Boris Uran
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Singles
Manchmal
  AT 6 27.04.2003 (13 Wo.)
Komm wieder
  AT 36 28.09.2003 (5 Wo.)
Alles und mehr
  AT 2 19.10.2003 (20 Wo.)
Ein Weg
  AT 43 08.08.2004 (5 Wo.)

Boris Uran (* 30. September 1983 in Villach) ist ein österreichischer Popsänger. Bei der ersten Staffel von Starmania erreichte er den 3. Platz.

Boris Uran begann mit acht Jahren mit Klavierunterricht. Er brachte sich als Autodidakt selbst Schlagzeug und Gitarre bei. Daneben ist er achtfacher Jugend-Staatsmeister im Poolbillard.

Im April 2003 erschien die Debütsingle "Manchmal", im Juni 2003 veröffentlichte Universal Music das Album "Ich". 2004 erhielt er die Goldene Romy als beliebtester männlicher Shootingstar. Ebenfalls 2004 wurde er zweimal für einen Amadeus Austrian Music Award nominiert.

2004 moderierte er die ORF-Sendung "Play Music", die mangels Zuseher aber nach einigen Ausstrahlungen wieder eingestellt wurde.

2006 arbeitete Uran angeblich an einer neuen CD, deren Veröffentlichung aber nicht zu Stande kam.

Im Sommer 2006 war Boris Uran mehrere Wochen in einer psychiatrischen Klinik wegen schwerer Depressionen und Selbstmordgefahr. Auslöser für seine Krankheit waren der plötzliche Karriereknick Anfang des Jahres, da sein Plattenvertrag aufgelöst wurde, seine langjährige Band sich von ihm getrennt hat und er damit vor dem Nichts stand.[1]

Mitte November 2009 kam es, ausgelöst durch einen Artikel der Zeitschrift "Seitenblicke Magazin", zu Gerüchten über eine angebliche Unauffindbarkeit Urans. Mehrere Freunde wie auch die Familie Urans äußerten Besorgnis und gaben an, ihn schon seit Monaten zu vermissen. Erst über die Meldung mehrerer Leser der Kleinen Zeitung stellte sich heraus, dass Uran sich seit einem längeren Zeitraum in einem Wohnheim in Kärnten befand. Bekannte und Verwandte Urans waren anscheinend nicht über seine prekäre Lage und seinen eben darin begründeten Aufenthalt in einem ungenannten therapeutischen Wohnheim in Kenntnis gesetzt.[2] [3]

Diskografie

Einzelnachweise

  1. orf.at: Boris Urans Geständnis
  2. http://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurt/klagenfurt/2206768/boris-melde-doch-bitte-bei-uns.story
  3. http://www.tele.at/content_detailansicht.php?content_id=34346

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Uran (Begriffsklärung) — Uran steht für Uran, ein chemisches Element den Großen Uran, einen Nebenfluss der Samara in Russland den Kleinen Uran, einen Nebenfluss der Samara in Russland Malý Uran, ein Naturdenkmal im Středočeský kraj in der Tschechischen Republik Uran oder …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Pash — (rechts) während der Alsos III Mission im April 1945 in Hechingen Boris Theodore Pash (* 20. Juni 1900 in San Francisco; † 11. März 1995 in Greenbrae, Kalifornien) war ein Offizier der United States Army. Im Zweiten Weltkrieg war er zun …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Starmania (TV series) — infobox Television show name = Starmania caption = Starmania logo format = Realitiy television series runtime = 2h creator = Mischa Zickler starring = Hannes Eder Arabella Kiesbauer country = Flagicon|Austria Austria network = ORF 1 first aired …   Wikipedia

  • Christina Stürmer und Band — Christina Stürmer (St. Pölten 2008) Christina Stürmer (* 9. Juni 1982 in Altenberg bei Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Pop Rock Sängerin. Seit ihrer Teilnahme an der ORF …   Deutsch Wikipedia

  • Christl Stürmer — Christina Stürmer (St. Pölten 2008) Christina Stürmer (* 9. Juni 1982 in Altenberg bei Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Pop Rock Sängerin. Seit ihrer Teilnahme an der ORF …   Deutsch Wikipedia

  • Starmania NG — Showdaten Titel: Starmania Produktionsland:  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Starmaniacs — Showdaten Titel: Starmania Produktionsland:  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Tomorrow's Heroes — Showdaten Titel: Starmania Produktionsland:  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Starmania — Seriendaten Originaltitel Starmania …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”