Bonn verbundene Personen

Diese Liste führt Personen auf, die der Bundesstadt Bonn besonders verbunden sind. Siehe auch die Liste der Angehörigen der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität.

Quintus Petilius Secundus

Adelheid von Vilich

Clemens August I. von Bayern

Johann Peter Salomon

Christian Gottlob Neefe

Eulogius Schneider

Franz Ries

Maximilian Friedrich von Königsegg-Rothenfels

Ernst Moritz Arndt

Ludwig van Beethoven

Scherenschnitt von Adele Schopenhauer

Friedrich Wilhelm August Argelander

Johanna Kinkel

Johann Gottfried Kinkel

Hermann Schaafhausen

Robert Schumann

Leo Breuer

August Macke

Rainer Pause

Petra Kelly

Marianne Pitzen

Gisbert Haefs

Lars Brandt

Götz Widmann

Julie Zeh

Aljoscha Pause

Bushido

Celia Okoyino da Mbabi

Inhaltsverzeichnis

Geboren in Bonn

Folgende Personen sind in Bonn oder den heute zu Bonn gehörigen Stadtteilen geboren:

bis einschließlich 19. Jahrhundert

  • Efraim von Bonn, * 1132; † 1200, jüdischer Chronist
  • Johann Peter Salomon, * ? (getauft 20. Februar 1745), † 25. November 1815 in London, Musiker
  • Bernhard Franz Josef von Gerolt, * ? (getauft 15. September 1747), † 30. Januar 1828 zu Bonn, kurfürstlich kölnischer Geheimrat, Mitglied des Kais. Franz. Gesetzgebenden Körpers, Ehrengrab auf dem Poppelsdorfer Friedhof
  • Franz Anton Ries, * 10. November 1755, † 1. November 1846 in Bonn, Violinist und Geigenlehrer Ludwig van Beethovens
  • Ludwig van Beethoven, * 16. Dezember 1770, † 26. März 1827 in Wien, Komponist (Sinfonien, Konzerte, Lieder u. a.)
  • Salomon Oppenheim junior, * 1772; † 8. November 1828 in Mainz, Bankier
  • Peter Joseph Lenné, * 29. September 1789, † 23. Januar 1866 in Potsdam, Gärtner und Landschaftsarchitekt
  • Hermann Josef Neefe, * 3. September 1790, † 24. Februar 1854 in Wien, Maler
  • Clemens-August von Droste zu Hülshoff (* 2. Februar 1793 in Coesfeld; † 13. August 1832 in Wiesbaden), Professor sowie Rektor an der Universität Bonn, Vetter der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, Grab alter Friedhof Bonn
  • Friedrich von Gerolt, * 5. März 1797, † 27. Juli 1879 in Linz, deutscher Diplomat, dienstältester Botschafter Deutschlands in Washington D. C., USA
  • Karl Joseph Simrock, * 28. August 1802, † 18. Juli 1876 in Bonn, Schriftsteller und Germanist
  • Friedrich Joseph Ark, * 30. Juni 1807 in Bonn; † 23. Februar 1878 in Aachen; Architekt und Baubeamter, von 1839 bis 1877 als Aachener Stadtbaumeister
  • Hermann Heidel, * 20. Februar 1810, † 29. September 1865 in Stuttgart, Bildhauer
  • Johanna Kinkel, * 8. Juli 1810, † 15. November 1858 in London, Komponistin und Schriftstellerin
  • Moses Hess, * 21. Juni 1812, † 6. April 1875 in Paris, Philosoph und Schriftsteller
  • Johann Gottfried Kinkel, * 11. August 1815, † 12. November 1882 in Zürich, Theologe, Schriftsteller und Politiker
  • Alexander Kaufmann, * 14. Mai 1817 ; † 1. Mai 1893 in Wertheim, Schriftsteller und Archivar
  • Otto von Scholley, * 8. September 1823; † 8. März 1907 in Wien, österreichischer Feldmarschalleutnant
