Boris Podolski

Boris Podolski, im Englischen Boris Podolsky, (russisch Борис Подольский, wiss. Transliteration Boris Podol'skij; * 29. Juni 1896 in Taganrog; † 28. November 1966 in Cincinnati) war ein russisch-US-amerikanischer Physiker.

Leben und Werk

Podolski wanderte 1913 in die USA aus und machte seinen Bachelor Abschluss in Elektrotechnik 1918 an der University of Southern California (USC). Nach dem Wehrdienst arbeitete er bei den Elektrizitätswerken in Los Angeles (Los Angeles Bureau of Power and Light), nahm dann aber das Studium erneut auf. 1926 machte er an der USC seinen Master-Abschluss in Mathematik und studierte dann Physik am California Institute of Technology, wo er 1928 bei Paul Sophus Epstein promovierte. Danach war er mit Stipendien unter anderem der National Science Foundation als Post-Doc ein Jahr an der Universität Berkeley und ein Jahr an der Universität Leipzig. 1930 war er wieder ein Jahr am Caltech bei Richard Chace Tolman. Dort kam es auch 1931 zur Zusammenarbeit mit Albert Einstein. Anschließend war er zwei Jahre am Physikalisch-Technischen Institut der Ukraine in Charkow, wo er mit Wladimir Fock, Lew Landau und dem dort gerade zu Besuch weilenden Paul Dirac unter anderem über Quantenelektrodynamik zusammenarbeitete. Ab 1935 war er Professor für mathematische Physik an der University of Cincinnati und ab 1961 an der Xavier University in Cincinnati.

Gemeinsam mit Einstein und Nathan Rosen erdachte er 1935 das EPR-Experiment, ein Gedankenexperiment, das in den Diskussionen der Grundlagen der Quantenmechanik von großer Bedeutung ist. Podolsky war damals (1934/35) bei Einstein am Institute for Advanced Study. Ihre Arbeit erschien in Physical Review (Bd.47, 1935, S. 777) und wurde[1] von Podolsky verfasst.

Literatur

Einzelnachweise

  1. nach Pais Subtle is the Lord, Oxford University Press, S.494, dort findet sich auch eine Biographie



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Podolski (desambiguación) — Saltar a navegación, búsqueda Podolski o Podolsky es un apellido de origen polaco cuyo significado es el gentilicio de los nacidos en la región llamada Podolia. Tal apellido puede referirse a: Lukas Podolski, un jugador de fútbol nacido en… …   Wikipedia Español

  • Podolski — oder Podolsky ist der Familienname folgender Personen: Arkady Podolsky (* 1945), ukrainischer Schachspieler Boris Podolski (1896–1966), russischer Physiker Lukas Podolski (* 1985), deutscher Fußballspieler Łukasz Podolski (Radrennfahrer) (* 1980) …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Podolsky — Boris Podolski (russisch Борис Подольский, wiss. Transliteration Boris Podol skij; * 1896 in Taganrog; † 1966) war ein russischer Physiker. Gemeinsam mit Albert Einstein und Nathan Rosen erdachte er 1935 das EPR Experiment, welches für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Einstein-Podolski-Rosen-Effekt — Der EPR Effekt (nach den Autoren des Artikels, in dem er das erste Mal behandelt wurde – Einstein, Podolski, Rosen , zuweilen auch EPR Paradoxon genannt), ist ein zunächst als Gedankenexperiment, später aber auch im Labor nachgewiesener Effekt in …   Deutsch Wikipedia

  • Podolsky — Podolski oder Podolsky ist der Familienname folgender Personen: Arkady Podolsky (* 1945), ukrainischer Schachspieler Boris Podolski (1896–1966), russischer Physiker Lukas Podolski (* 1985), deutscher Fußballnationalspieler Łukasz Podolski… …   Deutsch Wikipedia

  • Podolsky — Podolski, Podolsky can refer to: * Lukas Podolski, German football player and member of the German football national team.Podolsky* Boris Podolsky (Boris Podolski), physicist, known for the EPR paradox * Leo Podolsky, pianist * Kamenets Podolsky… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Poa–Poj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • EPR-Experiment — Der EPR Effekt (nach den Autoren des Artikels, in dem er das erste Mal behandelt wurde – Einstein, Podolski, Rosen , zuweilen auch EPR Paradoxon genannt), ist ein zunächst als Gedankenexperiment, später aber auch im Labor nachgewiesener Effekt in …   Deutsch Wikipedia

  • EPR-Paradox — Der EPR Effekt (nach den Autoren des Artikels, in dem er das erste Mal behandelt wurde – Einstein, Podolski, Rosen , zuweilen auch EPR Paradoxon genannt), ist ein zunächst als Gedankenexperiment, später aber auch im Labor nachgewiesener Effekt in …   Deutsch Wikipedia

  • EPR-Paradoxon — Der EPR Effekt (nach den Autoren des Artikels, in dem er das erste Mal behandelt wurde – Einstein, Podolski, Rosen , zuweilen auch EPR Paradoxon genannt), ist ein zunächst als Gedankenexperiment, später aber auch im Labor nachgewiesener Effekt in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”