Bos-cha
Bos-cha von Westen

Bos-cha ist ein Weiler in der linken Talseite des Unterengadins im Kanton Graubünden und gehört politisch zur Gemeinde Ardez, obwohl es näher bei Guarda liegt. Bos-cha liegt auf einer Höhe von 1'664 m am Rande einer Hangterrasse mit Blick auf die Tallandschaft. Die Fraktion besteht aus einem Dutzend Häuser mit etwa 30 Einwohnern.

Bos-cha war ursprünglich ein Übernachtungsort an der alten Durchgangsstrasse, die bis 1862 über Guarda, Bos-cha, Chanoua und Ftan nach Scuol führte. Ausser einer Stephanskapelle (1525), die in ein Privathaus umgewandelt wurde, ist der Ort urkundlich nirgends erwähnt.

Sehenswürdigkeiten sind das Haus Viletta/Claglüna mit einem ungewöhnlich bizarren Barockgiebel sowie die Überreste der alten Mühle am Bach auf dem Weg nach Guarda. Sie wurde 1951 das Opfer einer Lawine, kurz nachdem sie unter Heimatschutz gestellt worden war. Heute erkennt man noch einige Mauerreste, zwei Mühlsteine und das imposante Wasserrad.

Aus Bos-cha stammt die Sage von der Wirtin von Bos-cha.

Weblinks

 Commons: Bos-cha – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
46.777510.168888888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sage von der Wirtin von Bos-cha — Die Sage von der Wirtin von Bos cha ist im Weiler Bos cha bei Ardez im Unterengadin beheimatet. Inhalt In Bos cha stand in früherer Zeit eine Usteria (rätoromanisch für «Wirtshaus»), in dem eine Räuberbande ihr Domizil hatte. Die Wirtin selbst… …   Deutsch Wikipedia

  • Apartment Bos-cha — (La Punt Chamues ch,Швейцария) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: via da l …   Каталог отелей

  • Liste der BOS-Leitstellen — Dieser Artikel behandelt Leitstellen in Deutschland, die durch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) betrieben werden. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Flächendeckender Aufbau von Integrierten Leitstellen in Bayern und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ardez — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Engadina — Oberengadin, Blick von unterhalb des Bergeller Gipfels Motta Salacina nach Nordosten Richtung Sils, im Vordergrund Maloja Das Engadin (rätoroman. Engiadina, ital. Engadina, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist ein Hochtal im… …   Deutsch Wikipedia

  • Engiadin'Ota — Oberengadin, Blick von unterhalb des Bergeller Gipfels Motta Salacina nach Nordosten Richtung Sils, im Vordergrund Maloja Das Engadin (rätoroman. Engiadina, ital. Engadina, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist ein Hochtal im… …   Deutsch Wikipedia

  • Engiadina — Oberengadin, Blick von unterhalb des Bergeller Gipfels Motta Salacina nach Nordosten Richtung Sils, im Vordergrund Maloja Das Engadin (rätoroman. Engiadina, ital. Engadina, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist ein Hochtal im… …   Deutsch Wikipedia

  • Engiadina Bassa — Oberengadin, Blick von unterhalb des Bergeller Gipfels Motta Salacina nach Nordosten Richtung Sils, im Vordergrund Maloja Das Engadin (rätoroman. Engiadina, ital. Engadina, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist ein Hochtal im… …   Deutsch Wikipedia

  • Unterengadin — Das Unterengadin, Blick nach Osten auf die Unterengadiner Dolomiten Das Unterengadin (rätoroman. Engiadina Bassa, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist der untere Teil des schweizerischen Inntals. Gemeinsam mit dem Samnaun und… …   Deutsch Wikipedia

  • Населённые пункты Граубюндена — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”