Born (Berg)
Born
Gipfel

Gipfel

Höhe 719 m ü. M.
Lage Kanton Solothurn, Schweiz
Gebirge Jura
Geographische Lage (633598 / 241387)47.32257.8830555555556719Koordinaten: 47° 19′ 21″ N, 7° 52′ 59″ O; CH1903: (633598 / 241387)
Born (Berg) (Solothurn)
Born (Berg)

Der Born ist ein 719 Meter hoher Berg im Schweizer Kanton Solothurn, südwestlich der Stadt Olten. Der Gipfel liegt auf dem Gemeindeboden von Wangen bei Olten und erhebt sich rund 300 Meter über die umliegenden Talebenen.

Felsgrat
Abstieg nach Höfli, Aarburg

Inhaltsverzeichnis

Lage und Umgebung

Der Born wird im Süden und Osten durch die Aare, im Norden durch das breite Dünnerntal und im Westen durch die Schotteraufschüttungen im Gäu begrenzt. Gegen Süden fällt der Born verhältnismässig steil zur Aare ab, während die Hänge gegen Westen und Norden geringere Neigungen aufweisen. Im Osten wird der Höhenrücken des Born durch die Klus von Aarburg von der Anhöhe des Engelberg getrennt. Der Bergrücken ist fast durchgehend waldbedeckt. Am Nordabhang befindet sich ein grosser Steinbruch, in dem das Portlandcementwerk Olten (PCO) mit einer Konzession der Bürgergemeinde Olten seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und bis 1996 Jurakalk und Mergel abbaute.

Geologie

Geologisch gesehen bildet der Born zusammen mit dem östlich gelegenen Engelberg die südlichste Antiklinale des Faltenjuras in der Region von Olten. Das anstehende Gesteinsmaterial des Born stammt aus marinen Sedimenten der oberen Jurazeit (Malmkalk), die heute im Bereich der Klus von Aarburg aufgeschlossen sind. Diese Klus in der Born-Antiklinale wurde in geologischen Zeiten ursprünglich von der Wigger gebildet und wird erst seit dem Eiszeitalter von der Aare durchflossen. Die Schotterablagerungen des risseiszeitlichen Gletschers hatten die Topographie des Gebietes derart modelliert, dass die Aare ihren ehemaligen Lauf entlang dem Jura durch das Gäu (dem heutigen Unterlauf der Dünnern entsprechend) nicht beibehalten konnte und deshalb nach Süden weiter ins Mittelland ausweichen musste und sich mit der Wigger vereinigte, um danach nordwärts durch die Klus zu fliessen. Im bewaldeten Südhang des Born befindet sich das Chessiloch, eine tektonische Höhle.

Urgeschichte

An den Flanken des Born gewannen die Menschen seit der Steinzeit Feuerstein (Silex). Mehrere Siedlungsstellen auf dem Gebiet der Gemeinden Olten, Wangen bei Olten und Boningen sind nachgewiesen.

Wirtschaftsgeschichte

Die Waldungen am Born werden von den Bürgermeinden von Olten und Wangen bei Olten genutzt.

Das Kraftwerk Ruppoldingen erhielt um 1920 eine Erweiterung um ein Pumpspeicherkraftwerk, dessen Wasserspeicher auf der Hochfläche des Born mit einer Druckleitung gespiesen wurde.


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Born — steht für: die historische oder historisierend poetische Bezeichnung für einen Brunnen born, eine davon abgeleitete Gewässer und Ortsbezeichnung Born (Familienname), der Familienname Born Born (Berg), ein Berg in der Schweiz Born Feinkost, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Berg (surname) — Berg, as a surname, may refer to:In music: *Alban Berg (1885 1935), Austrian composer *Cia Berg (born 1963), Swedish singer and television presenter *Elizabeth Berg (born 1986), American singer with The Like , daughter of Tony Berg *Gunnar Berg… …   Wikipedia

  • Berg Castle — Schlass Bierg Principal residence of the Grand Ducal family …   Wikipedia

  • BERG, PHILIP — (Gruberger; 1929– ), founder and director of The Kabbalah Center, a controversial organization dedicated to the popular dissemination of a modern synthesis of Kabbalah and New Age religion. Berg was born in Williamsburg, New York, studied at Beth …   Encyclopedia of Judaism

  • Born (Radevormwald) — Born Stadt Radevormwald Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • BERG, JACKIE KID — (Judah Bergman; 1909–1991), professional boxer, junior welterweight champion 1930–31, member of the International Boxing Hall of Fame and World Boxing Hall of Fame. Born in the Whitechapel section of London s East End to Orthodox immigrant… …   Encyclopedia of Judaism

  • BERG, MOE — (Morris; 1902–1972), U.S. baseball player, spy, scholar, linguist. Once called the strangest fellah who ever put on a uniform by Casey Stengel, Berg was an anomaly in the world of baseball, where few players had any formal education and where he… …   Encyclopedia of Judaism

  • BERG, GERTRUDE — (Edelstein; 1899–1966), U.S. actress, scriptwriter, and creator of the popular radio family the Goldbergs. Born in New York, Gertrude Berg wrote, directed, and performed in The Goldbergs on radio for 17 years, in which she played Jewish housewife …   Encyclopedia of Judaism

  • Berg — /berg/; for 1 also Ger. /berddk/, n. 1. Alban /ahl bahn , ahl bahn/, 1885 1935, Austrian composer. 2. Patricia Jane (Patty), born 1918, U.S. golfer. * * * Former duchy, Holy Roman Empire. Located on the Rhine River, the area now lies in the… …   Universalium

  • Berg (Radevormwald) — Berg Stadt Radevormwald Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”