  • Balduin Möllhausen, * 27. Januar 1825, † 28. Mai 1905 in Berlin, Reisender und Schriftsteller
  • Maurus Wolter OSB (1825–1890), Benediktiner, erster Erzabt der Erzabtei Beuron sowie Gründer und erster Präses der Beuroner Kongregation
  • Erwin Nasse, * 2. Dezember 1829, † 4. Januar 1890, Nationalökonom
  • Antonius Maria Bodewig, * 2. November 1839, † 8. Januar 1915 in Rom, Jesuit, Missionar und Ordensgründer
  • Eduard Müller, * 9. Juni 1841, † 16. August 1926 in Koblenz, Rechtsanwalt und Politiker (Zentrum)
  • Carl Leonhard Becker, * 5. Mai 1843, † 6. Januar 1917, Maler und Kupferstecher
  • Nathan Zuntz, * 7. Oktober 1847, † 23. März 1920 in Berlin, Mediziner
  • Anselma Heine, * 18. Juni 1855, † 9. November 1930 in Berlin, Schriftstellerin
  • Alexander Koenig, * 20. Februar 1858 in Sankt Petersburg; † 16. Juli 1940 in Gut Blücherhof, Klocksin, Mecklenburg, deutscher Zoologe und Begründer des heutigen Museum Koenig in Bonn, seit 1934 Ehrenbürger der Stadt Bonn, begraben auf dem Bonner Südfriedhof.
  • Johannes Freiherr von Diergardt, * 13. September 1859, † 1934 in Warnemünde, rheinischer Adeliger und Sammler frühmittelalterlicher Kunst
  • Aennchen Schumacher, * 22. Januar 1860, † 26. Februar 1935 in Bonn, Wirtin
  • Alfred Philippson, * 1. Januar 1864, † 28. März 1953 in Bonn, Geograf
  • Johanna Elberskirchen, * 11. April 1864, † 17. Mai 1943 in Rüdersdorf bei Berlin, feministische Schriftstellerin und Aktivistin
  • Hans Eschelbach, * 16. Februar 1868, † 14. März 1948 in Innsbruck, Schriftsteller
  • Wilhelm Ruland, * 15. Oktober 1869, † 29. Juli 1927 in München, Schriftsteller
  • Carl Ferdinand van Vleuten, * 20. Oktober 1874, † 1945, Arzt und Schriftsteller
  • Wilhelm Schmidtbonn, * 6. Februar 1876 (als Wilhelm Schmidt), † 3. Juli 1952 in Bad Godesberg, Schriftsteller
  • Robert Bürgers, * 18. Juni 1877 in Plittersdorf, † 30. Oktober 1944 in Köln-Lindenthal, Bankier und Politiker (Zentrum), Reichstagsabgeordneter
  • Max Alsberg, * 16. Oktober 1877, † 10. September 1933, Jurist
  • Wilhelm Vershofen, * 25. Dezember 1878, † 30. April 1960 in Tiefenbach (Oberstdorf), Wirtschaftswissenschaftler
  • Otto Wolff, * 8. April 1881, Unternehmer
  • Paul Trendelenburg, * 24. März 1884, † 4. Februar 1931 in Berlin, Pharmakologe
  • Kurt Wolff, * 3. März 1887, † 21. Oktober 1963, Verleger
  • Wilhelm Heintz, * 29. August 1888, † 8. November 1966 in Sottrum (Hildesheim), Garten- und Landschaftsplaner
  • Heinrich Zerkaulen, * 2. März 1892, † 13. Februar 1954 in Hofgeismar, Schriftsteller
  • Hans Riegel (senior), * 3. April 1893 in Friesdorf (heute Stadtteil von Bonn), † 31. März 1945, Unternehmer
  • Leo Breuer, * 21. September 1893; † 14. März 1975 in Bonn, Maler, Zeichner und Bildhauer
  • Eduard Krebsbach, * 8. August 1894, † 28. Mai 1947 in Landsberg am Lech, Arzt im Konzentrationslager Mauthausen
  • Paul Kemp, * 20. Mai 1896 in Bad Godesberg (heute Stadtteil von Bonn), † 13. August 1953 in Bonn, Schauspieler

