraus zu gehen. Auch für Zack und die restlichen Teammitglieder bringt sie immer wieder ein bisschen frischen Wind und Leidenschaft in die Arbeit herein und steht mit Rat und Tat zur Seite. Vor allem in Bezug auf Liebe und Beziehungen scheint sie spezialisiert. Über Angelas Privatleben ist so gut wie nichts bekannt. Zwar erzählt sie immer wieder von diversen Männerbekanntschaften, aber ansonsten hält sie sich bedeckt, was Informationen über ihre Familie angeht. In einer Episode erzählt sie davon, dass sie bereits einmal in einer Feuer-Wasser-Zeremonie auf Fidschi verheiratet wurde, doch sie weiß nicht, ob diese Ehe rechtsgültig ist. Auch hat sie keine Ahnung, was aus ihrem Mann geworden ist. Im Verlauf der dritten Staffel beauftragen sie und Jack einen Detektiv, der Angelas Ehemann finden soll, damit die Ehe annulliert wird. Doch ihr Ehemann, Grason Barrasa, willigt nicht ein. Er hat sogar ein Haus für sie gebaut. Angela will trotz aller Schwärmereien der anderen immer noch die Ehe annullieren.
  • Dr. Jack Hodgins – gespielt von T. J. Thyne – ist der Entomologe des Teams. Er ist sarkastisch und versteckt sich manchmal hinter seinem Humor, anstatt klar seine Meinung zu äußern. Ein großes Problem stellt dar, dass er oft einer anderen Meinung ist als sein Vorgesetzter Dr. Goodman. Er stellt für Zack eine wichtige Bezugsperson dar. Zu Beginn der 1. Staffel kennt nur Zack Jacks Geheimnis: Jack ist der einzige Erbe einer sehr reichen und einflussreichen Familie, die zu den größten Gönnern des Jeffersonian Instituts zählt. Er hat Angst, dass seine Kollegen glauben, er habe nur aus diesem Grund die Stelle bekommen und deshalb hält er diesen Teil seines Privatlebens geheim.
  • Dr. Zack Addy – gespielt von Eric Millegan – ist zu Beginn der Serie 23 Jahre alt und Bones’ Assistent. Mit einem IQ von mindestens 163 und einem fotografischen Gedächtnis war er schon immer das Wunderkind in seiner Großfamilie aus dem Bundesstaat Michigan. Neben seiner Promotion in forensischer Anthropologie (die er in Folge 2.11 abschließt) ist er nebenher dabei, einen weiteren Doktor im Bereich Technik zu machen. Er lebt in einer Wohnung auf Dr. Hodgins’ Garage. Zack besitzt keinen Führerschein und muss deshalb zu Außeneinsätzen gefahren werden. Am Ende der 3. Staffel entpuppt er sich als Lehrling des Gormogon-Killers, und damit selbst als Mörder. Zack ist in der vierten Staffel nicht mehr am Jeffersonian tätig.
  • Dr. Daniel Goodman – gespielt von Jonathan Adams – ist von Beruf Archäologe und Direktor des Jeffersonian Instituts. Der einzige, der indirekt noch über ihm steht, ist Jack Hodgins, der durch seine Familie das Jeffersonian finanziert. Goodman ist verheiratet und hat zwei fünfjährige Zwillingsmädchen. Mit Dr. Jack Hodgins ist er des Öfteren im Zwist, da Jack ihn für zu subjektiv und voreingenommen den Opfern gegenüber hält. In der 2. Staffel der Serie taucht der Charakter nicht mehr auf.

Synchronisation

Die deutsche Synchronfassung wurde von der INTEROPA Film GmbH in Berlin hergestellt. Dialogbuch und Dialogregie stammen von Sven Hasper.

Darsteller Rolle Synchronsprecher[1]
Emily Deschanel Dr. Temperance Brennan Ranja Bonalana
David Boreanaz Special Agent Seeley Booth Boris Tessmann
Michaela Conlin Angela Montenegro Victoria Sturm
Eric Millegan Dr. Zack Addy David Turba
T. J. Thyne Dr. Jack Hodgins Sven Hasper
Jonathan Adams Dr. Daniel Goodman Engelbert von Nordhausen
Tamara Taylor Dr. Camille Saroyan Anke Reitzenstein
John Francis Daley Dr. Lance Sweets Hannes Maurer

