ASD (Band)
Samy Deluxe
Samy Deluxe
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben
Wer hätte das gedacht?
  DE 5 14.04.2003 (13 Wo.) [1]
  AT 34 13.04.2003 (7 Wo.) [2]
  CH 24 13.04.2003 (8 Wo.) [3]
Singles
Sneak Preview
  DE 12 10.03.2003 (11 Wo.) [4]
  AT 48 09.03.2003 (7 Wo.) [2]
  CH 46 09.03.2003 (10 Wo.) [3]
Sag mir wo die Party ist!
  DE 92 09.06.2003 (2 Wo.) [4]
Hey du (Nimm Dir Zeit)
  DE 67 25.08.2003 (4 Wo.) [4]

[1]

[4] [2] [3]

ASD ist eine deutsche Hip-Hop-Kollaboration. Sie entstand durch Zusammenarbeit der deutschen Rapper Afrob und Samy Deluxe. Der Name ASD setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Namen der Künstler (Afrob, Samy Deluxe) zusammen. Die befreundeten Rapper kannten sich bereits vorher von Projekten wie Brothers Keepers und weiteren Kollaborationen. Somit ergab sich 2001 der Titel So Soll's Sein, der auf dem Album Samy Deluxe, dem ersten Soloalbum von Samy Deluxe, landete. 2003 erschien das gemeinsame Album Wer hätte das gedacht? auf dem Markt. Mittlerweile gehen beide wieder getrennte Wege, featuren sich aber regelmäßig auf Ihren Soloalben und Mixtapes.

Diskografie

Alben
Singles
  • 2003: Sneak Preview (Single)
  • 2003: Sag mir wo die Party ist!
  • 2003: Hey Du (Nimm Dir Zeit)
Sonstige
  • 2004: Champions auf Verdammtnochma! von Samy Deluxe
  • 2005: Ohne uns geht es nicht auf Hammer von Afrob
  • 2006: Brand Neu auf Baus of the Nauf von Samy Deluxe
  • 2009: ASD Comeback auf Der Letzte seiner Art von Afrob

Einzelnachweise

  1. a b musicline.de: Chartverfolgung/ Asd/ Single Abgerufen am 27. April 2010. (HTML, deutsch)
  2. a b c austriancharts.at: ASD – Sneak Preview Abgerufen am 27. April 2010. (HTML, deutsch)
  3. a b c hitparade.ch: ASD – Sneak Preview Abgerufen am 27. April 2010. (HTML, deutsch)
  4. a b c d musicline.de: Chartverfolgung/ Asd/ Longplay Abgerufen am 27. April 2010. (HTML, deutsch)

Weblinks

 Commons: Samy Deluxe – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asd — Die Abkürzung ASD steht für: AeroSpace and Defence Industries Association of Europe, die Nachfolgeorganisation der AECMA Allgemeiner Sozialer Dienst, eine Einrichtung die Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder berät Automatisches Sperrdifferenzial …   Deutsch Wikipedia

  • ASD — Die Abkürzung ASD steht für: AeroSpace and Defence Industries Association of Europe, die Nachfolgeorganisation der AECMA Allgemeiner Sozialer Dienst, eine Einrichtung die Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder berät Automatisches Sperrdifferenzial …   Deutsch Wikipedia

  • Lucius Hunt (band) — Lucius Hunt Origin Brisbane, Australia Genres Alternative rock, Progressive rock Years active 2004 – present Labels St Cecilia Records …   Wikipedia

  • Sam Semilia — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Sammy Deluxe — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Samsemilia — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel Sorge — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wickeda MC — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hip-Hop-Musiker — Diese Liste verzeichnet bekannte Hip Hop Musiker, die über ihre Artikel dem Hip Hop Genre selbst und deren Sub Genres (Eastcoast Hip Hop, Westcoast Hip Hop, G Funk, Down South, Bass Music, Ghetto Tech, Miami Bass, Rio Funk, Crunk, Rap, Gangsta… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Zemichiel — Afrob (* 1979 in Italien; bürgerlich Robert Zemichiel) ist ein deutscher Rapper eritreischer Herkunft. Afrob steht bei dem Label Four Music unter Vertrag. Neben seinen Solo Veröffentlichungen arbeitete er mit Musikern wie D Flame, Dean Dawson,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”