Boris Banga
Boris Banga

Boris Banga (* 9. August 1949 in Basel, heimatberechtigt in Münchenstein) ist ein Schweizer Politiker (SP).

Leben

Banga studierte Jurisprudenz und schloss mit Lizentiat ab. 1980 erlangte er sein Patent als kantonaler Fürsprecher und Notar. Von 1975 bis 1980 war er juristischer Sekretär bei der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung. Von 1980 bis 1990 war er Rechtskonsulent bei der Gemeinde Grenchen. Im Militär amtierte er bis zu seiner Dienstentlassung als Untersuchungsrichter beim Divisionsgericht 4.

Banga gehörte von 1989 bis 1995 dem Kantonsrat von Solothurn an. Dabei war er in der Justiz- und dann in der Finanzkommission, die er 1993 präsidierte. Er ist seit dem 1. Januar 1991 Stadtpräsident von Grenchen. Ab den Wahlen 1995 war er auch im Nationalrat, bei den Nationalratswahlen 2007 verpasste er die Wiederwahl.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banga — ist: eine Gemeinde in Angola, siehe Banga (Angola) eine Stadt im Bundesstaat Punjab, Indien, siehe Banga (Indien) eine Stadtgemeinde in der Provinz Aklan, Philippinen, siehe Banga (Aklan) eine Stadtgemeinde in der Provinz Süd Cotabato,… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Banga-Schaad — (* 1963) ist eine Schweizer Politikerin. Leben Barbara Banga Schaad ist die Ehefrau von Boris Banga, dem Stadtpräsidenten von Grenchen und ehemaligen Nationalrat. Sie gehörte von 1997[1] bis 2009[2] dem Solothurner Kantonsrat an als Mitglied der… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl 2007 — Bundeshaus in Bern: Sitz der Schweizer Parlaments Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 wurden zur Hauptsache am 21. Oktober 2007 abgehalten. Dabei waren die 200 Mandate des Nationalrats sowie 43 der 46 Mandate im Ständerat neu zu vergeben. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl in der Schweiz 2007 — Bundeshaus in Bern: Sitz der Schweizer Parlaments Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 wurden zur Hauptsache am 21. Oktober 2007 abgehalten. Dabei waren die 200 Mandate des Nationalrats sowie 43 der 46 Mandate im Ständerat neu zu vergeben. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Grenchen — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bam–Baq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Parlamentswahlen 2007 — Gesamterneuerungswahlen des Nationalrats 2007 Wähleranteil in Prozent[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalräte des Kantons Solothurn — Diese Liste zeigt alle Mitglieder des Nationalrates aus dem Kanton Solothurn seit Gründung des Bundesstaates im Jahr 1848 bis heute. Parteiabkürzungen AP: Auto Partei CVP: Christlichdemokratische Volkspartei DP: Demokratische Partei FDP:… …   Deutsch Wikipedia

  • Grenchen — Infobox Swiss town subject name = Grenchen municipality name = Grenchen municipality type = city imagepath coa = Grenchen blason.png|pixel coa= languages = German canton = Solothurn iso code region = CH SO district = Lebern lat d=47|lat m=11|lat… …   Wikipedia

  • Adolf Furrer — (* 9. Dezember 1897 in Derendigen; † 10. Februar 1978 in Caracas, heimatberechtigt in Bolken) war ein Schweizer Politiker (SP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”