ASEAN Plus 3
Mitgliedsstaaten der ASEAN Plus Three

ASEAN Plus Three (auf deutsch: ASEAN plus Drei), ist die Bezeichnung für gemeinsame Konferenzen der zehn ASEAN-Staaten mit Japan, Südkorea und der Volksrepublik China. Das Gremium wurde im Dezember 1997 in Kuala Lumpur gegründet. Es ist die erste regionale Organisation, die lediglich ostasiatische Staaten umfasst. Japans Engagement, eine solche Organisation zu gründen, kann als Hauptantriebsmotor für die Entwicklung von ASEAN Plus Three gesehen werden. ASEAN Plus Three ist auch eine Reaktion auf das Scheitern von ASEAN und APEC, Ostasien eine gemeinsame Stimme zu geben. Richard Stubbs geht davon aus, dass sich ASEAN Plus Three zur regionalen Schlüsselorganisation in Ostasien entwickeln wird.

Am 6. Mai 2000 verabschiedete das ASEAN-Plus-Drei-Treffen der Finanzminister in Chiang Mai, Thailand die sogenannte Chiang-Mai-Initiative.

Es werden Freihandelsabkommen zwischen ASEAN und China, Japan sowie Süd-Korea angestrebt, die bis 2012 abgeschlossen sein sollen.[1] Für eine Übereinkunft mit Süd-Korea und Japan war vor allem der Agrarsektor ein Streitthema, Süd-Korea stimmte bereits vorher einem Freihandelsabkommen zu, welches alle wichtigen Agrargüter ausnahm, Japan verfolgte die Strategie, zunächst mit einzelnen ASEAN-Mitgliedsstaaten bilaterale Abkommen abzuschließen.[2][3]

Einzelnachweise

  1. Ong, Christine. „ASEAN confident of concluding FTAs with partners by 2013 “, Channel NewsAsia, 27. August 2007. Zugriff am 14. November 2007. 
  2. Yun Chunji: Japan's FTA Strategy and the East Asian Economic Bloc
  3. Korea.net: Conclusion of the Agreement on Trade in Goods of the Korea-ASEAN Free Trade Agreement (FTA)

Literatur

  • Terada, Tekashi (2003): Constructing an 'East Asian' concept and growing regional identity: From EAEC to ASEAN +3, in: The Pacific Review, Vol. 16, No. 2.
  • Beeson, Mark (2003): ASEAN plus three and the Rise of Reactionary Regionalism, in: Contemporary Southeast Asia; Aug 2003; 25, 2.
  • Stubbs, Richard (2002): ASEAN plus three: Emerging East Asian Regionalism? In: Asian Survey, 42; 3.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ASEAN Plus Three — Mitgliedstaaten der ASEAN Plus Three ASEAN Plus Three (auf deutsch: ASEAN plus Drei), ist die Bezeichnung für gemeinsame Konferenzen der zehn ASEAN Staaten von Südostasien mit Japan, Südkorea und der Volksrepublik China. Das Gremium wurde im… …   Deutsch Wikipedia

  • ASEAN Plus Trois — L ASEAN Plus Trois (APT: ASEAN Plus Three) est une rencontre entre les pays de l ASEAN ainsi que la Chine, le Japon et la Corée du Sud. Elle se tient durant les sommets de l ASEAN. Il prend ses origines dans la préparation du premier Asia Europe… …   Wikipédia en Français

  • ASEAN–China Free Trade Area —   ASEAN–China Free Trade Area Mantap Gan!! The ASEAN–China Free Trade Area (ACFTA), also known as the China–ASEAN Free Trade Area (s …   Wikipedia

  • ASEAN — Association des nations de l Asie du Sud Est L’Association des nations de l Asie du Sud Est (ANASE ou ASEAN) est une organisation politique, économique et culturelle regroupant dix pays d Asie du Sud Est. Elle a été fondée en 1967 à Bangkok… …   Wikipédia en Français

  • ASEAN Economic Community — Verband Südostasiatischer Nationen Flagge der ASEAN Hymne: ASEAN Hymne …   Deutsch Wikipedia

  • Asean — Verband Südostasiatischer Nationen Flagge der ASEAN Hymne: ASEAN Hymne …   Deutsch Wikipedia

  • ASEAN — nbsp Verband Südostasiatischer Nationen ASEAN Flagge der ASEAN …   Deutsch Wikipedia

  • ASEAN Free Trade Area — (AFTA) is a trade bloc agreement by the Association of Southeast Asian Nations supporting local manufacturing in all ASEAN countries.The AFTA agreement was signed on 28 January 1992 in Singapore. When the AFTA agreement was originally signed,… …   Wikipedia

  • ASEAN Basketball League — Infobox compétition sportive ASEAN Basketball League Sport Basket ball Création 2009 Catégorie Plus haut niveau en Asie du Sud Est Périodicité …   Wikipédia en Français

  • Championnat De L'ASEAN De Football — Sport Football …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”