20. Jahrhundert

1900 bis 1950

  • Fritz Siedenberg, * 23. Juli 1900 in Holtorf, † 11. September 1947 in Verden, Politiker (DP, NLP), Landtagsabgeordneter
  • Hermann Josef Abs, * 15. Oktober 1901, † 5. Februar 1994 in Bad Soden am Taunus, Bankier
  • Walter Kolb, * 22. Januar 1902, † 20. September 1956 in Frankfurt am Main, Politiker der SPD, Oberbürgermeister in Frankfurt a.M..
  • Heinrich Lützeler, * 27. Januar 1902, † 13. Juni 1988 in Bonn, Philosoph, Kunsthistoriker, Literaturwissenschaftler
  • Lorenz Hoffstätter (* 29. Mai 1904, † 21. Dezember 1987 in Troisdorf), Politiker (NSDAP)
  • Heinrich Eichen, * 15. August 1905, † 30. Mai 1986 in Odendorf bei Bonn, Schriftsteller
  • André Osterritter, * 26. April 1906, † 8. August 1957 in Bad Godesberg, Maler, Grafiker und Karikaturist
  • Adolf Heuser, * 20. Oktober 1907, in Buschdorf (heute Stadtteil von Bonn), † 5. September 1988 in Bonn, Boxer, Europameister und IBU Weltmeister im Mittelgewicht
  • Alfred Gütgemann, * 14. Dezember 1907 in Mehlem, † 17. Januar 1985, Direktor der Chirurgischen Univ.-Klinik (1954–1977)
  • Helmut Horten, * 8. Januar 1909, † 30. November 1987 in Madonna del Piano/Schweiz, Unternehmer
  • Theodor Schieffer, * 11. Juni 1910 (Bad Godesberg), † 9. April 1992, Historiker und Mediävist
  • Helma Cardauns, * 8. Juli 1913, † 21. März 2004 in Bonn, Schriftstellerin
  • Klaus Barbie, * 25. Oktober 1913 (Bad Godesberg), † 25. September 1991 in Lyon, „Schlächter von Lyon“
  • Walter Horten, * 13. November 1913, † 9. Dezember 1998 in Baden-Baden, Flugpionier
  • Karl-Theodor Molinari, * 7. Februar 1915, † 11. Dezember 1993 in Dortmund, General und Gründungsvorsitzender des deutschen Bundeswehrverbandes
  • Reimar Horten, * 2. März 1915, † 14. März 1993, Flugzeugpionier
  • Karlrobert Kreiten, * 26. Juni 1916 in Bad Godesberg, † 7. September 1943 in Berlin-Plötzensee, Pianist
  • Ernst Linderoth, * 1. Februar 1916, Bonner Heimatforscher
  • Walther Killy, * 26. August 1917, † 28. Dezember 1995 in Kampen (Sylt), Literaturwissenschaftler
  • Hannjo Hasse, * 31. August 1921, † 5. Februar 1983 in Falkensee, deutscher Schauspieler
  • Hans Ehrenberg, * 13. September 1922; 19. November 2004 in Mainz, deutscher Kernphysiker
  • Katharina Focke, * 8. Oktober 1922, Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit (1972–1976)
  • Hans Riegel (junior), * 1. Januar 1923, Unternehmer
  • Walter Gotell, 15. März 1924, Schauspieler
  • Richard Hey, * 15. Mai 1926, † 4. September 2004 in Berlin, Schriftsteller und Hörspielautor
  • Hans Schafgans, * 1927, Fotograf
  • Hans Josef Jungheim, * 13. Juni 1927, Pädagoge und Schriftsteller
  • Albrecht Haupt, * 7, Dezember 1929, Kirchenmusiker
  • Wido Hempel, * 30. April 1930, † 7. November 2006, Romanist
  • Walter Eschweiler, * 20. September 1935, ehemaliger FIFA- und WM-Schiedsrichter
  • Alexandra Cordes, * 16. November 1935, † 27. Oktober 1986 in Châteauneuf-du-Pape, Schriftstellerin
  • Rudolf Pesch, * 2. September 1936 in Bonn, † 13. Januar 2011 bei Rom, Historiker und Theologe
  • Joachim Bißmeier, * 22. November 1936, Schauspieler
  • Rolf-Ernst Breuer, * 3. November 1937, Bankmanager
  • Dieter Flimm, * 9. April 1939, Architekt, Designer, Bühnenbildner, Musiker, Hochschullehrer
  • Peter Nettekoven, * 21. Januar 1940, Ringer
  • Monika Lamers, * 1. Januar 1941, Schriftstellerin
  • Roswitha Esser, * 18. Januar 1941, Kanutin, Goldmedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen 1964 und 1968, Sportlerin des Jahres 1964
  • Alfred Luhmer, * 5. Juni 1941, Professor an der Universität Magdeburg am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensrechnung und Controlling
  • Evert Everts, * 17. August 1941, Autor
  • Jo Bolling, * 19. Oktober 1941, Schauspieler
  • Herbert Löllgen, * 5. Januar 1943, Kardiologe und Sportmediziner.
  • Heide Simonis, * 4. Juli 1943, ehemalige Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein, seit 2005 ehrenamtliche Vorsitzende von UNICEF-Deutschland
  • Paul Alger, * 13. August 1943, Fußballspieler
  • Jochen Dieckmann, * 8. September 1947 in Bad Godesberg, SPD Landesvorsitzender in NRW und Finanzminister a.D.
  • Gudrun Leyendecker, * 19. Mai 1948, Autorin
  • Klaus Simon, * 1949, Bildhauer
  • Rolf Persch, * 7. Juni 1949, Schriftsteller und Rezitator
  • Johannes Mötsch, * 8. Juli 1949, Archivar und Historiker in Meiningen
  • Klaus Ludwig, * 5. Oktober 1949, Autorennfahrer
  • Ulrich W. Sahm, * 21. April 1950, Journalist

