100. Jäger-Division
100. Jäger-Division

Truppenkennzeichen der 100. JD
Aktiv 10. Oktober 1940 [1]–1945 Kapitulation in Schlesien[2]
Land Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Heer
Truppengattung Infanterie
Typ Infanteriedivision
Grobgliederung Gliederung
Stärke 15.000 Soll
Unterstellung 6. Armee
Aufstellungsort Döllersheim (Allentsteig) / Österreich
Spitzname “Tanne und Eichenlaub“
Zweiter Weltkrieg Krieg gegen die Sowjetunion 1941–1945
Schlacht von Stalingrad,
Kommandeure
Liste der Kommandeure
Insignien
Truppenkennzeichen 2

Die 100. Jäger-Division war ein Großverband der Wehrmacht.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 10. Oktober 1940 wurde die Division auf dem Truppenübungsplatz Döllersheim als 100. leichte Infanterie-Division aufgestellt. Sie war Teil der 12. Welle. Am 6. Juli 1942 erfolgte die Umgliederung in die 100. Jäger-Division.[3]

Ab 1941 nahm die 100. Jäger-Division im Russlandfeldzug am Vormarsch entlang der Wisznia, über den Dnjestr und die Strypa teil. Nachdem sie am Dnjepr, in Charkow und am oberen Donezk gekämpft hatte, kam die 100. Jäger-Division an die Miusfront.

1942 stieß die 100. Jäger-Division zum mittleren Don vor und bestritt Kämpfe bei Kalatsch und im großen Don-Bogen.

Im September und Oktober war die Division in der Schlacht um Stalingrad bei den Kämpfen um das Stahlwerk Roter Oktober, Höhe 102 (Mamajew-Hügel) und den Tatarenwall im Einsatz. Am 21. September 1942 erhielt die 100. Jäger-Division den Befehl, den Angriff der im Stadtzentrum kämpfenden deutschen Divisionen zu unterstützen. Die 100. Jäger-Division erlitt vom ersten Tag an bei den Kämpfen in der durch Luft- und Artilleriefeuer bereits stark zerstörten Stadtlandschaft enorme Verluste. Anfang 1943 wurde die 100. Jäger-Division im Kessel von Stalingrad vollständig vernichtet. Die 100. Jäger-Division war neben der 297. Infanterie-Division und der 44. Infanterie-Division eine der drei Stalingrad-Divisionen, die sich hauptsächlich aus Österreichern zusammensetzten.

Im März 1943 wurde die 100. Jäger-Division aus Truppen des Wehrkreises XVII (Wien) neu zusammengesetzt und nach Kroatien verlegt. 1944 war sie gegen Partisanen und zur Küstensicherung in Albanien im Einsatz. Danach wurde sie wieder zurück an die Ostfront verschoben, um die Front in Galizien stabilisieren zu helfen.

Im Frühjahr 1945 gelangten die Reste nach Rückzugsgefechten in Schlesien und bei Trautenau in russische Gefangenschaft.

Kommandeure

Gliederung

  • Jäger-Regiment 54
  • Jäger-Regiment 227
  • verstärktes Infanterie-Regiment 369 (Kroatien)
  • Artillerie-Regiment 83
  • Feldersatz-Bataillon 100
  • Panzerjäger-Abteilung 100
  • Aufklärungs-Abteilung 100
  • Pionier-Bataillon 100
  • Divisions-Nachrichten-Abteilung 100
  • Divisions-Nachschubführer 100

Literatur

  • Mit Tanne und Eichenlaub. Kriegschronik der 100. Jäger-Division, vormals 100. leichte Infanterie-Division - Hanns Neidhardt, Stocker-Verlag, Graz 1981, 468 Seiten mit 83 Skizzen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 100. leichte Infanterie-Division“, Lexikon der Wehrmacht, Abgerufen 12. Dezember 2008
  2. 100. Jäger-Division“, Lexikon der Wehrmacht, Abgerufen 12. Dezember 2008
  3. 100. leichte Infanterie-Division“, Lexikon der Wehrmacht, Abgerufen 12. Dezember 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 100. Jäger-Division (Wehrmacht) — 100. Jäger Division Truppenkennzeichen der 100. JD Aktiv 10. Oktober 1940–1945 Kapitulation in …   Deutsch Wikipedia

  • 101. Jäger-Division (Wehrmacht) — 101. leichte Infanterie Division 101. Jäger Division Aktiv Dezember 1940–Mai 1945 Land Deutsches Reich NS …   Deutsch Wikipedia

  • 97. Jäger-Division (Wehrmacht) — 97. Jäger Division Aktiv 10. Dezember 1940–Mai 1945 Land Deutsches Reich NS …   Deutsch Wikipedia

  • 100-я лёгкая пехотная дивизия (Германия) — 100 я лёгкая пехотная дивизия (100. leichte Infanterie Division) …   Википедия

  • Division SS Wallonie — 28e division SS Wallonie 28e division SS Wallonie Insigne de la 28e division SS Wallonie Période août 1941 – 3 mai 1945 Pays …   Wikipédia en Français

  • Division parachutiste Erdmann — Fallschirmjäger Division Erdmann (Parachutiste) Période Avril 1944 – Avril 1945 Pays Allemagne Branche Wehrmacht Luftwaffe Type …   Wikipédia en Français

  • Division de formation et de réserve parachutiste (Allemagne) — 6. Fallschirmjäger Ausbildungs und Ersatz Division (Parachutiste) Période Décembre 1944 – Avril 1945 Pays Allemagne Branche Wehrmacht Luftwaffe Type …   Wikipédia en Français

  • Division Bleue (Seconde Guerre mondiale) — 250e Division d Infanterie Division Azul Drapeau du 3e bataillon de la Division bleue Période 24 juin 1941 – 17 novembre 1943 …   Wikipédia en Français

  • Jäger (military) — For other uses, see Jäger. Jäger (plural also Jäger , pronounced|ˈjɛːgɐ ( ru. егерь; yeger) was adopted in the Enlightenment era in German speaking states and others influenced by German military practice to describe a kind of light infantry, and …   Wikipedia

  • Jäger und Sammler — Angehörige der Hadza, eines der letzten Völker, die als Jäger und Sammler leben Der Ausdruck Jäger und Sammler oder Wildbeuter bezeichnet Menschen oder Völker, die zur Ernährung nicht Landwirtschaft betreiben, sondern deren Arbeit und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”