ASH 31 Mi
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Schleicher ASH 31 Mi
ASH 31 Mi während des Erstfluges
Typ: Segelflugzeug
Entwurfsland: BR Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Hersteller: Alexander Schleicher GmbH & Co
Erstflug: 21. April 2009
Produktionszeit: voraussichtlich ab 2010

Die Schleicher ASH 31 Mi ist einsitziges Segelflugzeug des Segelflugzeugherstellers Alexander Schleicher. Sie soll die eigenstartfähige Nachfolgerin der ASH 26 werden. Je nach Außenflügelspannweite zählt sie zur 18m-Klasse oder mit 21 Metern Spannweite zur Offenen Klasse.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Prototyp der ASH 31 Mi mit dem Kennzeichen D-KUSA befand sich Anfang 2009 noch im Bau und wurde komplett aufgerüstet auf der Messe AERO 2009 in Friedrichshafen ausgestellt.[1]

Der Erstflug erfolgte am 21. April 2009.[2] Ab dem Jahr 2010 ist die Serienproduktion geplant.

Konstruktion

Als Außenflügel kommen Teile der ASG 29-Flügel zum Einsatz. Der Antrieb erfolgt durch einen Wankelmotor des Herstellers Austro Engines, der mit Doppelzündanlage und elektronischer Benzineinspritzung ausgestattet ist. Die Triebwerksanlage ist fest im Rumpf montiert, der Propellerturm kann im Flug ein- und ausgeklappt werden. Der Propeller wird von Schleicher selbst gefertigt.

Technische Daten

ASH 31 Mi beim Erstflug
Kenngröße Daten 18 m [3] Daten 21 m
Besatzung 1
Länge 7,07 m
Spannweite 18 m 21 m
Flügelfläche 11,9 m² 13,2 m²
Flügelstreckung 27,3 33,5
Leergewicht 420 kg 430 kg
Startgewicht 630 kg 700 kg
Flächenbelastung max. 53 kg/m² max. 53 kg/m²
Triebwerk IAE 50R-AA von Austro Engines: Wankel-Triebwerk

mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung mit 41 kW (56 PS)

Siehe auch

ASH 31 Mi beim Eigenstart zum Erstflug

Einzelnachweise

  1. alexander-schleicher.de: Neue ASH 31 Mi und Rumpf der ASH 30 Mi vorgestellt, abgerufen am 21. April 2009
  2. alexander-schleicher.de: Die neue ASH 31 Mi fliegt, abgerufen am 21. April 2009
  3. alexander-schleicher.de: Technische Daten der ASH 31 Mi, abgerufen am 19. März 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schleicher ASH 31 Mi — Schleicher ASH 31 Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Schleicher ASH 31 — ASH 31 l ASH 31 en vol …   Wikipédia en Français

  • Schleicher ASH 30 Mi — Schleicher ASH 30 Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander schleicher ash 30 mi — Le ASH 30 Mi est un planeur biplace de classe FAI Open qui sera fabriqué par Alexander Schleicher. Il est en cours de développement pour remplacer l ASH 25. Il sera propulsé par un moteur Diamond Wankel. Le Planeur, à la différence de l ASH 25,… …   Wikipédia en Français

  • Alexander Schleicher ASH 30 Mi — ASH 30 Mi Premier vol …   Wikipédia en Français

  • ASH 25 — Schleicher ASH 25 …   Deutsch Wikipedia

  • ASH 26 — Schleicher ASH 26 …   Deutsch Wikipedia

  • Ash Fork, Arizona — Infobox Settlement official name = Ash Fork, Arizona settlement type = CDP imagesize = 250px image caption = US Forest Service photo of the Ashfork Bainbridge Steel Dam taken in 1922. image mapsize = 250px map caption = Location in Yavapai County …   Wikipedia

  • Ash Flat, Arkansas — Infobox Settlement official name = Ash Flat, Arkansas settlement type = City imagesize = image caption = image imagesize = image caption = image mapsize = 250px map caption = Location in Sharp County and the state of Arkansas mapsize1 = map… …   Wikipedia

  • Ash Grove, Missouri — This article concerns the city in Missouri. For the Welsh folk song, see The Ash Grove . Infobox Settlement official name = Ash Grove, Missouri settlement type = City nickname = motto = imagesize = image caption = image imagesize = image caption …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”