ab 1951

Gestorben in Bonn

Folgende Personen sind in Bonn oder den heute zu Bonn gehörigen Stadtteilen gestorben:

bis einschließlich 19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

  • Hermann Brassert, * 26. Mai 1820 in Dortmund, † 16. März 1901, preußischer Jurist und langjähriger rheinischer Berghauptmann
  • Friedrich August Kekulé von Stradonitz * 7. September 1829 in Darmstadt, † 13. Juli 1896, Chemiker, Entdecker des Benzolrings
  • Caspar Joseph Brambach, * 1833 in Oberdollendorf, † 20. Juni 1902, Komponist
  • Berta Lungstras, * 21. Dezember 1836 in Wahlscheid; † 20. Juli 1904, Frauenrechtlerin
  • Johannes Richter, * 1. April 1842 in Koblenz, † 31. Dezember 1889, Architekt
  • Carl Leonhard Becker, * 5. Mai 1843, † 6. Januar 1917, Maler und Kupferstecher
  • Julius Bouché, * 8. August 1846 in Berlin-Schöneberg, † 28. Juni 1922 Gärtner, Gartengestalter, Gewächshaustechniker und Garteninspektor des Botanischen Gartens
  • Adrian Dietrich Lothar von Trotha, (* 3. Juli 1848 in Magdeburg; † 31. März 1920 in Bonn) war ein preußischer Offizier, zuletzt General der Infanterie.
  • Heinrich Hertz, * 1857 in Hamburg, † 1. Januar 1894, Physiker
  • Felix Hausdorff, * 8. November 1868 in Breslau, † 26. Januar 1942, Mathematiker, Mitbegründer der modernen Topologie
  • Josef Zander (Politiker), * 20. März 1878 in Kinzweiler, Kreis Aachen, † 15. Februar 1951 in Bad Godesberg, Bürgermeister von 1915-1933 und 1945-1948, Ehrenbürger von Bad Godesberg, Ehrengrab auf dem Burgfriedhof
  • Otto Lummitzsch, * 10. Februar 1886 in Leipzig, † 9. Dezember 1962, Gründer des Technischen Hilfswerks
  • Walther Mitzka, * 1888 in Posen, † 1976, Sprachwissenschaftler
  • Hermann Wandersleb, * 1895 in Meiningen, † 19. Mai 1977, Politiker
  • Joseph Roth, * 30. Januar 1896 in Köln, † 22. Januar 1945, Lehrer und Politiker, Vorsitzender der Godesberger Zentrumspartei bis 1933 und Mitglied des Kreistages Bonn-Land, seit 2000 Märtyrer der katholischen Kirche, Ehrengrab auf dem Friedhof in Friesdorf
  • Heinrich Hopmann, * 23. Januar 1897 in Rostock, † 1. Februar 1968, Lehrer und Politiker, Bürgermeister von Bad Godesberg (1948-1963), Ehrenbürger von Bad Godesberg, Ehrengrab auf dem Burgfriedhof
  • Waldemar Haberey, * 4. Dezember 1901 in Hohrodberg (Elsaß), † 4. April 1985, Ingenieur und Archäologe
  • Herbert Wehner * 11. Juli 1906 in Dresden; † 19. Januar 1990 war ein deutscher Politiker
  • Hubertus Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg, * 14. Oktober 1906 auf Schloss Schönwörth bei Kufstein (Tirol), † 28. November 1984, Journalist, Schriftsteller und Politiker
