Boorberg

Der Richard Boorberg Verlag GmbH & Co wurde 1927 gegründet. Verlagsorte sind Stuttgart und München. Das Programm umfasst Fachbücher, Zeitschriften und CDROMs aus den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern.

Inhaltsverzeichnis

Programm

Im Verlag erscheinen Zeitschriften, Kommentare, Loseblattsammlungen und Gesetzessammlungen sowie zwölf rechtswissenschaftliche Schriftenreihen.

Zeitschriften

Unter den über 20 Titeln werden unter anderem folgende verlegt:

  • Polizei
    • POLIZEI heute
    • Deutsches Polizeiblatt
    • Neues Polizeiarchiv (NPA)

Gesetzessammlungen

Für den Öffentlichen Dienst (Allgemeine Verwaltung) wird die Vorschriftensammlung für die Verwaltung (VSV) mit länderbezogenen Ausgaben verlegt.

Mitbewerber

Bedeutende Mitbewerber sind der Luchterhand Fachverlag (Unterschleißheim) und der Verlag C. H. Beck (München).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boorberg-Verlag — Der Richard Boorberg Verlag GmbH Co wurde 1927 gegründet. Verlagsorte sind Stuttgart und München. Das Programm umfasst Fachbücher, Zeitschriften und CDROMs aus den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern. Inhaltsverzeichnis 1 Programm 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Boorberg Verlag — Der Richard Boorberg Verlag GmbH Co KG wurde 1927 gegründet und ist ein juristischer Fachverlag. Verlagsstandorte sind Stuttgart und München. Das Verlagsprogramm umfasst juristische Fachliteratur, die nahezu alle Rechtsgebiete abdeckt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Günter Burmeister — (* 1960 in Lintelermarsch) ist ein deutscher Jurist und Richter am Bundesverwaltungsgericht. Werdegang Im Anschluss an seine juristische Ausbildung war Burmeister von 1988 bis 1991 als Wissenschaftlicher Assistent und Akademischer Rat am… …   Deutsch Wikipedia

  • Vernehmung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Eine Vernehmung bezeichnet im Recht Deutschlands im Allgemeinen die Befragung einer Person durch einen Bediensteten zu… …   Deutsch Wikipedia

  • BayVBl — Bayerische Verwaltungsblätter Beschreibung Deutsche Fachzeitschrift Fachgebiet bayerisches öffentliches Recht Sprache deutsch Verlag Richard Boorberg Verlag (Deutschland) …   Deutsch Wikipedia

  • BayVBl. — Bayerische Verwaltungsblätter Beschreibung Deutsche Fachzeitschrift Fachgebiet bayerisches öffentliches Recht Sprache deutsch Verlag Richard Boorberg Verlag (Deutschland) …   Deutsch Wikipedia

  • Franz-Ludwig Knemeyer — (* 3. Mai 1937 in Münster (Westfalen)) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Auszeichnungen und Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Werkschutzmeister — Meister/in für Schutz und Sicherheit sind bei Dienstleistungsunternehmen der privaten Sicherheit angestellt oder bei großen Unternehmen mit ausgeprägter Sicherheitspolitik. Zumeist werden Meister/in für Schutz und Sicherheit in der mittleren… …   Deutsch Wikipedia

  • Polizeirecht (Deutschland) — Als Polizeirecht (auch Polizei und Ordnungsrecht, teilweise abgekürzt: POR) bezeichnet man denjenigen Teil des Verwaltungsrechts, der die Materie der Gefahrenabwehr betrifft. Gefahren im Sinne des Polizeirechts sind Gefahren für die Öffentliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Lorenz Sailer — (* 4. Dezember 1931 in Augsburg) ist ein deutscher Fachbuchautor im Bereich Immobilienwirtschaft. Erwin Sailer war Geschäftsführer des Ring Deutscher Makler Bayern (jetzt Immobilienverband IVD Region Süd e.V.) sowie Leiter des IVD… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”