Borbála

Barbara ist ein weiblicher Vorname, selten auch Familienname.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung des Namens

Das Wort Barbara ist ein lautmalerisches Wort für die Fremden (Barbaren), welche für die Griechen unverständliche Worte und Laute benutzten, gleich einem Brabbeln: Brabrabrabara. Das griechische Wort heißt auf Deutsch die Fremde, das lateinische barbarus bedeutet fremd, ausländisch, wild.

Zur Verbreitung des Namens hat die Verehrung der heiligen Barbara beigetragen. Eine Reliquie der Heiligen Barbara gehört zum Eibinger Reliquienschatz, der in der Pfarrkirche "St. Hildegard und St. Johannes der Täufer" in Eibingen im Rheingau aufbewahrt wird.

Namenstag

Barbara-Statue in einem ehemaligen Bergwerk im Ruhrgebiet

4. Dezember (Barbara-Tag)

Der Barbara-Tag ist der Gedenktag an Barbara von Nikomedien, die im 3. Jahrhundert als Märtyrerin in Nikomedia (Kleinasien) gestorben ist. Die heilige Barbara ist eine der Vierzehn Nothelfer und gilt als Schutzpatronin der Geologen, der Sterbenden, Helferin gegen Blitz- und Feuersgefahr, der Artillerie, Patronin der Bergleute, der Schlesier, der Gefangenen, der Glöckner, der Architekten und der Helfer des Technischen Hilfswerks (THW).

Traditionell werden an diesem Tag Barbarazweige geschnitten.

Bärbele-Treiben

Am 4. Dezember findet im Allgäu das sogenannte „Bärbeletreiben“ statt.

Bekannte Namensträgerinnen

Vorname

Familienname

  • Agatha Barbara (1923–2002), maltesische Politikerin
  • Paola Barbara (1912–1989), italienische Schauspielerin

Varianten

Weitere:
Baba, Babe, Babi, Babina, Babra, Babs, Bäbs, Babschi, Babsi, Bäbsi, Babsili, Babsl, Baby, Bar, Barb, Barbarita, Barbet(h)a, Barbi, Bärbi, Barbie, Barby, Bari, Bobbel, Bobbie, Bobsi, Wara, Wawa, Wetl, Wetty

Populärkultur


Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borbála — f Hungarian form of BARBARA (SEE Barbara) …   First names dictionary

  • Borbála Tóth Harsányi — (born August 8, 1946 in Debrecen) is a former Hungarian handball player who competed in the 1976 Summer Olympics.In 1976 she won the bronze medal with the Hungarian team. She played all five matches and scored five goals.External links*… …   Wikipedia

  • Szt. Borbála Vendégház — (Érsekvadkert,Венгрия) Категория отеля: Адрес: 2659 Érsekvadkert, Rákóczi út …   Каталог отелей

  • Xiongnu — Nomadic confederation 3rd cent. BC–460s AD …   Wikipedia

  • János Kádár — Infobox President | name=János Kádár nationality=Hungarian order=General Secretary of the Hungarian Socialist Workers Party term start=October 25,1956 term end=May 27,1988 predecessor=Ernő Gerő successor=Károly Grósz order2 = Chairman of the… …   Wikipedia

  • Lajos Batthyány — The native form of this personal name is németújvári gróf Batthyány Lajos. This article uses the Western name order. Count Lajos Batthyány de Németújvár …   Wikipedia

  • István Bató — (1812 – after 1882) was a prominent citizen of the Northern Hungarian city of Miskolc in the 19th century. Several local legends are linked with him, and although the citizens of Miskolc are not superstitious, some traditions are connected with… …   Wikipedia

  • The Tragedy of Man — ( hu. Az ember tragédiája) is a play written by the Hungarian author Imre Madách. It was first published in 1861. The play is considered to be one of the major works of Hungarian literature and is one of the most often staged Hungarian plays… …   Wikipedia

  • Mária Berzsenyi — The native form of this personal name is Berzsenyi Mária. This article uses the Western name order. Medal record Competitor for  Hungary Women s Handball …   Wikipedia

  • Morphologie du hongrois – les mots grammaticaux — Cet article se limite à la partie de la morphologie du hongrois qui s’occupe des mots grammaticaux, c’est à dire des mots dont le rôle grammatical est prépondérant par rapport au rôle sémantique, traitant de leur classification et de leurs… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”