Bosanska Dubica
Kozarska Dubica
Козарска Дубица
Wappen von Kozarska Dubica
Kozarska Dubica (Bosnien und Herzegowina)
DEC
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Republika Srpska
Koordinaten: 45° 11′ N, 16° 48′ O45.18333333333316.899Koordinaten: 45° 11′ 0″ N, 16° 48′ 0″ O
Höhe: 99 m ü. A.
Fläche: 499 km²
Einwohner: 31.577 (1991)
Bevölkerungsdichte: 63 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 52
Postleitzahl: 79240
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Nino Jauz (SNSD)
Webpräsenz:
Eine alte Zeichnung von Bosanska Dubica

Kozarska Dubica (auch Bosanska Dubica) ist eine Stadt im Nordwesten von Bosnien und Herzegowina in der Republika Srpska. Sie hat ca. 12.000 Einwohner. Die Fläche des gleichnamigen Verwaltungsbezirkes umfasst 499 km² mit insgesamt 31.000 Einwohnern.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Kozarska Dubica liegt 70 km nordwestlich von Banja Luka am Fluss Una. Die Stadt und ihre Vorstädte grenzen im Norden an die Republik Kroatien, im Osten an die Stadt Bosanska Gradiška, im Westen an Bosanska Kostajnica und im Süden an Prijedor.

Geschichte

Dubica wurde um 930 gegründet. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1197. Unter osmanische Besetzung fiel die Stadt 1538. Der österreichisch-türkische Krieg von 1788 bis 1791 fand u.a. auch im Gebiet von Dubica statt.

Während des Zweiten Weltkriegs war Bosanska Dubica zwischen Achsenmächten und Partisanen heftig umkämpft. Das ehemalige Wappen der Stadt, das bis 1993 in Gebrauch war, zeigt eine Szene aus der Schlacht im Kozara-Gebirge aus dem Sommer 1942[1].

Auch im Bosnienkrieg von 1992 bis 1995 war die Stadt Kriegsschauplatz. So wurde die Stadt am 18. und 19. September 1995 von der Kroatischen Armee angegriffen[2].

Wirtschaft

Der Stadtbezirk Dubica liegt in einem Flusstal mit mehr als 31.609 Hektar Ackerland, sodass die Landwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Neben Ackerbau und Rinderzucht betreibt man seit jüngster Zeit auch Weinbau. Das günstige Klima bietet gute Voraussetzungen für den Anbau von Gemüse. Die größte Milch-Produktionsfirma ist Mlijekoprodukt nahe der Stadt Bosanska Dubica. Die Stadt an der Una verfügt nur über kleine industrielle Anlagen. Die meisten Bewohner leben von der Landwirtschaft und von der Dienstleistung.

Auch die Fischerei hat einen hohen Stellenwert. Das Mündungsgebiet von Una und Save hat eine lange Fischfangtradition und zieht Angler aus vielen Gegenden an.

Das 1962 gegründete Bauunternehmen IGP UNA ist einer der großen Arbeitgeber der Stadt. Die Wiederherstellung der vom Krieg zerstörten Brücken gehört zu den wichtigsten Projekten dieser Firma.

Bereits in den 1970er Jahren konnte ein Wirtschaftsaufschwung die Entwicklung der Stadt begünstigen.

Verkehr

Kozarska Dubica liegt an der Kreuzung der Nationalstraßen 14 (nach Novi Grad; 50 km), 15 (nach Prijedor; 33 km) und 14-1 (nach Bosanska Gradiška; 44 km). Auf der Grenzbrücke über die Una befindet sich ein Grenzübergang. Die nächste Bahnstation ist 5 km entfernt und liegt an der kroatischen Strecke Sisak-Slavonski Brod.

Gesundheit

Im Bezirk Kozarska Dubica liegt das Kur- und Rehabilitationszentrum von Bad Mljecanica. Die moderne Spezialklinik verfügt über alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Genesung und Erholung. Sie befindet sich in der Bergregion von Kozara.

Sport

Der Jagdsport hat in Bosanska Dubica eine lange Tradition. In dem waldreichen Jagdgebiet, das eine Fläche von rund 499 km² umfasst und die Berge Kozara und Prosara einschließt, können kleinere Tiere wie Wildenten bis hin zu Großtieren wie Hirschen gejagt werden. Jedes Jahr findet im April ein internationaler Wettbewerb mit Treibjagden statt.

In Bosanska Dubica wird seit dem frühen 20. Jahrhundert Sport getrieben. In den 1930er Jahren wurde der Fußballklub Una gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Sportangebot erweitert: 1962 Handball, 1973 Basketball und 1982 Karate. Der Sportverein ist heute ein wichtiger Teil des öffentlichen Lebens. Es gibt sowohl Männer- als auch Frauenmannschaften im Handball.

Sehenswürdigkeiten

Neue Moschee in Dubica

Alte und neue Kirchen sowie die Moscheen Gradska Džamija, Krajšnjička Džamija, Puhalska Džamija und Čaršiska Džamija (im Aufbau); die zwei Denkmäler des 2. Weltkriegs Mrakovica und Patrija und die Klöster Moštanica (Manastir Moštanica) aus 12. Jahrhundert und Klisina.

Einzelnachweise

  1. http://ww2.boom.ru/Underground/Balkans/kozara.html
  2. http://www.kozarskadubica.org/O_gradu/O_gradu.htm (teilweise Übersetzung)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bosanska Dubica — Municipios de la República Srpska de Bosnia y Herzegovina …   Wikipedia Español

  • Bosanska Dubica — Dubica (Bosnie Herzégovine) Pour les articles homonymes, voir Dubica. Dubica Козарска Дубица [[Image:|100px|center|Blason]] [[Image:|100px|center|Drapeau]] …   Wikipédia en Français

  • Bosanska Dubica — Original name in latin Bosanska Dubica Name in other language Bosanska Dubica, Kozarska Dubica State code BA Continent/City Europe/Sarajevo longitude 45.17667 latitude 16.80944 altitude 99 Population 9959 Date 2012 01 19 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bosanska Dubica — Sp Bòsanska Dùbica Ap Bosanska Dubica L Bosnija ir Hercegovina …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Čitluk (Bosanska Dubica) —   Village   Country  Bosnia and Herzegovina Municipality …   Wikipedia

  • Međeđa (Bosanska Dubica) —   Village   Country  Bosnia and Herzegovina Municipality …   Wikipedia

  • Opcina Bosanska Dubica — Admin ASC 2 Code Orig. name Općina Bosanska Dubica Country and Admin Code BA.02.3344088 BA …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Dubica, Bosnia and Herzegovina — Bosanska Dubica Босанска Дубица / Козарска Дубица Highligths of Bosanska/Kozarska Dubica …   Wikipedia

  • Dubica (Bosnie-Herzégovine) — Pour les articles homonymes, voir Dubica. Dubica Козарска Дубица [[Image:|100px|center|Blason]] [[Image:|100px|center|Drapeau]] …   Wikipédia en Français

  • Dubica (Republika Srpska) — Dubica (Bosnie Herzégovine) Pour les articles homonymes, voir Dubica. Dubica Козарска Дубица [[Image:|100px|center|Blason]] [[Image:|100px|center|Drapeau]] …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”