Bonifacius Wolfhart

Bonifatius Wolfart, auch Lycostenes (* um 1490 in Buchen; † Mai 1543 in Weil der Stadt) war ein Theologe und Reformator.

Leben

Wolfart studierte 1517–1520 in Basel und Straßburg. Im Jahre 1523 kam er nach Augsburg und wurde Pfarrer an St. Moritz, 1527 war er Lehrer für Hebräisch in Straßburg, 1531 war er dann wieder in Augsburg und bis 1534 Pfarrer der St.-Annen-Kirche, danach wieder an St. Moritz. Im Augsburger Abendmahlsstreit trat er als Angehöriger der zwinglischen Partei stark hervor. Unter anderem behauptete er, Martin Luther habe ihnen vorgeworfen, sie lehrten über das Abendmahl nicht anders als die Böhmen. Martin Bucer war daher mit seiner Entsendung nach Wittenberg 1536 nicht einverstanden. Vor allem protestierte Wolfart gegen das „substantialiter“ und „corporaliter“. In Augsburg behielt er aber seine starke Position. Er unterschrieb trotz seiner Einschränkungen die Wittenberger Konkordie und ebenso die Schmalkaldischen Artikel. Das Kirchenlied „In Gottes Gnad hebt all Ding an“ geht auf Wolfart zurück.

Literatur

  • K. Wolfart: Zur Biographie des Bonifatius Wolfart (BBKG 1901, 167ff.).
  • K. Wolfart: Die Augsburger Reformation in den Jahren 1533/34. Lpz. 1901.
  • F. Roth: Reformationsgeschichte von Augsburg. 2, Leipzig 1904, 94f.
  • F. Roth: Zur Kirchengüterfrage in der Zeit v. 1538—40 (ARG 1, 1904, 299).
  • J. Ficker und O. Winkelmann: Handschriftenproben des 16. Jahrhunderts 2. Band Straßburg 1905.
  • W. Köhler. Zwingli und Luther. 2, Gütersloh 1953,
  • Heinz-Peter Mielke: Wolfhart, Bonifatius. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 29, Nordhausen 2008, ISBN 978-3-88309-452-6, Sp. 1575.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonifatius (Name) — Bonifatius ist ein männlicher Vorname und auch in der Kurzform „Bonifaz“ gebräuchlich. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 4 Kirchen 5 weitere Gebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Reformatoren — In dieser Liste sind alle Reformatoren der Reformationszeit im engeren Sinne erfasst. A Georg Aemilius Johannes Aepinus Johannes Agricola Ludwig Agricola Mikael Agricola Stephan Agricola Erasmus Alber Matthäus Alber Alexander Alesius Symphorian… …   Deutsch Wikipedia

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Wittenberger Persönlichkeiten — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • 1536 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | ► ◄ | 1500er | 1510er | 1520er | 1530er | 1540er | 1550er | 1560er | ► ◄◄ | ◄ | 1532 | 1533 | 1534 | 15 …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim Aberlin — (* in Gallmannsweil; † nach 1554) war evangelisch reformierter Pfarrer, Lehrer und Kirchenliederdichter. Leben Nach einer humanistisch philologischen Schulbildung war Aberlin von 1525 1536 als Schulmeister in Lauingen beschäftigt. Er wandte sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Reformatoren — In dieser Liste sind Reformatoren der Reformationszeit im engeren Sinne erfasst. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Wittenberger Konkordie — Die Wittenberger Konkordie, Formula Concordiae Lutheri et Buceri, ist eine maßgeblich von Philipp Melanchthon geprägte schriftliche theologische Übereinkunft reformatorischer Theologen vom 26. Mai 1536, die die gewachsenen Differenzen zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Список деятелей Реформации —   Это служебный список статей, созданный для координации работ по развитию темы. Его необходимо преобразовать в информационный список или глоссарий или перенести в один из проектов.    …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”