Bonifatius-Route
Bonifatiusstatue in Fulda

Die Bonifatius-Route ist ein 2004 angelegter, 172 km langer Pilger- und Wanderweg, der auf den Spuren des Leichenzuges des Bonifatius von Mainz zu seiner Wunschruhestätte, dem Dom in Fulda, führt.

Am 10. Juli 2004, zur 1250jährigen Wiederkehr der tatsächlichen Überführung im Jahre 754, wurde die Route mit einer sich anschließenden zweiwöchigen Erstbegehung eröffnet.

Die Route ist an den Weg des Leichenzugs des heiligen Bonifatius, dem Bonifatiusweg, angelehnt, wie sie von Christian Vogel in seinem Buch Via Antiqua, Bonifatius' letzter Weg rekonstruiert wurde. Mit einigen Abweichungen wurden bewusst die in der Nähe liegenden Sehenswürdigkeiten in die Route mit einbezogen und erschlossen.

In Mainz startend verläuft die Bonifatius-Route unter anderem durch Hochheim, Weilbach, Frankfurt-Zeilsheim und Eschborn nach Klein-Karben. Vorbei am Kloster Engelthal geht es weiter durch Rommelhausen zum Kloster Konradsdorf. Über Hirzenhain und Sichenhausen erreicht der Wanderer am Vogelsberg den höchstgelegenen Punkt der Route. An der Wallfahrtskirche Kleinheiligkreuz in Kleinlüder entlang führt die Route durch Haimbach zum Dom in Fulda.

Das Logo auf den Wegzeichen entlang der Route zeigt ein großes rotes und ein kleines schwarzes Kreuz auf weißem Grund sowie einen schwarzen Bischofsstab.

Literatur

  • Franz J. Felten (Hrsg.): Bonifatius, Apostel der Deutschen. Mission und Christianisierung vom 8. bis zum 20. Jahrhundert. Steiner, Stuttgart 2004, ISBN 3-515-08519-X.
  • Wolfgang Hamberger u.a.: Der Bonifatiusweg. Die Wurzeln Europas entdecken; die besondere Kulturreise vom Abendland zum modernen Europa. DuMont Verlag, Köln 2004, ISBN 3-7701-6326-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonifatius Route — Die Bonifatius Route ist ein 2004 angelegter, 175 km langer Pilger und Wanderweg von Mainz nach Fulda auf den Spuren des Leichenzuges des Bonifatius im Jahre 754 zu seiner Wunschruhestätte in Fulda. Am 10. Juli 2004 zur 1250 Wiederkehr der… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Bonifatius — Darstellung von Szenen aus dem Leben des Bonifatius: Taufe eines Heiden (oben) und Märtyrertod (unten), 11. Jahrhundert (Fuldaer Sakramentar) Bonifatius, Wynfreth (Winfried, * 672/675 in Crediton in der Nähe von Exeter im damaligen Kleinkönigtum …   Deutsch Wikipedia

  • Winfried Bonifatius — Darstellung von Szenen aus dem Leben des Bonifatius: Taufe eines Heiden (oben) und Märtyrertod (unten), 11. Jahrhundert (Fuldaer Sakramentar) Bonifatius, Wynfreth (Winfried, * 672/675 in Crediton in der Nähe von Exeter im damaligen Kleinkönigtum …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifatiusroute — Die Bonifatius Route ist ein 2004 angelegter, 175 km langer Pilger und Wanderweg von Mainz nach Fulda auf den Spuren des Leichenzuges des Bonifatius im Jahre 754 zu seiner Wunschruhestätte in Fulda. Am 10. Juli 2004 zur 1250 Wiederkehr der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifatiusweg — Der historische Bonifatiusweg führt von Hochheim nach Fulda. Er folgt einem historischen Pilgerweg zwischen beiden Städten. Von Hochheim am Main führt der Weg über die Ausläufer des Vortaunus (siehe Frankfurt Kalbach Riedberg) in die Wetterau.… …   Deutsch Wikipedia

  • Apostel der Deutschen — Darstellung von Szenen aus dem Leben des Bonifatius: Taufe eines Heiden (oben) und Märtyrertod (unten), 11. Jahrhundert (Fuldaer Sakramentar) Bonifatius, Wynfreth (Winfried, * 672/675 in Crediton in der Nähe von Exeter im damaligen Kleinkönigtum …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifacius — Darstellung von Szenen aus dem Leben des Bonifatius: Taufe eines Heiden (oben) und Märtyrertod (unten), 11. Jahrhundert (Fuldaer Sakramentar) Bonifatius, Wynfreth (Winfried, * 672/675 in Crediton in der Nähe von Exeter im damaligen Kleinkönigtum …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifazius — Darstellung von Szenen aus dem Leben des Bonifatius: Taufe eines Heiden (oben) und Märtyrertod (unten), 11. Jahrhundert (Fuldaer Sakramentar) Bonifatius, Wynfreth (Winfried, * 672/675 in Crediton in der Nähe von Exeter im damaligen Kleinkönigtum …   Deutsch Wikipedia

  • Hochwaldhausen — Ilbeshausen Hochwaldhausen Gemeinde Grebenhain Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ilbeshausen — Hochwaldhausen Gemeinde Grebenhain Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”