ASK 21
Schleicher ASK 21
Schleicher ASK 21
Typ: Segelflugzeug
Entwurfsland: BR Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Hersteller: Alexander Schleicher GmbH & Co
Erstflug: Dezember 1978
Produktionszeit: 1979 bis heute
Stückzahl: über 800


Schleicher ASK 21 im Endanflug

Die Schleicher ASK 21 ist ein zweisitziges Segelflugzeug in GFK-Bauweise als Mitteldeckerausführung mit gedämpftem T-Leitwerk für Schulung, Kunstflug, Leistungsflug und unter bestimmten Auflagen auch Wolkenflug.

Sie ist das am weitesten verbreitete Schulungsflugzeug und gilt als Nachfolger der ASK 13, die Jahre lang die Doppelsitzerschulung dominierte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die ASK 21 wurde von Ing. Rudolf Kaiser als Nachfolger der populären ASK 13 konstruiert, um dem Bedarf nach einem modernen Zweisitzer zu decken, der die Lücke zwischen Schulungs- und einsitzigen Hochleistungssegelflugzeugen schließt. Die ASK 21 ist der erste Voll-GFK Doppelsitzer der Firma Alexander Schleicher. Der Prototyp hob erstmals im Dezember 1978 ab und die Produktion lief 1979 an. Heute wird das Flugzeug immer noch produziert und es sind über 800 Exemplare gebaut worden. Im Dezember 2004 startete die ASK 21 Mi als eigenstartfähiges Schulungsflugzeug zu ihrem Erstflug.

Konstruktion

Die beiden hintereinander angeordneten Pilotensitze sind mit Doppelsteuer sowie verstellbaren Sitzschalen und Pedalen ausgerüstet. Die Rumpfschale besteht aus einem Tubus-Sandwich und bietet somit passive Unfallsicherheit bei geringem Bauteilgewicht. Der zweiteilige, freitragende Mitteldecker-Flügel ist eine einholmige Glasfaser-Konstruktion ohne Wölbklappen, aber mit Luftbremsen, die über jedem Flügel arbeiten. Die Flügelspitzen sind nach unten gerichtet, wodurch ein Start mit am Boden liegendem Flügel ermöglicht wird.

Das T-Leitwerk besitzt eine feste Höhenflosse und ein Höhenruder mit Federtrimmung und automatischen Anschlüssen. Das Fahrwerk besteht aus zwei nicht einziehbaren Rädern. Das Hauptrad liegt hinter dem Flugmassenschwerpunkt und weist eine Scheibenbremse auf. Es ist aerodynamisch verkleidet, was das Aufpumpen des Rads etwas erschwert. Das Leitwerk ist mit einem Gummisporn oder einem Spornrad versehen.

Die ASK 21 Mi verfügt über einen Einscheiben-Wankelmotor als Antrieb, der bei 7700 U/min 41 kW (56 PS) leistet. Ein Eigenstart ist so ohne Probleme möglich. Zur besseren Bodenbeherrschung ist das Bugrad bei dieser Version drehbar und mit den Seitenruderpedalen gekoppelt. Außerdem sind in den Flügelspitzen Rollen angebracht - so kann mit am Boden liegendem Flügel gerollt und gestartet werden. Die ASK 21 Mi ist aufgrund der größeren Massen nur für einfachen Kunstflug zugelassen.

