Boruca (Talsperre)
Boruca (Talsperre)

Photo-request.svg

Bild gesucht 

BW

Lage: Costa Rica
Größere Städte in der Nähe: Palmar Norte
Boruca (Talsperre) (Costa Rica)
Boruca (Talsperre)
Koordinaten 9° 0′ 0″ N, 83° 18′ 0″ W9-83.3Koordinaten: 9° 0′ 0″ N, 83° 18′ 0″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: in Bau
Höhe über Gründungssohle: zwischen 167 und 267 mdep1
Bauwerksvolumen: 43 Mio. m³dep1
Kraftwerksleistung: 1500 MWdep1
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche bei Vollstau: 250 km²dep1
Speicherraum: 14.960 Mio. m³dep1

Boruca ist ein Talsperrenprojekt (spanisch "Proyecto Hidroelectrico Boruca", englisch: Boruca Hydroelectric Project) am Fluss Terraba (Rio Grande de Terraba) im Süden Costa Ricas bei Palmar Norte. Das Projekt ist in Planung oder bereits in Bau. Die Fertigstellung verzögert sich wegen der schlechten wirtschaftlichen Situation und wegen der Proteste gegen das Projekt.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

Seriöse technische Informationen über dieses Staudammprojekt sind kaum zu finden. So wird zum Beispiel die Höhe des Absperrbauwerks völlig unterschiedlich mit 167, 180, 260 oder 267 m angegeben. Der Stausee wird 250 Quadratkilometer groß sein, der Speicherinhalt rund 15 Milliarden Kubikmeter.

Nutzen

Seit den 1970er Jahren lässt die Regierung von Costa Rica Studien für das Wasserkraftwerksprojekt ausführen. Mit dem erzeugten Strom könnte ganz Costa Rica versorgt werden; er soll zum Teil nach Mexiko und die USA geleitet werden, außerdem soll ein Aluminiumwerk versorgt werden. Nur 15% sind für den lokalen Stromverbrauch gedacht. Betreiber ist die staatliche Elektrizitätsgesellschaft Instituto Costaricense de Electricidad (ICE). Es wird von Baukosten in Höhe von 1,7 bis 3 Milliarden Dollar gesprochen.

Nachteile

Sechs Stammesgebiete indigener Einwohner im Süden von Costa Rica würden von dem Stausee beeinflusst werden, davon drei direkt (das Rey Curré Reserve und Gebiete der Terraba und Boruca würden überflutet) und mindestens drei indirekt (die Gebiete der Ujarras, Salitre und Cabagra würden von der Infrastruktur wie Straßen beeinflusst). 1500 Familien müssten umgesiedelt werden. Auch der Terraba-Sierpe-Mangrovenwald im Mündungsgebiet des Terraba würde geschädigt.

Siehe auch:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boruca — Die Boruca (auch Brunca oder Brunka) sind ein indigenes Volk in Costa Rica. Dem Volksstamm gehören etwa 2000 Menschen an, die meisten von ihnen leben in einem Reservat in der Provinz Puntarenas im Südwesten von Costa Rica. Die Vorfahren der… …   Deutsch Wikipedia

  • Brunka — Die Boruca (auch Brunca oder Brunka) sind ein indigenes Volk in Costa Rica. Dem Volksstamm gehören etwa 2000 Menschen an, die meisten von ihnen leben in einem Reservat in der Provinz Puntarenas im Südwesten von Costa Rica. Die Vorfahren der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Talsperren der Welt — In dieser Liste sollen alle größeren bzw. bedeutenden Talsperren der Erde länderweise und alphabetisch sortiert aufgeführt werden. Wenn bezüglich ihrer Auflistung deren Anzahl für ein Land zu groß wird, kann die Liste für dieses Land… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Talsperren der Welt — In dieser Liste sollen alle größeren bzw. bedeutenden Talsperren der Erde länderweise und alphabetisch sortiert aufgeführt werden. Wenn bezüglich ihrer Auflistung deren Anzahl für ein Land zu groß wird, kann die Liste für dieses Land… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”