Booker-Preis

Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund Sterling. – Im Jahr 2005 wurde außerdem erstmals der neugeschaffene Man Booker International Prize verliehen (Preisgeld 60.000 Pfund), mit dem ein Autor beliebiger Nationalität für sein auf Englisch verfügbares (Gesamt-)Werk ausgezeichnet wird. Dieser Preis wird alle zwei Jahre vergeben.

Der Preis wurde ursprünglich von der britischen Firma Booker plc verliehen. Seit 2002 zeichnet die Stiftung Booker Prize Foundation verantwortlich für die Vergabe. Hauptsponsor ist Man Group plc, weshalb der offizielle Name Man Booker Prize for Fiction resp. Man Booker International Prize lautet.

Inhaltsverzeichnis

Internationale Ausstrahlung

Im Jahr 1992 wurde in Russland erstmals der sogenannte Russische Booker-Preis vergeben, der – nach dem Vorbild des auf das Commonwealth bezogenen Booker Prize modelliert – jährlich für die beste Roman-Neuerscheinung in russischer Sprache ausgelobt wird.

Wirtschaftliche Bedeutung für den Buchmarkt

Durch den hohen Aufmerksamkeitswert des Preises, dessen Verleihung live im Fernsehen übertragen wird, schneiden Booker-Ausgezeichnete bereits im Sommer und erst recht im vorweihnachtlichen Buchhandel in aller Regel hervorragend ab.

Strukturen

Zur Gewährleistung hoher Qualitätsstandards wird ein vergleichsweise kompliziertes Verfahren angewandt. Zunächst wird von der Bookerpreisstiftung ein Beirat berufen, der einzig die Aufgabe hat, die jedes Jahr neu zu bestimmenden Juroren zu küren. In diesem Beirat sitzen obligatorisch: ein Vertreter der Schriftsteller, zwei Verleger, ein Literaturagent, ein Buchhändler, ein Bibliothekar sowie ein Moderator und Vorsitzender aus der Stiftung selbst. Die Juroren werden ausgewählt unter den Meinungsführern der Literaturkritiker, Schriftstellern, Literaturwissenschaftlern und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Mehrfache Nominierungen als Jurymitglied sind über die Jahre eher die Ausnahme als der Regelfall geblieben.

Mit dem Booker Prize ausgezeichnete Romane

 Barry Unsworth: Sacred Hunger, dt. Das Sklavenschiff

Preisträger des Man Booker International Prize

Siehe auch (höchste nationale Literaturpreise)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Booker-Preis —   [ bʊkə , englisch], Booker McConnell Prize [ bʊkə mə kɔnəl praɪs], von dem Industriekonzern Booker McConnell gestifteter und von der National Book League seit 1969 vergebener bedeutender britischer Literaturpreis (2002: 50 000 £). Er wird… …   Universal-Lexikon

  • Russischer Booker-Preis — Der Russische Booker Preis (russisch Русский Букер) zählt zu den wichtigsten russischen Literaturpreisen. Seit 1992 wird er jährlich für den besten russischsprachigen Roman verliehen, unabhängig von der Nationalität des Autors. Ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Booker Prize — Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund… …   Deutsch Wikipedia

  • Man Booker International Prize — Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund… …   Deutsch Wikipedia

  • Man Booker Price — Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund… …   Deutsch Wikipedia

  • Man Booker Prize — Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund… …   Deutsch Wikipedia

  • Man Booker Prize for Fiction — Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund… …   Deutsch Wikipedia

  • Lost Man Booker Prize — Der Lost Man Booker Prize war eine besondere Ausgabe des Man Booker Prize, die durch eine öffentliche Wahl im Jahr 2010 für ein Buch aus dem Jahr 1970 vergeben wurde. Er wurde von der New York Times als ein Akt literarischer Reparation ( an act… …   Deutsch Wikipedia

  • Diagram-Preis — Der Bookseller/Diagram Prize for Oddest Title of the Year (im deutschen Sprachraum auch als Diagram Preis bezeichnet) ist ein undotierter Literaturpreis, der jährlich für den ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres vergeben wird. Der Preis wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Stirling-Preis — Der Stirling Preis ist ein britischer Preis für herausragende Architektur. Er ist benannt nach dem Architekten James Stirling (1926 1982) und wird jährlich vom Royal Institute of British Architects (RIBA) verliehen. Stirling Preisträger gewinnen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”