Borssén
Therese Borssén Ski Alpin
Therese Borssén
Nation Schweden Schweden
Geburtstag 12. Dezember 1984
Geburtsort Rättvik
Größe 173 cm
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom
Verein Rattviks SLK
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 28. November 2003
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 18. (2006/07)
 Riesenslalomweltcup 37. (2006/07)
 Slalomweltcup 4. (2006/07)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 1 1 4
letzte Änderung: 24. März 2009

Therese Borssén (* 12. Dezember 1984 in Rättvik) ist eine schwedische Skirennläuferin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Borssén wurde im Alter von zwei Jahren erstmals von ihrem Vater mit auf die Skipiste genommen. Ihr erstes Rennen bestritt sie mit sieben Jahren. Mit 15 Jahren wechselte sie auf die Skiakademie in Jarpen und begann sich weitgehend auf das Skifahren zu konzentrieren. Noch im gleichen Jahr schaffte sie den Sprung in die schwedische Juniorennationalmannschaft. Nach einigen Erfolgen im Europacup und bei FIS-Rennen gab sie im November 2003 beim Riesenslalom von Park City ihr Debüt im Skiweltcup.

Schon bei ihrem zweiten Rennen gelang es ihr, sich mit Platz 13 in den Punkterängen zu platzieren. Ihren ersten Weltcup-Sieg feierte sie am 29. Dezember 2006 beim Nachtslalom am Semmering.

2005 nahm Therese Borssén an der Skiweltmeisterschaft teil und wurde überraschend Fünfte im Slalom. Bei ihrer Olympiapremiere in Turin kam sie auf den achten Platz.

Erfolge

Olympische Spiele

Weltmeisterschaften

Juniorenweltmeisterschaften

Weltcup

  • Saison 2005/06: 7. Slalomwertung
  • Saison 2006/07: 4. Slalomwertung
  • Saison 2007/08: 6. Slalomwertung
  • 6 Podestplätze, davon 1 Sieg:
Datum Ort Land Disziplin
29. Dezember 2006 Semmering Österreich Slalom

Europacup

  • 5 Podestplätze

Weitere Erfolge

  • 1 schwedischer Meistertitel (Slalom 2008)
  • 20 Siege bei FIS-Rennen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borssen — Therese Borssén Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Therese Borssen — Therese Borssén Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Therese Borssén — Nation Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Therese Borssen — Therese Borssen. Therese Borssen nació el 12 de diciembre de 1984 en Rattvik (Suecia), es una esquiadora que tiene 1 victoria en la Copa del Mundo de Esquí Alpino (con un total de 6 podiums). Contenido …   Wikipedia Español

  • Therese Borssen — Therese Borssen, née le 12 décembre 1984 à Rattvik, est une skieuse alpine suédoise. Coupe du Monde Meilleur classement au général : 18e en 2007. 1 victoire en Slalom …   Wikipédia en Français

  • Therese Borssén — Therese Borssén, born 12 December 1984 in Rättvik, is a Swedish skier specialized in slalom. Her first World Cup win came in Semmering, on 29 December 2006. She resides in Rättvik and Stockholm.Therese participated in the 2006 Winter Olympics in… …   Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007 — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Damen — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Herren — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe Du Monde De Ski Alpin 2007 — La Coupe du monde de ski alpin 2007 : Sommaire 1 Classement général masculin 1.1 Classements de chaque discipline 1.1.1 Descente (11/11) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”