Bonifaz Madersbacher
Bischof Bonifaz Madersbacher

Bonifaz Madersbacher OFM, eigentlich Friedrich Madersbacher[1] (* 8. Januar 1919 in Matrei am Brenner; † 28. April 2007 in Hall in Tirol) war ein Tiroler Missionsbischof.

Leben

Madersbacher besuchte als Sohn einer kinderreichen Eisenbahnerfamilie das Gymnasium (Leopoldinum) in Hall. Nachdem er dort 1934 mit Auszeichnung maturiert hatte, trat er anschließend dem Franziskanerorden bei. Seine theologische Ausbildung absolvierte er in Schwaz und an der Universität Salzburg. 1947 empfing er die Priesterweihe und nahm anschließend die Lehrtätigkeit an der Ordenshochschule der Franziskaner in Schwaz auf. Er war einige Jahre lang Provinzial der Tiroler Franziskanerprovinz.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 9. April 1970 zum Titularbischof von Bulla und zum Koadjutor des Apostolischen Vikariats von Chiquitos, einem später zum Bistum erhoben Missionsgebiet. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Salzburg, Eduard Macheiner, am 30. August desselben Jahres. Am 21. August 1974 trat er die Nachfolge des Missionsbischofs José Calasanz Rosenhammer OFM im Apostolischen Vikariat Chiquitos in Bolivien an.[2] Dort engagierte er sich sozial, setzte sich für die Erhaltung der Kultur der Indios ein, ließ Schulen und Krankenhäuser errichten. Die bolivianische Drogenmafia störte sein Wirken und es wurden Mordanschläge gegen ihn verübt, die er knapp überlebte.[3]

Am 3. November 1994 ernannte ihn Johannes Paul II. ungeachtet der Tatsache, dass Madersbacher die kirchenrechtliche Pensionsgrenze von 75 Jahren bereits überschritten hatte, zum ersten Bischof von San Ignacio de Velasco, das aus dem vormaligen Missionsgebiet hervorgegangen war. Dieses Amt übte er allerdings nur für etwa ein Jahr aus, bis Johannes Paul II. sein Rücktrittsgesuch am 29. Juli 1995 annahm. Im selben Jahr kehrte er nach Tirol zurück und lebte im Haller Franziskanerkloster. Seine letzten Jahre verbrachte er, von mehreren Schlaganfällen gezeichnet, in einem Seniorenheim in Hall.

Einzelnachweise

  1. OTS: Tiroler LT-Präsident würdigt Madersbacher (30. April 2007) [1]
  2. mission online: Der Jahrhunderthirte: Gespräch mit Missionsbischof Rosenhammer (Nov./Dez. 1999) [2]
  3. tirol.com: Tiroler Missionsbischof Madersbacher mit 88 Jahren gestorben (30. April 2007) [3]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonifaz — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Zwischenname …   Deutsch Wikipedia

  • Madersbacher — Bischof Bonifaz Madersbacher Bonifaz Madersbacher OFM, eigentlich Friedrich Madersbacher[1] (* 8. Januar 1919 in Matrei am Brenner; † 28. April 2007 in Hall in Tirol) war ein Tiroler Missionsbischof …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Madersbacher — Bischof Bonifaz Madersbacher Bonifaz Madersbacher OFM, eigentlich Friedrich Madersbacher[1] (* 8. Januar 1919 in Matrei am Brenner; † 28. April 2007 in Hall in Tirol) war ein Tiroler Missionsbischof …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifatius (Name) — Bonifatius ist ein männlicher Vorname und auch in der Kurzform „Bonifaz“ gebräuchlich. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 4 Kirchen 5 weitere Gebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum San Ignacio de Velasco — Basisdaten Staat Bolivien Metropolitanbistum Erzbistum Santa Cruz de la Sierra …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Rosenhammer — José (Josef) Calasanz Rosenhammer OFM (* 1. Januar 1900 in Mauerkirchen (Taufname: Josef); † 26. April 2003 in San Ignacio de Velasco) war ein oberösterreichischer Missionsbischof in Bolivien. Bischof José Calasanz Rosenhammer OFM …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in Bolivien — Die römisch katholische Kirche in Bolivien findet ihren Ursprung in der Kolonisation Südamerikas, also bereits im 16. Jahrhundert. Vor allem durch Missionare der Dominikaner, Jesuiten und Franziskaner versorgt, wurde bereits im Jahre 1552 mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mad–Mag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Franziskanern — Die Liste bedeutender Franziskaner enthält eine Auflistung von Mitgliedern der verschiedenen Zweige der Franziskaner: Minoriten (OFMConv), Kapuziner (OFMCap) und Franziskaner (OFM), die für die Ordensgeschichte oder entwicklung historisch oder… …   Deutsch Wikipedia

  • José Calasanz Rosenhammer — José (Josef) Calasanz Rosenhammer OFM (* 1. Januar 1900 in Mauerkirchen (Taufname: Josef); † 26. April 2003 in San Ignacio de Velasco) war ein oberösterreichischer Missionsbischof in Bolivien. Bischof José Calasanz Rosenhammer OFM …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”