Boromaradscha I.

Boromaracha I. (vollständiger Titel: Somdet Phra Borommaratchathirat Thi Nueng - Thai: สมเด็จพระบรมราชาธิราชที่ ๑; auch Khun Luang Pha-Ngua - ขุนหลวงพะงั่ว; * 1307 oder 1308; † 1388 oder 1389) war zwischen 1370 und 1388 der dritte König des Ayutthaya-Reiches.

Die Chronik von Luang Prasoet legt seine Regierungszeit von C.S. 732-750 (AD 1370/71 bis 1388/89) fest, andere Versionen der Königlichen Chroniken von Ayutthaya geben andere Jahreszahlen an, so zum Beispiel die „Royal Autograph“ von C.S. 732-744.

Leben

Pha Ngua war ein Bruder der königlichen Gemahlin des Ramathibodi I. (U Thong). Als dieser 1369 starb, wurde gemäß der Thronfolge dessen Sohn Ramesuan (Thai: สมเด็จพระราเมศวร) König von Ayutthaya, doch wurde er bereits nach kurzer Zeit von seinem Onkel verdrängt, der sich 1370 selbst auf den Thron setzte. Der holländische Chronist Jeremias Van Vliet beschreibt, dass die gesamte königliche Familie mit der Übernahme des Throns durch Pha Ngua einverstanden war.

Ramesuan ging daraufhin zurück nach Lopburi, um dort als Gouverneur zu wirken.

Laut Van Vliet war Boromaracha I. ein „weiser, eloquenter, religiöser König, liberal gegenüber der Geistlichkeit und den Armen. Da er ein Waffenliebhaber war und Kriegen nicht abgeneigt, kümmerte er sich sehr um seine Soldaten. Unter seiner Herrschaft war das Land geschwärzt von Bürgerkrieg, aber er regulierte alle Streitigkeiten mit wenig Blutvergiessen. […] Es war eine Zeit von großem Wohlstand in seiner Regierungszeit, im Land herrschte kein Mangel.“

1371 führte Boromaracha I. eine Invasion des benachbarten Königreiches Sukhothai durch, das schließlich 1378 offiziell Vasall von Ayutthaya wurde. 1375 eroberten die Streitkräfte unter Boromaracha I. die Stadt Phitsanulok im Norden des heutigen Thailand, die seinerzeit zweite Hauptstadt des Königreiches Sukhothai war.

König Boromaracha I. starb 1388 im Alter von 81 Jahren in Ayutthaya. Als seinen Nachfolger bestimmte er seinen Sohn Thong Lan (Thai: สมเด็จพระเจ้าทองลัน, auch: Thong Chan), der aber nur sieben Tage regierte und dann von Ramesuan abgelöst wurde, der zum zweiten Mal den Thron von Ayutthaya bestieg.

Boromaracha I. war der Begründer der Suphannaphum-Linie im Königshaus Ayutthaya, die erst mit König Mahintharachathirat (Thai: สมเด็จพระมหินทราธิราช) zweihundert Jahre später ausstarb.

Literatur

  • David K. Wyatt: Thailand A Short History. Silkworm Books, Chiang Mai 1984, ISBN 974-7047-44-6
  • David K.Wyatt, Chris Baker, Dhiravat na Pombejra, Alfon van der Kraan: Van Vliet's Siam. Silkworm Books, Chiang Mai 2005, ISBN 974-9575-81-4
  • Richard D. Cushman (David K. Wyatt Ed.): The Royal Chronicles Of Ayutthaya. The Siam Society, Bangkok 2000, ISBN 974-8298-48-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rama I — Phra Puttha Yotfa Chulalok, im Westen besser bekannt als Rama I., (Thai: พระบาทสมเด็จ พระพุทธยอดฟ้าจุฬาโลก, gesprochen: [pʰrábàːt sŏmdèt pʰrá pʰúttʰajôtfáː ʤùlalôːk]; * 20. März 1737 in Ayutthaya (Thailand) als Thong Duang; † 7. September 1809 in …   Deutsch Wikipedia

  • Rama Thibodi I. — Phrachao U Thong, Amphoe U Thong, Suphanburi Ramathibodi I. (* 1314; † 1369), Thai: สมเด็จพระรามาธิบดีที่๑) oder U Thong (พระเจ้าอู่ทอง), war der erste König des Königreichs Ayutthaya in Siam (heute: Thailand). Zur Herkunft d …   Deutsch Wikipedia

  • Phra Phuttayodfa Chulalok — Phra Puttha Yotfa Chulalok, im Westen besser bekannt als Rama I., (Thai: พระบาทสมเด็จ พระพุทธยอดฟ้าจุฬาโลก, gesprochen: [pʰrábàːt sŏmdèt pʰrá pʰúttʰajôtfáː ʤùlalôːk]; * 20. März 1737 in Ayutthaya (Thailand) als Thong Duang; † 7. September 1809 in …   Deutsch Wikipedia

  • Boroma Radscha IV. — Taksin (Thai: ตากสินมหาราช  Taksin Maharat?/i; später auch: Phaya Tak, Tak Sin, als König Boroma Radscha IV.; * 1734 in Ayutthaya; † 6. April 1782 in Thonburi (heute: Thailand) nach Todesstrafe), war thailändischer König nach dem Ende des… …   Deutsch Wikipedia

  • Hai Hong — Taksin (Thai: ตากสินมหาราช  Taksin Maharat?/i; später auch: Phaya Tak, Tak Sin, als König Boroma Radscha IV.; * 1734 in Ayutthaya; † 6. April 1782 in Thonburi (heute: Thailand) nach Todesstrafe), war thailändischer König nach dem Ende des… …   Deutsch Wikipedia

  • Nakarintharathirat — Intharacha (Thai: สมเด็จพระอินทร์ราชา, auch Nakarintharathirat สมเด็จพระนครินทราธิราช) war von 1409 (C.S. 771) bis 1424 (C.S. 786) der siebte König des siamesischen Reiches von Ayutthaya. [1] Andere Chroniken nennen ihn Nakhon In… …   Deutsch Wikipedia

  • Phaya Tak — Taksin (Thai: ตากสินมหาราช  Taksin Maharat?/i; später auch: Phaya Tak, Tak Sin, als König Boroma Radscha IV.; * 1734 in Ayutthaya; † 6. April 1782 in Thonburi (heute: Thailand) nach Todesstrafe), war thailändischer König nach dem Ende des… …   Deutsch Wikipedia

  • Tak Sin — Taksin (Thai: ตากสินมหาราช  Taksin Maharat?/i; später auch: Phaya Tak, Tak Sin, als König Boroma Radscha IV.; * 1734 in Ayutthaya; † 6. April 1782 in Thonburi (heute: Thailand) nach Todesstrafe), war thailändischer König nach dem Ende des… …   Deutsch Wikipedia

  • Thong Chan — Thong Lan (Thai: พระบาทสมเด็จพระเจ้าทองจันทร์, alternativer Name: Thong Chan; * 1371; † 1388) war im Jahr 1388 (C.S. 750) der vierte König des siamesischen Reiches von Ayutthaya. [1] Andere Chroniken legen seine kurze Regierungszeit in das Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Bhumibol — König Rama IX. mit Bundespräsident Heinrich Lübke im Jahr 1960 Darstellung vor der dänischen Botschaf …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”