Boris Belkin

Boris Dawidowitsch Belkin (* 26. Januar 1948) ist ein russischer Violinist.

Belkin begann seine Violinausbildung im Alter von sechs Jahren und trat siebenjährig das erste Mal öffentlich unter Kyrill Kondraschin auf. Er studierte dann an der Zentralen Musikschule des Moskauer Konservatoriums. Bereits als Student konzertierte er mit den großen Orchestern der Sowjetunion, 1973 gewann er den ersten Preis im nationalen Violinwettbewerb der UdSSR.

1974 emigrierte Belkin in den Westen, wo er mit den bedeutenden Sinfonieorchestern der USA, Kanadas, Englands, Deutschlands und Israels auftrat und unter Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Leonard Bernstein, Sir Charles Groves, Bernard Haitink, Gunther Herbig, Erich Leinsdorf, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Seiji Ozawa, Klaus Tennstedt, Kurt Sanderling, William Steinberg, Christoph von Dohnanyi, Charles Dutoit und Myung-Whun Chung konzertierte.

Er spielte unter anderem die Violinkonzerte von Tschaikowski, Sibelius, Strauss, Bruch, Prokofjew und Schostakowitsch auf CD ein. Er trat auch in verschiedenen Fernsehproduktionen auf, so spielte er mit dem New York Philharmonic Orchestra unter Leonard Bernstein Tschaikowskis Violinkonzert und mit dem Orchestre National de France Ravels Tzigane, in einer Filmbiografie Sibelius' spielte er dessen Violinkonzert mit dem Schwedischen Rundfunkorchester unter Ashkenazy.

Belkin leitet eine Violinklasse am Konservatorium Maastricht und gibt im Sommer regelmäßig Meisterkurse an der Accademica Chigiana in Siena.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boris Belkin — Infobox musical artist Name = Boris Belkin Img size = 170 Background = non vocal instrumentalist Birth name = Boris Davidovič Belkin (Борис Давидович Белкин) Born = January 26, 1948 Sverdlovsk, Sverdlovsk Oblast, Russia Died = Instrument = Violin …   Wikipedia

  • Boris Dawidowitsch Belkin — (* 26. Januar 1948 in Swerdlowsk) ist ein russischer Violinist. Boris Belkin begann seine Violinausbildung im Alter von sechs Jahren und trat siebenjährig das erste Mal öffentlich unter Kyrill Kondraschin auf. Er studierte dann an der Zentralen… …   Deutsch Wikipedia

  • Belkin — ist der Familienname folgender Personen: Alan Belkin (* 1951), kanadischer Komponist, Organist und Musikpädagoge Arnold Belkin (1930–1992), mexikanischer Maler Boris Dawidowitsch Belkin (* 1948), russischer Violinist Michael Belkin (* 1945),… …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Ottokar Unbegaun — (ursprünglich russisch Борис Генрихович Унбегаун/Boris Genrichowitsch Unbegaun; * 23. Augustjul./ 4. September 1898greg. in Moskau; † 4. März 1973 in New York) war ein russischer Slawist deutscher Abstammung. Unbegaun emigrierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Белкин, Борис Давидович — Борис Давидович Белкин (род. 26 января 1948, Свердловск) советско бельгийский скрипач и музыкальный педагог. Начал заниматься на скрипке с шести лет. В семь лет впервые выступил с оркестром под управлением Кирилла Кондрашина. Окончил московскую… …   Википедия

  • Regazzi — Geigenbauer Roberto Regazzi im Jahr 1997 Eine Geige von Roberto Regazzi Roberto Regazzi (* 1956 in Bologna) ist ein italienischer …   Deutsch Wikipedia

  • Roberto Regazzi — (vers 1991) Violons de Roberto Regazzi (200 …   Wikipédia en Français

  • Yuri Yankelevich — (en ruso: Юрий Исаевич Янкелевич) (3 7mo, 1909 09 22o, 1973)[1] fue un eminente Soviética [[ violín] maestro] que nutre de muchas generaciones de virtuosos de Rusia durante su permanencia en el Conservatorio de Moscú. Vida y carrera Yuri… …   Wikipedia Español

  • Janine Jansen — (* 7. Januar 1978 in Soest/Niederlande)[1] ist eine niederländische Violinistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auftritte 3 Solistin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Violinisten — Inhaltsverzeichnis 1 Geiger in der Tradition des 17. und 18. Jahrhunderts 2 Geiger in der Tradition des späteren 18. Jahrhunderts 3 Geiger in der Tradition des 19. Jahrhunderts …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”