  • Albert Schnez, * 30. August 1911 in Abtsgmünd, † 26. April 2007, General der Bundeswehr
  • Wolfgang Paul, * 10. August 1913 in Lorenzkirch (Sachsen), † 7. Dezember 1993, Physiker und Nobelpreisträger für Physik
  • Erich Mende, * 28. Oktober 1916 in Groß Strehlitz; † 6. Mai 1998, deutscher Jurist und Politiker
  • Ladis Schwartz, * 1920 in Temeswar (Rumänien), † 1991, rumänischer Bildhauer
  • Gert Bastian, * 26. März 1923 in München, † (wahrscheinlich) 1. Oktober 1992, General und Politiker (Die Grünen)
  • Günther Ungeheuer, * 15. Dezember 1925 in Köln, † 13. Oktober 1989, Theater- und Filmschauspieler
  • Rudolf Maerker, * 1927, † 1987, Journalist, Politiker und inoffizieller Mitarbeiter (IM) der Stasi
  • Petra Kelly, * 29. November 1947 in Günzburg a. d. Donau, † (wahrscheinlich) 1. Oktober 1992, Politikerin, Friedensaktivistin und Gründungsmitglied der Partei Die Grünen
  • Hans Josef Maria Globke, * 10. September 1898 in Düsseldorf; † 13. Februar 1973 in Bonn, unter Bundeskanzler Konrad Adenauer Chef des Bundeskanzleramts.

21. Jahrhundert

  • Ulrich de Maizière, * 24. Februar 1912 in Stade, † 26. August 2006, General der Bundeswehr
  • Isa Vermehren * 21. April 1918 in Lübeck; † 15. Juli 2009, zunächst Kabarettistin und Schauspielerin, später Ordensschwester
  • Gunther Philipp, * 8. Juli 1918 in Topliza (Rumänien), † 2. Oktober 2003, Theater- und Filmschauspieler
  • Hilde Purwin, * 16. September 1919 in Obernissa bei Erfurt; † 29. März 2010, Journalistin
  • Annemarie Schimmel, * 7. April 1922 in Erfurt, † 26. Januar 2003, Islamwissenschaftlerin
  • Hans Bemmann, * 27. April 1922 in Groitzsch bei Leipzig, † 1. April 2003, österreichischer Schriftsteller
  • Gerhard Boeden, * 10. Februar 1925 in Gütersloh; † 26. Mai 2010, ehem. Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
  • Reinhard Appel, * 21. Februar 1927 in Königshütte; † 26. Juni 2011, Journalist, Redakteur und Intendant
  • Douglas Swan, * 1930 in New Britain (Connecticut, USA), † 7. Juni 2000, Maler
  • Joachim Sochaczewski, * 17. Oktober 1931 in Berlin; † 15. Januar 2007, General der Bundeswehr
  • Karin Hempel-Soos, * 13. März 1939 in Dresden, † 23. Oktober 2009 , Schriftstellerin

Verbunden mit Bonn

Folgende Personen sind nicht in Bonn geboren, haben dort aber lange gelebt oder die Geschichte Bonns entscheidend beeinflusst. Personen, deren Verbundenheit mit Bonn sich auf eine Lehrtätigkeit oder ein Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität beschränkt, sind dort aufgeführt.

