Bonner Durchmusterung

Die Bonner Durchmusterung (BD) ist ein Sternkatalog (bzw. daraus abgeleitet ein Atlas mit 36 Blättern) auf der Grundlage von visuellen Sternmessungen des nördlichen Sternhimmels, die Friedrich Wilhelm Argelander an der Sternwarte der Universität Bonn vornahm. Sie wurden zwischen 1852 und 1862 mit Unterstützung von Adalbert Krüger und Eduard Schönfeld durchgeführt.

Insgesamt wurden rund 325.000 Sterne im Deklinationsbereich zwischen 89° und -2° bis zur Größe 9.5 (teilweise bis 10) vermessen. Als Instrument diente hierfür ein von Fraunhofer hergestellter Kometensucher mit 7,7 cm Öffnung und 65 cm Brennweite. Die Rektaszension ist auf 0,1 Sekunden, die Deklination auf 0,1 Winkelminuten und die visuelle scheinbare Helligkeit auf 0,1 mag genau angegeben. Die Ortsangaben beziehen sich auf die Epoche 1855.

Eduard Schönfeld wurde 1875 Argelanders Nachfolger als Direktor der Bonner Sternwarte. Zwischen 1875 und 1881 erweiterte er die Bonner Durchmusterung um den südlichen Teil aller gerade noch in Bonn sichtbaren Sterne. Diese Südliche Durchmusterung enthält zusätzlich 133.659 Sterne.

In der Zeit von 1892 bis 1914 wurde an der Sternwarte Córdoba (Argentinien) die Erweiterung bis zum südlichen Himmelspol in Angriff genommen. Die Córdoba-Durchmusterung umfasst weitere rund 578.000 Sterne.

Diese „drei Durchmusterungen“ bilden einen systematischen Katalog von über einer Million Sternen bis knapp zehnter Größe. Sie sind die letzte große mittels visueller Beobachtung erstellte Auflistung aus der Zeit vor der fotografischen Himmelskartografierung.

In der Bonner Durchmusterung erhielten die einzelnen Sterne fortlaufende Nummern nach dem Schema „Deklination“ „laufende Nummer“. So hat z.B. der Stern Beteigeuze - nach dem Schema von Johann Bayer „Alpha Orionis“ - die Bezeichnung BD +7° 1055. Das bedeutet: der 1055ste Stern auf 7° nördlicher Breite.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonner Durchmusterung — Saltar a navegación, búsqueda El Bonner Durchmusterung ( compilación de Bonn en alemán) es un catálogo estelar publicado por Friedrich Wilhelm Argelander, Adalbert Krüger y Eduard Schönfeld entre 1852 y 1859. Recoge 320.000 estrellas con sus… …   Wikipedia Español

  • Bonner Durchmusterung — (abgekürzt B. D.), s. Astronomie, S. 9, und Durchmusterung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bonner Durchmusterung — Bonner Durchmusterung, s. Argelander …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bonner Durchmusterung — Pour les articles homonymes, voir DM. Le Bonner Durchmusterung (DM) est le plus ancien catalogue d étoiles encore utilisé par les astronomes. Lui et ses successeurs étaient les catalogues pré photographiques les plus complets. Le catalogue lui… …   Wikipédia en Français

  • Bonner Durchmusterung — Bọnner Durchmusterung,   Abkürzung BD, der von F. W. A. Argelander an der Bonner Universitätssternwarte erstellte Sternkatalog, der die Örter von 324 198 Sternen zwischen dem Nordpol und 2º Deklination enthält. Die von E. Schönfeld geschaffene… …   Universal-Lexikon

  • Bonner Durchmusterung — …   Википедия

  • Bonner Durchmusterung — ▪ star catalog English  Bonn Survey        star catalog showing the positions and apparent magnitudes of 324,188 northern stars. Compiled at Bonn under the direction of the German astronomer F.W.A. Argelander (Argelander, Friedrich Wilhelm… …   Universalium

  • Bonner — may refer to:;Places * Bonner Springs, Kansas * Bonner County, Idaho * Bonners Ferry, Idaho * Bonner West Riverside, Montana * Bonner, Australian Capital Territory, a suburb of Canberra * Division of Bonner, an electoral district in Queensland *… …   Wikipedia

  • Durchmusterung — Als Durchmusterung (nach dem Englischen auch Survey) wird in der Astronomie eine systematische Durchsuchung des gesamten Himmels oder eines größeren Teils davon nach bestimmten Objekten und bis zu einer definierten Grenzhelligkeit bezeichnet. Das …   Deutsch Wikipedia

  • Durchmusterung — In astronomy, Durchmusterung or Bonner Durchmusterung (BD), is the usual name for three comprehensive astrometric star catalogues of the whole sky, processed by the Bonn Observatory (Germany) from 1859 to 1903.[1] Today, the term Durchmusterung… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”