Bool Moo Do

Bulmudo (kor. 불무도, oft Bool Moo Do geschrieben), auch Seonmudo (kor. 선무도, oft Sunmudo oder Sonmudo) ist eine seltene, fast unbekannte Tempelkampfkunst aus Korea, die von Seon(Chan/Zen) buddhistischen Mönchen in dem Golgulsa-Tempel und einigen anderen Tempelanlagen geübt wird. Bulmudo wird als direkter Abkömmling des Shàolín Quánfǎ aus China bezeichnet. Bul steht für Buddha, Mu für militärisch und Do für Weg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bulmudo kam vermutlich während der Zeit der drei Königreiche (372 n. Chr.) nach Korea und wurde innerhalb der buddhistischen Gemeinde sehr sorgfältig bewahrt. Heute steht es den Mönchen frei, ob sie an den täglichen Trainingen teilnehmen. Jede Trainingseinheit dauert drei Stunden und beginnt um acht Uhr vormittags. Es gibt keine Graduierungen, trainiert wird in der Mönchskleidung. Nach der Einwärmung folgen Atem und Meditationsübungen. Danach werden Grundtechniken und das Kämpfen geübt. Die Techniken ähneln dem System der Gottesanbeterin und dem Kranichstil. Das System enthält keine Waffen.

Bulmudo heute

Eines der wenigen Kampfkunstzentren des Bulmudo ist heute der Chung Nyun Ahm, eine Tempelanlage im Süden Koreas, die im Jahre 678 n. Chr. gegründet wurde. Die Anlage ist nur nach einer beschwerlichen Wanderung zu erreichen, die Mönche darin leben abgesondert und sind an der Öffentlichkeit nicht interessiert.

Literatur

  • Werner Lind: Das Lexikon der Kampfkünste. ISBN 3-328-00898-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tae-Kwon-Do — Koreanische Schreibweise Hangeul: 태권도 Hanja: 跆拳道 Revidiert: Taegwondo …   Deutsch Wikipedia

  • Tae Kwon Do — Koreanische Schreibweise Hangeul: 태권도 Hanja: 跆拳道 Revidiert: Taegwondo …   Deutsch Wikipedia

  • Tae kwon do — Koreanische Schreibweise Hangeul: 태권도 …   Deutsch Wikipedia

  • Taekwon-Do — Koreanische Schreibweise Hangeul: 태권도 Hanja: 跆拳道 Revidiert: Taegwondo …   Deutsch Wikipedia

  • Taekwon Do — Koreanische Schreibweise Hangeul: 태권도 Hanja: 跆拳道 Revidiert: Taegwondo …   Deutsch Wikipedia

  • Choi Bool-am — This is a Korean name; the family name is Choi. Choi Bool am Born June 15, 1940(1940 06 15) Incheon, Korea Occupation Actor Years active 1970–present …   Wikipedia

  • Liste des arts martiaux et sports de combat — Cette liste présente seulement les arts martiaux et sports de combat strictement sans armes. Les pratiques se faisant à la fois avec et sans armes ou avec l utilisation exclusive des armes sont présentées dans leurs pages respectives. Nom courant …   Wikipédia en Français

  • Chuan-Fa — Abbildung der Kampfkunst am Shaolin Tempel Als Shaolin Kung Fu (chin. 少林功夫, Shàolín Gōngfu, W. G. shaolin kung fu „Shaolin Fähigkeiten“), Shàolín Quánfǎ (chin. 少林拳法 „Shaolin Faust Fähigkeiten“) oder kürzer Shàolín Quan (kant. sil lum kuen… …   Deutsch Wikipedia

  • Shaolin-Kampfkunst — Abbildung der Kampfkunst am Shaolin Tempel Als Shaolin Kung Fu (chin. 少林功夫, Shàolín Gōngfu, W. G. shaolin kung fu „Shaolin Fähigkeiten“), Shàolín Quánfǎ (chin. 少林拳法 „Shaolin Faust Fähigkeiten“) oder kürzer Shàolín Quan (kant. sil lum kuen… …   Deutsch Wikipedia

  • Shaolin-Kampfkünste — Abbildung der Kampfkunst am Shaolin Tempel Als Shaolin Kung Fu (chin. 少林功夫, Shàolín Gōngfu, W. G. shaolin kung fu „Shaolin Fähigkeiten“), Shàolín Quánfǎ (chin. 少林拳法 „Shaolin Faust Fähigkeiten“) oder kürzer Shàolín Quan (kant. sil lum kuen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”