  • Thegan, * vor 800; † 20. März 849/852, fränkischer Geistlicher und Biograf Ludwigs des Frommen, Propst des Stiftes Sankt Cassius und Florentius
  • Adelheid von Vilich, * um 960 auf Burg Geldern, † um 1015/1018 in Köln, Äbtissin des 983 von ihren Eltern gegründeten Klosters Vilich; seit 2008 3. Bonner Stadtpatronin
  • Eberhard von Virneburg, * unbekannt; † um 1340, Komtur der Deutschordens-Kommende in Ramersdorf
  • Franz Buirmann, * um 1590 in Euskirchen, ab 1628 Bürger von Bonn, berüchtigter kurkölnischer Hexenkommissar, verantwortlich für viele Opfer in Hexenprozessen
  • Clemens August I. von Bayern, * 17. August 1700 in Brüssel; † 6. Februar 1761 auf Festung Ehrenbreitstein, von 1723 bis 1761 Erzbischof und Kurfürst in Kurköln, residierte in Bonn
  • Gustav Friedrich Großmann, * 30. November 1746 in Berlin; † 20. Mai 1796 in Hannover, Schauspieler, Schriftsteller und Regisseur, lebte und arbeitete in Bonn
  • Christian Gottlob Neefe, * 5. Februar 1748 in Chemnitz; † 26. Januar 1798 in Dessau, Komponist, Organist, Kapellmeister und Musikwissenschaftler. Lehrer von Ludwig van Beethoven
  • Eulogius Schneider, * 20. Oktober 1756 in Wipfeld am Main; † 1. April 1794 in Paris, Franziskaner, Professor in Bonn - Lehrer von Beethoven - und Jakobiner
  • Maximilian Franz von Österreich, * 8. Dezember 1756 in Wien; † 26. Juli 1801 auf Schloss Hetzendorf bei Wien, von 1784 bis 1801 Erzbischof und letzter Kurfürst von Kurköln, residierte in Bonn
  • Ferdinand Ernst von Waldstein. * 24. März 1762 in Wien; † 26. Mai 1823 in Wien, war Geheimrat in Bonn und ein Förderer von Ludwig van Beethoven.
  • Anton Reicha, * 26. Februar 1770 in Prag; † 28. Mai 1836 in Paris, Komponist - zusammen mit Ludwig van Beethoven Mitglied im Bonner Hoforchester
  • Sibylle Mertens-Schaaffhausen, * 29. Januar 1797 in Köln; † 22. Oktober 1857 in Rom, "Rheingräfin", Archäologin, Münzsammlerin
  • Ernst Moritz Roth, * 31. Januar 1902 in Köln; † 12. März 1945 in Dreisel, Maler und Dichter, Gegner des NS-REgimes, Vikar am Elisabeth-Krankenhaus Bonn und in der Doppelkirche Schwarzrheindorf
  • Carl Schurz, * 2. März 1829 in Erftstadt-Liblar; † 14. Mai 1906 in New York, deutscher Revolutionär, lebte und studierte in Bonn, später US-amerikanischer General und Staatsmann
  • Paul Clemen, * 31. Oktober 1866 in Leipzig; † 8. Juli 1947 in Endorf, Kunsthistoriker an der Bonner Universität und erster Provinzialkonservator der Rheinprovinz
  • Felix Huch, * 6. September 1880 in Braunschweig; † 6. Juli 1952 in Tutzing, Autor und Arzt, lebte einige Jahre in Bad Godesberg
  • August Macke, * 3. Januar 1887 in Meschede (Westfalen), † 26. September 1914 südlich von Perthes-les-Hurlus (Champagne), Maler des Expressionismus, lebte und arbeitete einige Jahre in Bonn
  • Elly Ney, * 27. September 1882 in Düsseldorf; † 31. März 1968 in Tutzing, Pianistin, wuchs in Bonn auf
  • Marie Kahle, * 6. Mai 1893 in Dahme, † 1948 in London, Autorin, musste wegen ihrer Hilfe für jüdische Mitbürger vor den Nazis aus Bonn fliehen
  • Ludwig Rickert, * 20. Juli 1897 in Schelze bei Posen, † 4. Oktober 1963 in Wuppertal, Lehrer, NSDAP-Mitglied und von 1933 bis 1945 Oberbürgermeister von Bonn