Flugeigenschaften

Das Tragflächenprofil ergibt gute Langsamflugeigenschaften (nominelle Strömungsabriss-Geschwindigkeit bei Einzelpilot ca. 65 km/h), die es ermöglichen, auch schwache Thermik auszunutzen. Die Flugeigenschaften sind sehr gutmütig: So ist es fast unmöglich, die ASK 21 ins Trudeln zu bringen, selbst in einem starken Sackflug bleibt sie gut steuerbar. Es gibt aber die Möglichkeit, durch das Anbringen von Bleigewichten am Leitwerk den Schwerpunkt so weit nach hinten zu verlagern, dass Trudeln für Sicherheitseinweisung und Kunstflug möglich wird. Einsitzig steigt die ASK 21 in der Thermik fast wie eine K 8. Die Leistungen im Schnellflug stehen deutlich hinter denen modernerer Maschinen zurück. Für Strecken bis 500km ist sie bei gutem Wetter aber jederzeit geeignet. Dafür jedoch ist sie kunstflugtauglich und wird auch in der Kunstflugschulung eingesetzt.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Spannweite    17 m
Flügelfläche    17,95 m²
Flügelstreckung    16,1
Rumpflänge    8,35 m
Cockpit-Sitzhöhe    0,90 m
Cockpitbreite (lichte Weite)    0,68 m
Höhe am Leitwerk    1,55 m
Flügelprofil    Wortmann FX SO 2-196 und FX 60-126    
Größtes Lastvielfaches (180 km/h)    +6,5 G bis -4,0 G
Größtes Lastvielfaches (280 km/h)    +5,3 G bis -3,0 G
Leermasse mit Mindestausrüstung    ca. 360 kg
max. Abflugmasse    600 kg
Flächenbelastung (85 kg Zul.)    24,5 kg/m²
Flächenbelastung (200 kg Zul.)    31,0 kg/m²
Zuladung Cockpit vorn    max 110 kg
Zuladung Cockpit hinten    max 110 kg
Höchstgeschwindigkeit    280 km/h
Mindestgeschwindigkeit (einsitzig)    62 km/h
Mindestgeschwindigkeit (doppelsitzig)    65 km/h
Manövergeschwindigkeit    180 km/h
Sturzflugbremsen ausfahren    bis 280 km/h
geringstes Sinken (einsitzig)    0,65 m/s
Gleitzahl (einsitzig, 85 km/h)    33,5
Gleitzahl (doppelsitzig, 90 km/h)    33,5

Technische Daten der ASK 21 Mi

Kenngröße Daten
Triebwerk    Diamond-Drehkolbenmotor
Leistung    41 kW (56 PS) bei 7700 U/min
Verbrauch    19 l/h (Steigflug); 14 l/h (Reiseflug)
Rumpftankvolumen    26 l
Reisegeschwindigkeit    140 km/h
Steigleistung    ca. 2,7 m/s
Reichweite    ca. 500 km
Startrollstrecke    250 m
Rüstmasse    ca. 475 kg
max. Abflugmasse    700 kg
Flächenbelastung max.)    39 kg/m²
Zuladung Cockpit vorn    max 110 kg
Zuladung Cockpit hinten    max 110 kg
Zuladung Cockpit gesamt    max 205 kg
Mindestgeschwindigkeit    78 km/h
Gleitzahl (bei 90 km/h)    34

Es sind nur die Daten angegeben, die sich im Vergleich zum reinen Segelflugzeug geändert haben.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schleicher ASK 21 — ASK 21 Un Schleicher ASK 21. Tipo Planeador deportivo Fabricante …   Wikipedia Español

  • Schleicher ASK 21 — Schleicher ASK 21 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander schleicher ask 21 — [[Fichier: |280px]] Vue du planeur …   Wikipédia en Français

  • Alexander Schleicher ASK 21 — Vue du planeur Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Schleicher ASK 21 — L ASK 21 est un planeur moderne biplace doté d une aile mi haute et d un empennage en T. L ASK 21 fut créé à la base pour l entraînement des débutants, mais il convient aussi pour le vol sur campagne et l apprentissage de la voltige. Sommaire 1… …   Wikipédia en Français

  • Schleicher ASK 21 — NOTOC The ASK 21 is a modern glass reinforced plastic two seater glider with a mid set wing and a mass balanced T tail. The ASK 21 is designed primarily for beginner instruction, but is also suitable for cross country flying and aerobatic… …   Wikipedia

  • ASK Oberhof — ASK Vorwärts Oberhof Kurzname ASK Oberhof Langname Armeesportklub Vorwärts Oberhof Angehörige 300 Aktive und Trainer gegründet am 25. August 1956 aufgelöst am 23. November 1990 (übergegangen in den WSV Oberhof 05) Sektionen Leistungssport… …   Deutsch Wikipedia

  • ASK-13 — Schleicher ASK 13 …   Deutsch Wikipedia

  • ASK 13 — Schleicher ASK 13 …   Deutsch Wikipedia

  • ASK 23 — Schleicher ASK 23 Typ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”