Bora-Bora

Das Schwirrgerät (auch Bora-Bora oder Bullroarer genannt) ist eines der ältesten Musikinstrumente der Welt.

Es ist ein flaches, meist ovales Stück Holz oder Knochen von 15 bis 50 cm Länge, mit abgerundeten Kanten, an dem eine etwa 1 bis 2,5 Meter lange Schnur befestigt ist, mit der es im Kreis geschwungen wird. Dabei wird das Gerät um sich selbst in Drehung versetzt und erzeugt dadurch einen tiefen, auf- und abschwellenden Ton, der bei Steigerung der Geschwindigkeit in ein Sirren übergeht. Sein Klang ähnelt keinem anderen Musikinstrument und hängt von der Form des Gerätes und der Drehgeschwindigkeit ab. Durch den auch bei Wind weithin hörbaren Klang kann über große Strecken hinweg mit diesem Instrument kommuniziert werden.

Das Schwirrgerät wurde bereits in der Steinzeit verwendet und kam in den unterschiedlichsten Kulturen von Afrika (Südafrika) über Asien bis Australien zum Einsatz. Heute ist es noch bei den Aborigines Australiens und einigen Indianervölkern Nordamerikas in Gebrauch. Die Aborigines setzen ihre oft reich bemalten und mit Schnitzereien versehenen Schwirrgeräte auch zur rituellen Kommunikation mit ihren Ahnen ein. Das Schwirrgerät kommt in der Traumzeitgeschichte der Aborigines "Byamee and the Bullroarer" vor. Der Byamee ist ein Traumzeitwesen, der dem Schwirrgerät seine, nur ihm eigenen Töne verleiht.

Ein Anwendungsbeispiel wird im Film Crocodile Dundee II (1988) dargestellt. Hier wird das Schwirrgerät vom Protagonisten (dargestellt von Paul Hogan) in seiner Funktion als Kommunikationsmittel benutzt.

Literatur

  • Emil Hoffmann: Lexikon der Steinzeit. 1999

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bora-Bora — Carte topographique de Bora Bora. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Bora Bora — Carte topographique de Bora Bora. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Bora Bora — Saltar a navegación, búsqueda Bora Bora vista desde el monte Pahia …   Wikipedia Español

  • Bora Bora — NASA Aufnahme von Bora Bora Gewässer Pazifischer Ozean Archipel Gesellschaftsinseln …   Deutsch Wikipedia

  • Bora Bora — es un atolón en la Polinesia Francesa, a unos 260 kms. al noroeste de Papeete. Formado por un volcán extinto, rodeado por un lago separado del mar por un arrecife. El punto más alto es el monte Otemanu a 727 metros. En 2000, la población era de 4 …   Enciclopedia Universal

  • Bora Bora — île volcanique de la Polynésie française (archipel de la Société), au N. O. de Tahiti; 38 km²; 2 572 hab …   Encyclopédie Universelle

  • Bora Bora — Borạ Borạ,   von Riffen umgebene Vulkaninsel im Südwestpazifik, nordwestlich von Tahiti, eine der Gesellschaftsinseln, Französisch Polynesien, bis 727 m über dem Meeresspiegel (Mount Temanu), rd. 32 km2, etwa 2 500 Einwohner; Hauptort ist der… …   Universal-Lexikon

  • Bora Bora — Infobox Islands name =Bora Bora image caption = NASA picture of the island of Bora Bora and its lagoon. image size = locator native name = native name link = French nickname = location = Pacific Ocean coordinates = archipelago = Society Islands… …   Wikipedia

  • Bora-Bora — French commune|nomcommune=Bora Bora lat long= map size=300px adjustable mapcaption=Location of the commune (in red) within the Leeward Islands administrative subdivision=Windward Islands capital= overseas collectivity=French Polynesia… …   Wikipedia

  • Bora-Bora — ▪ island, French Polynesia   volcanic island, Îles Sous le Vent (Leeward Islands), in the Society Islands of French Polynesia. It lies in the central South Pacific Ocean, about 165 miles (265 km) northwest of Tahiti. The mountainous island, some… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”