Bongocero
Bongos mit Lederbespannung

Bongos sind paarweise verwendete, kleine Einfelltrommeln, die mit Fingern oder Händen geschlagen werden. Sie stammen aus Kuba. Die kleinere Trommel nennt man "macho" (span. Männchen), die größere "hembra" (span. Weibchen). Im Son Cubano und davon abgeleiteten Stilen wechselt derjenige, der die Bongos spielt, im Mambo oder Montuno genannten Teil des Stücks zu einer Kuhglocke, spanisch cencerro. Der Spieler des Instruments heißt bongocero.

Beide Trommeln verfügen über die gleiche Zargenhöhe, der Durchmesser der Felle (in der Regel Kalbshaut, selten auch Kunststoff) beträgt zwischen 15 und 25 Zentimeter. Der Spieler klemmt sich sitzend die Bongos zwischen die Knie, wobei die größere Trommel am Knie der Führhandseite liegt. Die Idealstimmung liegt im Tritonus-Abstand. Die Bongos werden hauptsächlich mit den Fingern gespielt, manchmal auch mit leichten Schlagzeugstöcken.

Bongos werden hauptsächlich im Son Cubano und in der Salsa-Musik verwendet. Da Bongos sehr hoch gestimmt sind und daher sehr durchdringend klingen, werden sie in der Regel für solistische Stimmen eingesetzt. Zur Begleitung wird eher die Conga verwendet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roberto Roena — Saltar a navegación, búsqueda Roberto Roena Roberto Roena Información personal Nombre real …   Wikipedia Español

  • Eddie Cano — Nom Eduard Cano, Jr. Naissance 6 juin 1927 Los Angeles (Californie)  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Armando Peraza — (born May 30, 1924 in Havana, Cuba) stands shoulder to shoulder with Chano Pozo, Mongo Santamaria and Tito Puente as a pioneer of the Afro Cuban art form, but through his long associations with jazz pianist George Shearing, vibraphonist Cal… …   Wikipedia

  • Percussion instrument — Percussion redirects here. For other uses, see Percussion (disambiguation). A percussion instrument is any object which produces a sound when hit with an implement or when it is shaken, rubbed, scraped, or otherwise acted upon in a way that sets… …   Wikipedia

  • Salsa music — genrebox|name=Salsa color=palegoldenrod bgcolor=black stylistic origins=Primarily Cuban Puerto Rican rhythms cultural origins=1960s and 70s New York City Latin melting pot instruments=piano, conga, trumpet, trombone, bass guitar, claves, cowbell …   Wikipedia

  • Arsenio Rodríguez — Ignacio de Loyola Rodríguez Scull, known as Arsenio Rodríguez (August 30, 1911 December 30, 1970) was a Cuban musician who developed the son montuno, and other Afro Cuban rhythms and is often said to be the true creator of the Mambo. He was a… …   Wikipedia

  • Adalberto Santiago — (* 20. Jahrhundert) ist ein puerto ricanischer Sänger. Leben Er wurde im Viertel Pozas in Ciales auf Puerto Rico geboren. Er hat in vielen Aufnahmen in New Yorker Studios Chor gesungen. Seine Karriere begann er mit Trios, er spielte auch Bass und …   Deutsch Wikipedia

  • Bongocerro — Bongos mit Lederbespannung Bongos sind paarweise verwendete, kleine Einfelltrommeln, die mit Fingern oder Händen geschlagen werden. Sie stammen aus Kuba. Die kleinere Trommel nennt man macho (span. Männchen), die größere hembra (span. Weibchen).… …   Deutsch Wikipedia

  • Bongos — mit Lederbespannung Bongos sind paarweise verwendete, kleine Einfelltrommeln, die mit Fingern oder Händen geschlagen werden. Sie stammen aus Kuba. Die kleinere Trommel nennt man macho (span. Männchen), die größere hembra (span. Weibchen). Im Son… …   Deutsch Wikipedia

  • Bongosero — Bongos mit Lederbespannung Bongos sind paarweise verwendete, kleine Einfelltrommeln, die mit Fingern oder Händen geschlagen werden. Sie stammen aus Kuba. Die kleinere Trommel nennt man macho (span. Männchen), die größere hembra (span. Weibchen).… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”