Bonn Endbahnhof

Der Rheinuferbahnhof (auch als Bonn Endbahnhof bezeichnet) war ein Bahnhof der Köln-Bonner Eisenbahnen (KBE) in Bonn, der nördlich an Bonn Hauptbahnhof anschloss.

Der Bahnhof wies maximal vier Stumpfgleise auf. Hier endete ab 1905 die Rheinuferbahn und ab 1929 auch die Vorgebirgsbahn. Wegen des Baus der Nordunterführung für den Straßenverkehr wurde der bis dahin unmittelbar an den Hausbahnsteig des Reichsbahnhofs anschließende Bahnhof 1935 etwas versetzt neu gebaut. Zeitweise endete hier auch die Straßenbahn Bonn–Godesberg–Mehlem (BGM) und die Honnefer Bahn der SSB. Eine Gleisverbindung der KBE zu den anderen Bahnen bestand jedoch nicht.

Mit dem Bau der Stadtbahn Bonn wurde der Rheinuferbahnhof überflüssig. Ab 1978 verkehrte die Rheinuferbahn als Stadtbahn vom neuen U-Bahnhof, am 25. Oktober 1985 wurde auch die Vorgebirgsbahn umgestellt. Kurz darauf wurde der Rheinuferbahnhof abgerissen, an seiner Stelle befindet sich heute ein unbefestigter Parkplatz.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonn Rheinuferbahnhof — Der Rheinuferbahnhof (auch als Bonn Endbahnhof bezeichnet) war ein Bahnhof der Köln Bonner Eisenbahnen (KBE) in Bonn, der nördlich an Bonn Hauptbahnhof anschloss. Der Bahnhof wies maximal vier Stumpfgleise auf. Hier endete ab 1905 die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonn-Cölner Eisenbahn-Gesellschaft — Die Bonn Cölner Eisenbahn Gesellschaft, kurz BCE, war ein deutsches Eisenbahnunternehmen, das im Juli 1837 in Bonn gegründet wurde und am 6. Juli 1840 die Konzession erhielt, eine Eisenbahnstrecke zwischen Bonn und Köln zu bauen und zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonn-Cölner Eisenbahn — Die Bonn Cölner Eisenbahn Gesellschaft, kurz BCE, war ein deutsches Eisenbahnunternehmen, das im Juli 1837 in Bonn gegründet wurde und am 6. Juli 1840 die Konzession erhielt, eine Eisenbahnstrecke zwischen Bonn und Köln zu bauen und zu betreiben …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinuferbahnhof — Der Rheinuferbahnhof (auch als Bonn Endbahnhof bezeichnet) war ein Bahnhof der Köln Bonner Eisenbahnen (KBE) in Bonn, der nördlich an Bonn Hauptbahnhof anschloss. Der Bahnhof wies maximal fünf Stumpfgleise auf. Hier endete ab 1905 die… …   Deutsch Wikipedia

  • 200-Kilometer-Plan — Entwicklung des Berliner U Bahn Netzes seit 1902 Die Geschichte der Berliner U Bahn begann 1880 mit der Anregung des Unternehmers Werner Siemens, eine Hoch und Untergrundbahn zu eröffnen. Erst 1896, nach langen Diskussionen, wurde der U Bahnbau… …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinuferbahn — Kursbuchstrecke (DB): 473.1 Streckennummer (DB): 9260 Streckenlänge: ca. 25 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Innenstadttunnel (Stadtbahn Köln) — Die Stadtbahn Köln ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) in Köln. Sie wird dort wechselweise als U Bahn, Straßenbahn oder schlicht als die KVB bezeichnet und verfügt über ein Streckennetz von 192 Kilometern. Davon verlaufen etwa 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Stadtbahn — Die Stadtbahn Köln ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) in Köln. Sie wird dort wechselweise als U Bahn, Straßenbahn oder schlicht als die KVB bezeichnet und verfügt über ein Streckennetz von 192 Kilometern. Davon verlaufen etwa 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner U-Bahn — Die Stadtbahn Köln ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) in Köln. Sie wird dort wechselweise als U Bahn, Straßenbahn oder schlicht als die KVB bezeichnet und verfügt über ein Streckennetz von 192 Kilometern. Davon verlaufen etwa 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Köln — Die Stadtbahn Köln ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) in Köln. Sie wird dort wechselweise als U Bahn, Straßenbahn oder schlicht als die KVB bezeichnet und verfügt über ein Streckennetz von 192 Kilometern. Davon verlaufen etwa 27 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”