  • Heinrich Alef, * 31. Oktober 1897 in Impekoven, † 29. September 1966 bei Unna, NSDAP-Mitglied, Bürgermeister in Bad Godesberg von 1933 bis 1945
  • Robert Strobel, * 1898 in Brünn, † 1994 in Bonn-Bad Godesberg, war Journalist und Gründungsvorsitzender des Deutschen Presseclubs.
  • Isa Vermehren, * 21. April 1918 in Lübeck, † 15. Juli 2009 in Bonn, ehemalige Kabarettistin, Filmschauspielerin und spätere Ordensschwester, lebte in Bonn-Pützchen.
  • Camillo Fischer, * 23. Juni 1920 in Zittau/Sachsen, † 2. November 2009 in Straubing, deutscher Bildjournalist, Dokumentar der Zeit Bonns als deutscher Hauptstadt und künstlerischer Fotograf
  • Erich Loest, * 24. Februar 1926 in Mittweida, Schriftsteller, lebte einige Jahre in Bonn-Bad Godesberg.
  • Günter Guillaume, * 1. Februar 1927 in Berlin; † 10. April 1995 in Eggersdorf als Günter Bröhl), MfS-Spion, dessen Enttarnung zum Rücktritt Willy Brandts führte.
  • Hans Daniels, * 11. Dezember 1934 in Düsseldorf, Politiker der CDU, ehemaliger Oberbürgermeister von Bonn
  • Gerd Hergen Lübben, * 31. Mai 1937 in Sillenstede (Friesland), Schriftsteller, lebt in Bonn
  • Geert Müller-Gerbes, *18. September 1937 in Jena, Journalist und ehemaliger Fernsehmoderator, lebt in Bonn.
  • Wolfgang Clement, * 7. Juli 1940 in Bochum, deutscher Politiker, lebt in Bonn
  • Gerhard Glogowski, * 11. Februar 1943 in Hannover, deutscher Politiker, wuchs in Bonn auf.
  • Elke Heidenreich, * 15. Februar 1943 in Korbach, Journalistin und Moderatorin, lebte und machte ihr Abitur in Bonn
  • Konrad Beikircher, * 22. Dezember 1945 in Bruneck, Südtirol, Kabarettist und Musiker, lebt in Bonn
  • Rainer Pause, * 14. Juni 1947 in Essen, Kabarettist, Gründer des „Pantheons“, lebt in Bonn
  • Peer Steinbrück, * 10. Januar 1947 in Hamburg, ehemaliger Bundesfinanzminister und ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lebt in Bonn-Bad Godesberg
  • Bill Mockridge, * 18. Juli 1947 in Toronto, Schauspieler und Kabarettist, Gründer der Springmaus, lebt in Bonn-Endenich
  • Marianne Pitzen, * 1948 in Stuttgart, Künstlerin und Gründerin des Frauenmuseums
  • Bärbel Dieckmann, * 26. März 1949 in Leverkusen, Oberbürgermeisterin von Bonn und Mitglied im Präsidium der SPD
  • Gisbert Haefs, * 9. Januar 1950 in Wachtendonk, Nordrhein-Westfalen, Schriftsteller und Übersetzer
  • Lars Brandt, * 1951 in Berlin, Künstler und Autor
  • Doro Paß-Weingartz, * 17. September 1951 in Gladbeck, Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen, von 1994–1999 Bürgermeisterin in Bonn
  • Karl-Heinz Schommer, 1953 in Dillingen/Saar, Architekt
  • Jürgen Nimptsch, * 16. April 1954 in Wesseling, Oberbürgermeister der Stadt Bonn seit 2009
  • Udo Di Fabio, * 1954 in Walsum, Jurist und seit 1999 Richter des Bundesverfassungsgerichts,
  • Norbert Alich, * 13. März 1955, Kabarettist (Pantheon)
  • Stephan Eisel, * 10. Juni 1955 in Landau, CDU-Politiker, ehem. Bonner Bundestagsabgeordneter
  • Michael Denhoff, * 25. April 1955 in Ahaus, Komponist und Cellist, lebt in Bonn
  • Margie Kinsky, * 21. April 1958 in Rom, Mitbegründerin des Improvisationstheaters Springmaus, lebt in Bonn-Endenich.
