Boris Morukow
Boris Morukow
Boris Morukow


Land (Behörde): Russland (Roskosmos)
Datum der Auswahl: 25. Januar 1989
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 8. September 2000
Landung letzter Raumflug: 20. September 2000
Gesamtdauer: 11d 19h 12min
Ausgeschieden: aktiv
Raumflüge

Boris Wladimirowitsch Morukow (russisch Борис Владимирович Моруков, wiss. Transliteration Boris Vladimirovič Morukov; * 1. Oktober 1950 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Kosmonaut.

Morukow ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Boris Morukow besuchte das Staatliche 2. Moskauer Medizinische Institut „Nikolai I. Pigorow“ in Moskau, welches er mit einem Diplom in Medizin 1973 abschloss. Danach arbeitete er ab 1978 am Institut für Biomedizinische Probleme auf den Gebieten der Weltraum-, Marine- und Luftfahrtmedizin und machte 1979 darin seinen Doktor in Medizin.

Morukow schloss als Weltraumarzt Weiterbildungen in Kardiologie, Gastroenterologie, Otolaryngologie, Stomatologie, Ophthalmologie und Herz-Lungen-Wiederbelebung zwischen 1989 und 1991 ab.

1995 besuchte er Fortgeschrittenenkurse in Notfallmedizin und 1996 komplettierte er seine Ausbildung mit Kursen in Endokrinologie und Hämatologie.

Raumfahrertätigkeit

Von Oktober 1990 bis Februar 1992 erhielt Dr. Morukow seine Kosmonautengrundausbildung im Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum und von August 1998 bis Januar 1999 eine Flugarztausbildung am Johnson Space Center.

Er flog mit STS-106 als Bordarzt zur Internationalen Raumstation (ISS).

Siehe auch

Belege


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boris Morukov — Boris Morukow Land (Behörde): Russland (Roskosmos) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug …   Deutsch Wikipedia

  • Morukow — Boris Morukow Land (Behörde): Russland (Roskosmos) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Wladimirowitsch Morukow — Boris Morukow Land (Organisation): Russland (Roskosmos) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Raumfahrer nach Auswahlgruppen — Die Liste der Raumfahrer nach Auswahlgruppen stellt die Reihenfolge der Auswahl der Raumfahrer chronologisch dar. Einige Raumfahrer arbeiteten in mehreren Programmen mit. Dies ist im Text erwähnt. 1958 1959 1960 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 …   Deutsch Wikipedia

  • STS-106 — Missionsemblem Missionsdaten Mission: STS 106 NSSDC ID: 2000 053A Space Shuttle …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der bemannten Missionen zur Internationalen Raumstation ISS — Das ist die chronologische Liste bemannter Missionen zur Internationalen Raumstation. Besuche unbemannter Raumschiffe sind nicht enthalten. Die Mitglieder der ISS Besatzung werden fett dargestellt. Die „Zeit angedockt“ bezieht sich auf das… …   Deutsch Wikipedia

  • STS-106 — Données de la mission Vaisseau Navette spatiale Atlantis Équipage 7 hommes Date de lancement 8 septembre 2000 à 12:45:47 UTC …   Wikipédia en Français

  • Sts-106 — Données de la mission Vaisseau Navette spatiale Atlantis Équipage 7 hommes Da …   Wikipédia en Français

  • Atlantis (Raumfähre) — Aufstieg der Atlantis (STS 27) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bemannter Missionen zur Internationalen Raumstation — Das ist die chronologische Liste bemannter Missionen zur Internationalen Raumstation. Besuche unbemannter Raumschiffe sind nicht enthalten. Die Mitglieder der ISS Besatzung werden fett dargestellt. Die „Zeit angedockt“ bezieht sich auf das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”