ASD CF Bardolino
ASD CF Bardolino
ASD CF Bardolino.png
Voller Name Associazione Sportiva Dilettantistica Calcio Femminile Bardolino
Ort Bardolino
Gegründet 1995
Vereinsfarben Gelb-Blau
Stadion Stadio Comunale Belvedere
Plätze 1.000
Trainer Renato Longega
Homepage cfbardolino.it
Liga Serie A
2008/09 1. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der ASD CF Bardolino ist ein Frauenfußballverein aus Bardolino, einer Kleinstadt in der Nähe von Verona. Der Verein wurde 1995 gegründet und spielt in der Serie A. Die Vereinsfarben sind blau und gelb.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bereits zwei Jahre nach Vereinsgründung schaffte die Mannschaft den Aufstieg in die Serie A, der höchsten Spielklasse im italienischen Frauenfußball. Seitdem platzierte sich die Mannschaft immer unter den ersten Drei der Liga. Mit dem italienischen Superpokal holte der Verein 2001 den ersten Titel. 2005 folgte die erste Meisterschaft. In der Saison 2006/07 gelang der bisher größte Triumph der Vereinsgeschichte. Mit 13 Punkten Vorsprung holte sich die Mannschaft die zweite Meisterschaft und holte auch noch den Pokal und den Superpokal. Im UEFA Women's Cup erreichte Bardolino in der Saison 2007/08 als erste italienische Mannschaft das Halbfinale, wo die Elf auf den deutschen Meister 1. FFC Frankfurt traf, dort allerdings unterlag.

Stadion

Heimspielstätte ist das Stadio Comunale Belvedere mit einer Kapazität von 1.000 Plätzen. Für das UEFA-Women's-Cup-Halbfinale gegen Frankfurt wich der Verein in das Stadio Marcantonio Bentegodi in Verona aus.

Erfolge

  • Italienischer Meister 2005, 2007, 2008, 2009
  • Italienischer Pokalsieger 2006, 2007, 2009
  • Italienischer Superpokalsieger 2001, 2005, 2007, 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ASD CF Bardolino — Infobox club sportif ASD CF Bardolino Généralités Nom complet …   Wikipédia en Français

  • UEFA Women's Cup 2007/08 — Konfettiregen für die Sieger des Cups Siegerehrung auf der Tribüne …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Women’s Cup 2007/08 — Konfettiregen für die Sieger des Cups Siegerehrung auf der Tribüne …   Deutsch Wikipedia

  • Serie A (Frauenfußball) — Die Serie A ist die höchste Spielklasse im italienischen Frauenfußball. Sie wurde 1973 gegründet und gehört zu den ältesten landesweiten Spielklassen im europäischen Frauenfußball. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Modus 3 Teilnehmer Saison… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Women's Cup 2008/09 — Der UEFA Women’s Cup 2008/09 ist die achte Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. Der Wettbewerb findet letztmals unter diesem Namen statt, da ab der Saison 2009/10 eine mit einer Änderung des Austragungsmodus… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Women’s Cup 2008/09 — Der UEFA Women’s Cup 2008/09 ist die achte Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. Der Wettbewerb findet letztmals unter diesem Namen statt, da ab der Saison 2009/10 eine mit einer Änderung des Austragungsmodus… …   Deutsch Wikipedia

  • Ligue des champions féminine de l'UEFA 2010-2011 — Infobox compétition sportive Ligue des champions féminine de l UEFA 2010 2011 Généralités Sport Football …   Wikipédia en Français

  • UEFA Women's Cup 2005/06 — Der UEFA Women’s Cup 2005/2006 war die 5. Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. An ihm nahmen 42 Landesmeister und der Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam teil. Wie im Vorjahr wurden zwei Gruppenphasen in… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Women’s Cup 2005/06 — Der UEFA Women’s Cup 2005/2006 war die 5. Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. An ihm nahmen 42 Landesmeister und der Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam teil. Wie im Vorjahr wurden zwei Gruppenphasen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Historique du parcours européen de l'Olympique lyonnais (féminines) — L’histoire de la section féminine de l Olympique lyonnais en compétitions européennes commence à la fin des années 2000. Depuis la saison 2007 2008, le club se qualifie à chaque fois pour la seule et unique compétition féminine existante à l… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”