  • Bruce Dickinson, * 7. August 1958 in Worksop, England, Sänger der Heavy-Metal-Band Iron Maiden, lebte in Bonn
  • Peter Kloeppel, * 14. Oktober 1958 in Frankfurt/Main, RTL Newsanchor, wohnt in Bonn
  • Frank H. Asbeck, * 11. August 1959 in Hagen, Manager und Vorstandsvorsitzender der Solarworld AG
  • Akif Pirinçci, * 20. Oktober 1959 in Istanbul, Schriftsteller, lebt in Bonn
  • Guido Westerwelle, * 27. Dezember 1961 in Bad Honnef, FDP-Vorsitzender mit Bonner Wahlkreis
  • Britta Kanacher, * 1963 in Kaiserslautern, Religionswissenschaftlerin, gründete in Bonn ein Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Bildung
  • Rüdiger Hoffmann, * 1964 in Paderborn, dt. Kabarettist und Musiker, lebt in Bonn-Beuel
  • Götz Widmann, * 13. November 1965 in Bad Brückenau, ist ein deutscher Liedermacher, lebt in Bonn
  • Stefan Raab, * 20. Oktober 1966 in Köln, besuchte in Bonn-Bad Godesberg ein Internat und machte dort Abitur
  • Alexander Graf Lambsdorff, * 5. November 1966 in Köln, deutscher FDP-Europaabgeordneter aus Bonn
  • Alexander Braun, * 1966 in Dortmund, Kunsthistoriker und bildender Künstler
  • Ulrich Kelber, * 29. März 1968 in Bamberg, SPD-Politiker und direkt gewählter Bundestagsabgeordneter von Bonn
  • Bernhard Hoëcker, * 20. März 1970 in Neustadt an der Weinstraße, Schauspieler und Komödiant, lebt in Bonn
  • Till Brönner, * 6. Mai 1971 in Viersen, Jazz-Trompeter, besuchte in Bonn-Bad Godesberg ein Internat und machte dort Abitur
  • Bastian Pastewka, * 4. April 1972 in Bochum, Komiker, aufgewachsen in Bonn
  • Katja Dörner, * 18. Februar 1976 in Siegen, Grüne-Bundestagsabgeordnete, lebt in Bonn
  • Xatar, * 24. Dezember 1981 in Kūh-e Qalā‘, Rapper, aufgewachsen und lebt in Bonn

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Personen mit häufig wechselndem Geschlechtsverkehr — Prostituierte in der heutigen Zeit Prostitution (von lateinisch pro stituere aus pro und statuere – nach vorn stellen, zur Schau stellen, preisgeben) – früher Gewerbsunzucht – bezeichnet die Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt. Erfolgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Bonn — Bonns Stadtgeschichte hat ihre Ursprünge in einer germanischen Siedlung. Nach der Errichtung eines römischen Erkundungslagers in der Zeit des Kaisers Augustus auf der linken Seite des Rheines entstand nach der Varusschlacht ein Legionslager. Nach …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte von Bonn — Bonns Stadtgeschichte hat ihre Ursprünge in einer germanischen Siedlung. Nach der Errichtung eines römischen Erkundungslagers in der Zeit des Kaisers Augustus auf der linken Seite des Rheines entstand nach der Varusschlacht ein Legionslager. Nach …   Deutsch Wikipedia

  • Siegburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Troisdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Troisdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Troisdorf-Innenstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Euskirchen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neunkirchen-Seelscheid — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”