Borsigwalde

Borsigwalde ist eine Ortslage im Ortsteil Wittenau des Berliner Bezirks Reinickendorf.

Die Kolonie Borsigwalde entstand 1899–1909 als Werkssiedlung für Beschäftigte der Borsigwerke in Tegel. An der Holzhauser Ecke Breitenbachstraße entstand als Tochterunternehmen von Borsig die Alkett.

Für die Werksbeamten wurden repräsentative Wohngebäude in gotisch-barocker Stilmischung errichtet, für die Arbeiter jedoch auch Mietskasernen ohne Wasserleitungen und Kanalisation, aber mit zugehörigen Gemüsegärten.

Eine Sanierung und der weitere Ausbau der Siedlung erfolgten in den 1930er-Jahren. Teile der Siedlung stehen unter Ensembleschutz, einzelne Objekte unter Denkmalschutz

Weblinks

52.5887613.30873

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlin-Borsigwalde — Borsigwalde ist eine Ortslage im Ortsteil Wittenau des Berliner Bezirks Reinickendorf. Die Kolonie Borsigwalde entstand 1899–1909 als Werkssiedlung für Beschäftigte der Borsigwerke in Tegel. Für die Werksbeamten wurden repräsentative Wohngebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Minerva Borsigwalde — Dieser Artikel beschreibt Minerva Borsigwalde Berlin. Für Minerva 93 siehe Minerva 93 Berlin. SC Borsigwalde Voller Name Sportclub Borsigwalde 1910 e.V. Gegr …   Deutsch Wikipedia

  • SC Borsigwalde 1910 — SC Borsigwalde Voller Name Sportclub Borsigwalde 1910 e.V. Gegründet 1910 …   Deutsch Wikipedia

  • Karabiner 98k — Une K98k La Karabiner 98k (en abrégé Kar98k ou K98) est une carabine à répétition manuelle par verrou allemande conçue par Mauser Waffenfabrik. Elle fut adoptée en 1935 par la Wehrmacht. Elle équipait une bonne partie des troupes. Plus de 15… …   Wikipédia en Français

  • Waffenamt codes — Code Manufacturer Place Year WaA1 Berlin Suhler Waffenwerke Suhl 1937 39WaA1 337 Berlin Suhler Waffenwerke Suhl 1939 40WaA1 bcd Gustloff Werke Weimar 1941 45WaA4 Otto Sindel Berlin 1934WaA4 Berlin Suhler Waffenwerke Suhl 1937 39WaA4 Berlin Suhler …   Wikipedia

  • Altmärkische Kettenwerke — Ehemaliger Haupteingang mit Verwaltungsgebäude der Alkett in der Breitenbachstraße 34–36 Die Altmärkische Kettenwerk GmbH (Alkett) war während des Zweiten Weltkrieges ein bedeutender Hersteller von Panzerfahrzeugen für die Wehrmacht. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Wittenau — Lage von Wittenau in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Wittenau sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Wittenau im Bezirk Reinickendorf aufgeführt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ligue berlinoise de football 1945-1946 — Berliner Stadtliga Saison 1945 1946 Pays Allemagne sous contrôle allié …   Wikipédia en Français

  • Adolf Clarenbach — Statue Adolf Clarenbachs (rechts) am Rathausturm Köln Adolf Clarenbach (auch Klarenbach; * um 1497 bei Lüttringhausen; † 28. September 1529 in Köln) starb als einer der ersten evangelischen Märtyrer am …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Wittenau — Wittenau Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”