Boris Tschotschijew
Kyrillisch (Russisch)
Борис Елиозович Чочиев
Transl.: Boris Eliozovič Čočiev
Transkr.: Boris Jeliosowitsch Tschotschijew

Boris Jeliosowitsch Tschotschijew (* 1. November 1957 bei Zchinwali, Georgien) ist ein südossetischer Politiker.

Boris Tschotschijew schloss 1982 ein Studium an der Biologischen Fakultät des Staatlichen Südossetischen Pädagogischen Instituts ab. Von 1980 bis 1986 arbeitete er beim kommunistischen Jugendverband Komsomol und danach bis 1991 in der südossetischen Organisation der KPdSU.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion arbeitete Tschotschijew für die Regierung der separatistischen Republik Südossetien, die eine Abspaltung ihres Staatsgebiets von Georgien anstrebt. Von Mai 1992 bis April 2001 war er Vorsitzender des staatlichen Komitees für Nationalitäten- und Migrationsfragen. Ab 1993 bis zum Südossetienkrieg 2008 war er im Rahmen der Gemischten Kontrollkommission an der internationalen Konfliktregelung beteiligt.

Im April 2001 wurde er zum Minister für besondere Aufgaben ernannt. Vom 31. Dezember 2005 bis zum 18. August 2008 war er stellvertretender Ministerpräsident Südossetiens. Als Präsident Eduard Kokoity im Zusammenhang mit dem Südossetienkrieg den bisherigen Ministerpräsidenten Juri Morosow entließ, wurde Tschotschijew vorübergehend geschäftsführender Ministerpräsident. Am 22. Oktober 2008 übergab er das Amt an den neu gewählten Ministerpräsidenten Aslanbek Bulazew.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tschotschijew — Kyrillisch (Russisch) Борис Елиозович Чочиев Transl.: Boris Eliozovič Čočiev Transkr.: Boris Jeliosowitsch Tschotschijew B …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Jeliosowitsch Tschotschijew — Kyrillisch (Russisch) Борис Елиозович Чочиев Transl.: Boris Eliozovič Čočiev Transkr.: Boris Jeliosowitsch Tschotschijew …   Deutsch Wikipedia

  • Aslanbek Bulatsev — Aslanbek Soltanowitsch Bulazew (russisch Асланбека Солтанович Булацев; * 1963 in Nordossetien Alanien) ist ein russisch ossetischer Politiker; seit dem 22. Oktober 2008 ist er Ministerpräsident der separatistischen Republik Südossetien, zuvor… …   Deutsch Wikipedia

  • Aslanbek Bulazew — Aslanbek Soltanowitsch Bulazew (russisch Асланбека Солтанович Булацев; * 1963 in Nordossetien Alanien) ist ein russisch ossetischer Politiker; seit dem 22. Oktober 2008 ist er Ministerpräsident der separatistischen Republik Südossetien, zuvor… …   Deutsch Wikipedia

  • Bulazew — Aslanbek Soltanowitsch Bulazew (russisch Асланбека Солтанович Булацев; * 1963 in Nordossetien Alanien) ist ein russisch ossetischer Politiker; seit dem 22. Oktober 2008 ist er Ministerpräsident der separatistischen Republik Südossetien, zuvor… …   Deutsch Wikipedia

  • Dimitri Sanakojew — Dmitri Iwanowitsch Sanakojew (* 10. Mai 1969 in Zchinwali) ist ein südossetischer Politiker. Er war 2001 Verteidigungsminister und Premierminister Südossetiens. Am 12. November 2006 wurde er in einem alternativen Referendum zum Präsidenten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Dmitri Sanakojew — Dmitri Iwanowitsch Sanakojew (* 10. Mai 1969 in Zchinwali) ist ein südossetischer Politiker. Er war 2001 Verteidigungsminister und Premierminister Südossetiens. Am 12. November 2006 wurde er in einem alternativen Referendum zum Präsidenten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Aslanbek Soltanowitsch Bulazew — (russisch Асланбек Солтанович Булацев; * 1963 in der Nordossetischen ASSR, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein russisch ossetischer Politiker; seit dem 22. Oktober 2008 ist er Ministerpräsident der Republik Südossetien, zuvor arbeitete er… …   Deutsch Wikipedia

  • Dmitri Iwanowitsch Sanakojew — (* 10. Mai 1969 in Zchinwali) ist ein südossetischer Politiker. Er war 2001 Verteidigungsminister und Premierminister Südossetiens. Am 12. November 2006 wurde er in einem alternativen Referendum zum Präsidenten der georgisch kontrollierten Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Juri Ionowitsch Morosow — (russisch Юрий Ионович Морозов, wiss. Transliteration Jurij Ionovič Morozov; * 5. August 1949 in Sterlitamak, Baschkirien) ist ein russischer Industriemanager und südossetischer Politiker. Von Juli 2005 bis August 2008 war er Premierminister …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”