Borkenau

Franz Borkenau (* 15. Dezember 1900 in Wien; † 22. Mai 1957 in Zürich) war ein in Österreich, Deutschland und den USA wirkender Geschichtsphilosoph, Kulturhistoriker und Soziologe.

Leben und Wirken

Aus einer österreichisch-ungarischen Beamtenfamilie stammend, auf einem humanistischen Gymnasium jesuitisch erzogen, wandte Borkenau sich früh der Psychoanalyse und dem Marxismus zu, studierte ab 1920 in Leipzig, nahm an der sozialistischen Studentenbewegung teil und schloss sich 1921 der KPD an. Nach seiner Promotion zum Dr. phil. arbeitete er ab 1924 in Berlin für die Studienabteilung der Kommunistischen Internationale (Komintern); diesen Aufgaben verdankte er seine erstaunliche Vielsprachigkeit. Gemeinsam mit Richard Löwenthal und Boris Goldenberg leitete er in dieser Zeit den kommunistischen Studierendenverband Kostufra. Er wandte sich ab 1928 gegen die stalinistische Politik und wurde 1929 aus der KPD ausgeschlossen.

Von da ab wandte er sich der historischen Forschung zu, zunächst unterstützt vom Frankfurter Institut für Sozialforschung und arbeitete zunächst über die neuzeitlichen Anfänge des bürgerlichen Denkens. 1933 verließ er (auch als 'Halbjude' bedroht) das Deutsche Reich und lebte und arbeitete in Wien, Paris und Panama-Stadt. 1936 unternahm er mitten im Spanien des Bürgerkrieges dessen politische Untersuchung und kritisierte danach entschieden den kommunistischen Terror gegenüber den (ebenfalls für die Republik und gegen den Franquismo kämpfenden) anarchistischen Syndikalisten. 1947 trat er für einige Jahre eine Professur für Geschichte an der Universität Marburg an und wirkte danach als Redakteur der Zeitschrift "Ostprobleme" und freier Autor, auch in Paris, Rom und Zürich, wo er 1957 jäh verstarb. In dieser Zeit entstanden - auch in Auseinandersetzung mit Oswald Spengler und Arnold J. Toynbee - zahlreiche Manuskripte über Untergang und Anfänge von Hochkulturen, zumal der des Abendlandes, die erst postum von dem Historiker und Freund Richard Löwenthal herausgegeben wurden (Ende und Anfang).

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Der Übergang vom feudalen zum bürgerlichen Weltbild, Paris 1934 (Neudruck Darmstadt 1971)
  • Pareto, London 1936
  • The Spanish Cockpit. An Eye-Witness Account of the Political and Social Conflicts of the Spanish Civil War, London 1937 (Eine auch analytisch bedeutende Feldforschung, Neudruck Ann Arbor 1963, deutsche Ausgabe Kampfplatz Spanien. Politische und soziale Konflikte im Spanischen Bürgerkrieg. Ein Augenzeugenbericht, Stuttgart 1986, ISBN 3-608-93088-4)
  • The Communist International, London 1937 (Neudruck World Communism: A History of the Communist International, Ann Arbor 1962)
  • The Totalitarian Enemy, London 1940
  • Drei Abhandlungen zur deutschen Geschichte, Frankfurt a.M. 1947
  • Ende und Anfang: Von den Generationen der Hochkulturen und von der Entstehung des Abendlandes, hrsg. und eingeführt von Richard Löwenthal, Stuttgart 1995 (1984), ISBN 3-608-93032-9 (mit kritischer Behandlung zentraler Thesen Karl Marx', Max Webers, Sigmund Freuds, Oswald Spenglers, Arnold J. Toynbees)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borkenau — Franz Borkenau Franz Borkenau, né le 15 décembre 1900 à Vienne (Autriche), mort le 22 mai 1957, est un essayiste et universitaire autrichien. Sommaire 1 Biographie 2 Ouvrages 3 Références 4 …   Wikipédia en Français

  • Borkenau — Bọrkenau,   Franz, österreichischer Historiker und Publizist, * Wien 15. 12. 1900, ✝ Zürich 22. 5. 1957; studierte in Wien und Leipzig. 1921 29 war er Mitglied der KPD, 1924 29 arbeitete er für die »Kommunistische Internationale« (Komintern).… …   Universal-Lexikon

  • Franz Borkenau — Infobox Person name = Franz Borkenau caption = birth date = Birth date|1900|12|15 birth place = Vienna, Austria Hungary death date = Death date and age|1957|05|22|1900|12|15 death place = Zurich, Switzerland other names = known for = One of the… …   Wikipedia

  • F. Borkenau — Franz Borkenau Franz Borkenau, né le 15 décembre 1900 à Vienne (Autriche), mort le 22 mai 1957, est un essayiste et universitaire autrichien. Sommaire 1 Biographie 2 Ouvrages 3 Références 4 …   Wikipédia en Français

  • Franz Borkenau — Franz Borkenau, né le 15 décembre 1900 à Vienne (Autriche), mort le 22 mai 1957, est un essayiste et universitaire autrichien. Sommaire 1 Biographie 2 Ouvrages 3 Références 4 …   Wikipédia en Français

  • Franz Borkenau — (* 15. Dezember 1900 in Wien; † 22. Mai 1957 in Zürich) war ein in Österreich, Deutschland und den USA wirkender Geschichtsphilosoph, Kulturhistoriker und Soziologe. Leben und Wirken Aus einer österreichisch ungarischen Beamtenfamilie stammend,… …   Deutsch Wikipedia

  • Moriz Pollack von Borkenau — See also: Borkenau Moriz Pollack, Ritter von Borkenau (born December 24, 1827, Vienna August 20, 1904, Vienna) was a Jewish Austrian financier. After leaving the gymnasium of Vienna, at the age of 22, he took charge of his father s wholesale… …   Wikipedia

  • Barbarisch — Die Barbarei, abgeleitet vom griechischen Wort bárbaros für nicht Griechisch sprechende Völker (vgl. Barbar), bedeutet umgangssprachlich so viel wie ungezügelte Rohheit (siehe auch Vandalismus ). Inhaltsverzeichnis 1 Barbarei als… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbarei — Die Barbarei, abgeleitet vom griechischen Wort bárbaros für nicht Griechisch sprechende Völker (vgl. Barbar), bedeutet umgangssprachlich so viel wie ungezügelte Rohheit (siehe auch Vandalismus ). Inhaltsverzeichnis 1 Barbarei als… …   Deutsch Wikipedia

  • George Orwell bibliography — George Orwell bibliography Orwell pictured by the National Union of Journalists in 1933 Releases ↙Books 3 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”