Hintergrund

Der Charakter der Dr. Temperance Brennan wurde von der US-amerikanischen Anthropologin und Bestsellerautorin Kathy Reichs für ihre 1997 erschienenes Autorendebüt Déjà Dead (dt. Titel: Tote lügen nicht) kreiert. Es folgten weitere Romanveröffentlichungen mit dieser Protagonistin. Bei Bones handelt es sich allerdings nicht um eine Verfilmung der Temperance-Brennan-Romane. Stattdessen wurde die Serie nur sehr locker an die Romanvorlagen angelehnt und erinnert eher an die Erfolgsfernsehserie CSI – Den Tätern auf der Spur. Das in der Serie erscheinende „Jeffersonian“ ist zwar fiktiv, aber offensichtlich eine Anspielung auf die reale Smithsonian Institution, eine der renommiertesten Forschungseinrichtungen der USA. Kathy Reichs spricht diplomatisch davon, dass die deutlich jüngere Temperance Brennan der TV-Serie sich im Vergleich zu ihrer über 40-jährigen Romanheldin „in einer früheren Phase ihrer Karriere“ befindet. Allerdings unterscheiden sich die beiden Hauptfiguren nicht nur in ihrem Alter, sondern auch in zahlreichen weiteren charakterlichen und biographischen Details. Darüber hinaus haben sich die Serienautoren bei der Ausgestaltung ihrer Version des Temperance-Brennan-Charakters auch bei der Person Kathy Reichs selbst bedient: Die fiktive TV-Figur schreibt ebenso wie ihre reale Schöpferin in ihrer Freizeit Romane. Die Hauptfigur ihrer Geschichten: eine forensische Anthropologin namens Kathy Reichs … Als die Serie beginnt, hat Brennan soeben das Buch Bred in the Bone veröffentlicht, das, wie Agent Booth der staunenden Autorin berichtet, sogar in die einflussreiche Bestsellerliste der New York Times eingestiegen ist. Die Cover-Rückseite von Brennans fiktivem Werk ziert ein Porträt der echten Kathy Reichs.

Trivia

  • Der Mann im Gras ist die quotenerfolgreichste Folge der ersten Staffel gewesen.
  • Folge 2.10 greift Handlung und Motive des Films Blair Witch Project auf.
  • In der Folge 2.11 führt David Duchovny Regie.
  • In Besuche aus dem Untergrund (2.18) führte Emily Deschanels Vater (Caleb Deschanel) Regie.
  • Billy Gibbons, Gitarrist und Sänger der legendären Band ZZ Top, spielt den Vater von Angela.

DVD-Sets

Im deutschsprachigen Raum ist die erste Staffel seit März 2007 auf DVD erhältlich. Die 2. Staffel ist seit Anfang September in den USA veröffentlicht, wird allerdings ohne die Folge 2.22 Player Under Pressure auskommen müssen, da Fox auf eine Ausstrahlung nach dem Amoklauf an der Virginia Tech verzichtete.[2] Die Folge wurde allerdings im Rahmen der 3. Staffel ausgestrahlt und wird somit auch im DVD-Set derselben enthalten sein.[3] In Deutschland ist die zweite Staffel am 12. September 2008 erschienen. Die dritte Staffel ist seit dem 9. April 2009 als 4-DVD-Box erhältlich.

Staffeln

Resonanz

Staffel Fernsehsaison
(USA)
Fernsehsaison
(Deutschland)
Zeitfenster
(USA)
Zeitfenster
(Deutschland)
Ranking
(USA)
US-Zuschauer in Millionen Gesamtzuschauer in Deutschland Zuschauer in Deutschland
(14- bis 49-Jährige)
1 2005–2006 2006–2007 Dienstag 20 Uhr ET (2005)
Mittwoch 20 Uhr ET (2006)
Donnerstag 21.15 Uhr 60 8,9 3,27 Millionen (13,3 %) 1,97 Millionen (18,5 %)
2 2006–2007 2007–2008 Mittwoch 20 Uhr ET Donnerstag 22.15 Uhr 50 9,4 2,86 Millionen 17,8 %
3 2007–2008 2008–2009[4] Dienstag 20 Uhr ET (2007)
Montag 20 Uhr ET (2008)
Donnerstag 22.15 Uhr 47 9,7 3,15 Millionen (14,6 %) 19,4 %

Einzelnachweise

  1. Bones – Die Knochenjägerin. Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 3. Januar 2009.
  2. myFanbase: DVD der 2. Staffel ab September
  3. Bones - Press release confirms Sept 11 date
  4. Quotenmeter.de: Quotencheck: „Bones - Die Knochenjägerin“

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”