Boquist
Martin Boquist

Martin Boquist am 12. August 2007 beim Schleckercup

Spielerinformationen
Spitzname „Boken“
Geburtstag 2. Februar 1977
Geburtsort Göteborg, Schweden
Staatsbürgerschaft Schwede Schwedisch
Körpergröße 1,97 m
Spielposition Rückraum links
  Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein FCK Håndbold FCK Håndbold
Trikotnummer 19
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2000 Schweden HP Warta
20002003 Schweden Redbergslids IK Göteborg
20032005 Deutschland THW Kiel
2005 Dänemark FCK Håndbold
Nationalmannschaft
Debüt am Juni 1996
            gegen
  Spiele (Tore)
Schweden Schweden 199 (436)

Stand: Nationalmannschaft 1. Januar 2008

Martin Boquist beim Torwurf

Martin Boquist (* 2. Februar 1977 in Göteborg/ Stadtteil Backa/Schweden) ist ein schwedischer Handballspieler. Seine Körperlänge beträgt 1,97 m.

Boquist, der für den dänischen Club FCK Håndbold (Rückennummer 19) spielt und für die schwedische Nationalmannschaft aufläuft, kann im Rückraum vielseitig eingesetzt werden; meistens spielt er aber im linken Rückraum.

Martin Boquist begann in seiner Heimatstadt bei HP Warta mit dem Handballspiel, wo er auch in der ersten schwedischen Liga debütierte. 1998 wechselte er zu Redbergslids IK Göteborg. Dort gewann er 2000, 2001 und 2003 die schwedische Meisterschaft und stand 2003 im Finale des Europapokals der Pokalsieger; außerdem wurde er 2003 Torschützenkönig der schwedischen Liga sowie Spieler des Jahres. Mit diesen Empfehlungen heuerte er 2003 bei deutschen Spitzenclub THW Kiel an, wo er 2005 die deutsche Meisterschaft sowie 2004 den EHF-Pokal gewann. Aufgrund der starken Konkurrenz – auch durch die Verpflichtung von Nikola Karabatić – zog er aber 2005 weiter zum FCK Håndbold nach Kopenhagen, mit dem er 2008 die dänische Meisterschaft gewann.

Martin Boquist hat bisher über 200 Länderspiele für die schwedische Nationalmannschaft bestritten. Mit Schweden wurde er 1999 Weltmeister sowie 2001 Vizeweltmeister. 2000 und 2002 wurde er Europameister; bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewann er Silber. Für die Handball-Weltmeisterschaft der Herren 2007 in Deutschland konnte er sich mit Schweden allerdings nicht qualifizieren.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brian Boquist — Infobox Politician name= Brian Boquist imagesize= state house = Oregon district = 23rd term= 2005– preceded= Lane Shetterly succeeded= date of birth= October 20 1958 place of birth= Tillamook, Oregon date of death= place of death= party=… …   Wikipedia

  • Martin Boquist — am 12. August 2007 beim Schleckercup Spielerinformationen Spitzname „Boken“ Geburtstag 2. Februar 1977 …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Boquist — Personal information Full name Sven Martin Boquist Born 2 February 1977 (1977 02 02) ( …   Wikipedia

  • Handball-Europameisterschaft 2008/Schweden — In diesem Artikel wird die schwedische Handballnationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2008 in Norwegen behandelt. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Mannschaft 2.1 Kader 3 Vorrundenspiele (Gruppe D) …   Deutsch Wikipedia

  • Son Volt — Infobox musical artist Name = Son Volt Img capt = Background = group or band Origin = Saint Louis, Missouri, USA Instruments = Genre = Alternative country Folk rock Years active = 1994–present Label = Transmit Sound/Legacy Associated acts = Uncle …   Wikipedia

  • Son Volt — tocando en Wakarusa en 2005 Datos generales Origen St. Louis, Missouri, Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • Uncle Tupelo — Datos generales Origen  Belleville, Illinois …   Wikipedia Español

  • Uncle Tupelo — Infobox musical artist Name = Uncle Tupelo Img capt = Uncle Tupelo s original lineup (c. 1991) Jay Farrar, Jeff Tweedy, and Mike Heidorn. Img size = Landscape = Background = group or band Origin = Belleville, Illinois, USA Genre = Alternative… …   Wikipedia

  • Pelle Linders — Per Thomas Linders am 12. August 2007 beim Schlecker Cup Per Thomas Linders mit seinem Mannschaftskameraden …   Deutsch Wikipedia

  • Darlene Hooley — Member of the U.S. House of Representatives from Oregon s 5th district In office January 3, 1997 – January 3, 2009 Preceded …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”