Borneol
Strukturformel
Strukturformel von Borneol und Isoborneol
Allgemeines
Name Borneol
Andere Namen
  • 2-Bornenol
  • 1,7,7-Trimethylbicyclo[2.2.1]- heptan-2-ol
Summenformel C10H18O
CAS-Nummer
  • 464-43-7 (+)-Borneol
  • 464-45-9 (−)-Borneol
  • 124-76-5 DL-Isoborneol (rac.)
Kurzbeschreibung farblose campherartig riechende Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 154,25 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

212–214 °C [1]

Löslichkeit

unlöslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 33-36/37/38
S: 26-37
WGK 1
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Borneol ist eine in der Natur vorkommende chemische Verbindung, ein einwertiger, sekundärer Alkohol aus der Stoffklasse der bicyclischen Monoterpene. Es enthält chirale Kohlenstoffatome und kommt daher in zwei diastereomeren Formen vor, die üblicherweise Borneol und Isoborneol genannt werden. Da jede dieser beiden Formen ein (enantiomeres) Spiegelbild hat, existieren insgesamt vier Stereoisomere, die alle sehr ähnliche Eigenschaften besitzen. Es bildet farblose, nach Campher riechende Kristalle.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Als sekundärer Pflanzenstoff ist es Bestandteil vieler ätherischer Öle, z. B. vorkommend im Koriander, Rainfarn, Salbei, Muskat und Rosmarin.

Eigenschaften

Borneol kann mit Chromsäure oder Salpetersäure zu Campher oxidiert werden. Dehydratation mit verdünnten Säuren führt zu Camphen.

Bei der Reduktion von Campher mit Natriumborhydrid oder Lithiumaluminiumhydrid hingegen entsteht das Stereoisomer Isoborneol.

Reduktion von Campher zu Isoborneol

Mit Acetanhydrid kann es zum Bornylacetat verestert werden.

Die bakterielle Biosynthese von Methylisoborneol haben Forscher der TU Braunschweig entschlüsselt, gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig und der Uni Saarbrücken.[2]

Verwendung

Als Bestandteil von ätherischen Ölen ist Borneol mitverantwortlich für Geruch und Geschmack diverser Gewürze. Dergestalt wird es auch in Kosmetika eingesetzt.

Sicherheitshinweise

Der Flammpunkt liegt bei 93 °C.[1] Borneol ist relativ instabil. Der orale LD50-Wert beträgt für eine Ratte 5800 Milligramm pro Kilogramm.

Struktur

Einzelnachweise

  1. a b c Datenblatt bei Alfa Aesar
  2. Biosynthesis of the Off-flavor 2-Methylisoborneol by the Myxobacterium Nannocystis exedens in: Angew. Chem. 2007, 119, 8436–8439. / Pressemitteilung

Literatur

  • H. Surburg und J. Panten: Common Fragrance and Flavor Materials: preparation, properties, and uses. Wiley-VCH, Weinheim 2006, ISBN 3-527-31315-X

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • borneol — BORNEÓL s.n. Camfor de Borneo. [pron. ne ol. / < fr. bornéol]. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN  BORNEÓL s. n. camfor de Borneo. (< fr. bornéol) Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • Bornéol — Général Nom IUPAC endo 1,7,7 triméthylbicyclo[2.2.1]heptan 2 ol No CAS …   Wikipédia en Français

  • Borneol — Bor ne*ol, n. [Borneo + ol.] (Chem.) A rare variety of camphor, {C10H17.OH}, resembling ordinary camphor, from which it can be produced by reduction. It is said to occur in the camphor tree of Borneo and Sumatra ({Dryobalanops camphora}), but the …   The Collaborative International Dictionary of English

  • bornéol — ● bornéol nom masculin (de Bornéo, nom propre) Alcool hydroterpénique bicyclique dont la cétone correspondante est le camphre. ● bornéol (synonymes) nom masculin (de Bornéo, nom propre) Alcool hydroterpénique bicyclique dont la cétone… …   Encyclopédie Universelle

  • Borneōl — s. Kampfer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • borneol — s. m. Álcool extraído da cânfora ordinária …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • borneol — bornèōl m <G borneóla> DEFINICIJA kem. C10H17OH, svijetla tekućina s okusom na mentu, ekstrahira se iz tvrdog tkiva biljke Dryobalanops aromatica (Borneo, Sumatra), upotrebljava se za dobivanje sintetskog kamfora i parfema ETIMOLOGIJA prema …   Hrvatski jezični portal

  • borneol — [bôr′nē ôl΄, bôr′nēōl΄] n. [after BORNEO + OL1] a white, crystalline terpene alcohol, C10H17OH, resembling camphor, obtained from the trunk of a Southeast Asian tree: used in perfumery, as an antiseptic, etc …   English World dictionary

  • Borneol — Chembox new Name = Borneol ImageFileL1 = Borneol Structure.png ImageSizeL1 = 120px ImageNameL1 = Borneol ImageFileR1 = Borneol 3D balls.png ImageSizeR1 = 140px IUPACName = endo 1,7,7 Trimethyl bicyclo [2.2.1] heptan 2 ol Section1 = Chembox… …   Wikipedia

  • borneol — ēˌȯl, ōl noun ( s) Etymology: Borneo + International Scientific Vocabulary ol : a crystalline cyclic terpenoid alcohol C10H17OH known in three optically different forms distinguished as dextrorotatory borneol, levorotatory borneol, and racemic… …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”